Gili Trawangan, Gili Meno, Gili Air – Inselparadies für jedes Budget

Strand Gili Trawangan

Traumhafter Strand auf Gili Trawangan. Seid ihr bereit zum relaxen?

Schon lange auf der Liste und nun, endlich sind wir da. Auf den Gilis. Die drei wunderschönen Inselchen nordwestlich von Lombok sind schon lange kein Geheimnis mehr. Kein Wunder, denn die Gilis sind wirklich paradiesisch. Wir haben niemanden getroffen, dem die Gilis nicht gefallen haben. Und das Gute dabei ist, es gibt drei davon. Wir verraten dir, wieso du die Gilis unbedingt auf deine Reisewunschliste nehmen solltest.

Gili Trawangan ist die Grösste von den Dreien und als Partyinsel bekannt. Stimmt. Ganz anders hingegen ist Gili Meno, die Kleinste von allen. Die perfekte Insel für Ruhesuchende. Und Gili Air? Ein Mix aus Gili T und Meno. Lokal verankert und doch sehr westlich ausgerichtet. Die perfekte Mischung. Was die Gilis betrifft, stimmen wir dem Lonely Planet übrigens zu 100 Prozent zu: Es ist unglaublich schwierig von den Gilis wieder wegzukommen.

Gili Trawangan – Strand, Party, Tauchen

Ja, da geht was ab auf der Grössten der drei Gili Inseln. Viele Backpacker kommen nach Gili T und bleiben auch gleich ein Weilchen hängen. Ist ja auch perfekt, denn es gibt Party, Strand, Sonne und Meer satt. Partyliebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten wie die, die nur Chillen wollen. Zu langweilig? Kein Problem. Sicher wolltest du schon lange Tauchen lernen oder die Unterwasserwelt mit Maske und Schnorchel entdecken. Zum Abhängen gibt es unendlich coole Strandbars, gemütliche Cafés und Restaurants. Und sobald die Sonne untergeht ist wieder Party bis in die frühen Morgenstunden angesagt.

Die günstigsten Unterkünfte und Verpflegungsmöglichkeiten gibt es auf Gili T. Die Auswahl ist riesig und die Entscheidung kann ganz schön schwer fallen. Ob Zimmer oder Restaurant, es gibt von der Budgetoption bis zu Luxusvariante alles was das Herz begehrt. Während der Hochsaison im Juli und August ist die Insel voll. Wir waren anfangs Juli da und ja, es war viel los. Von Einheimischen haben wir aber erfahren, dass es aussergewöhnlich ruhig ist für diese Jahreszeit. Die Gründe dafür könnten der Monat des Ramadan und die Fussball WM sein. Dass Ramadan ist, war für uns perfekt, denn das bedeutet: es ist ruhiger auf Gili T als sonst. Aus Respekt wird nämlich die Musik um Mitternacht abgestellt.

Strasse Gili Trawangan

Hauptstrasse auf Gili Trawangan.

Auf Gili T gibt es aber nicht nur Party. Wer einen entspannten Strandurlaub bevorzugt, weg von den Massen und der lauten Musik, findet die Ruhe auf der Nord- und Westseite der Insel. Dort gibt es gemütliche Bungalowanlagen, die aber seinen Preis haben. Die Auswahl an Restaurants ist zwar nicht so gross wie auf der Ostseite, aber es gibt genügend Optionen. Wer mehr Auswahl braucht, kann sich ein Fahrrad mieten oder sich mit dem Cidomo (Pferde-Taxi) auf die belebte Ostseite kutschieren lassen.

Für Partygänger ist Gili T ein Traum. Wo geht es ab? Um den Jetty und der Hauptstrasse auf der Ostseite entlang. Unterkünfte in allen Preisklassen und in grosser Fülle gibt es auf der Ostseite und im Inselinnern. Man hat die Qual der Wahl.

Nachtmarkt Gili Trawangan

Der Nachtmarkt auf Gili Trawangan ist genial, um lokale Spezialitäten zu probieren.

Du liebst lokales Essen? Wunderbar, dann verpasse auf keinen Fall den Nachtmarkt. Du hast die Gelegenheit in die Welt der Gili und Lombok Küche einzutauchen.

Um die gesamte Insel zu erkunden, bietet sich die Miete eines Fahrrads an. Oder hüpf auf ein Cidomo und lass dich fahren. Natürlich kannst du auch zu Fuss die Insel erkunden, das dauert dann einfach ein bisschen länger.

Gili Meno, die Kleinste der Gilis. Eine relaxte Insel mit entspannter Atmosphäre.

Gili Meno ist ein kleines Paradies auf Erden. Wir konnten kaum glauben, wie unterschiedlich die Inseln doch sind. Nach zwei Tagen auf Gili T sind wir mit dem lokalen Boot für IDR 25’000 pro Person nach Gili Meno gefahren. Eine gute Entscheidung, denn wir haben eine gemütliche Insel mit extrem freundlichen Menschen gefunden.

Auf der Ostseite und um den Bootsanlegesteg gibt es eine Handvoll Restaurants und Bungalowanlagen. Am belebtesten ist diese Gegend vormittags, wenn das lokale Boot anlegt. Während des Tages ist die Atmosphäre sehr entspannt und relaxt. Wir haben die Ruhe gesucht und diese auf der Westseite gefunden. Das Angebot ist klein, aber fein. Wir haben die einfache Holzhütte gewählt, aber wer möchte, kann auch im edlen Resort absteigen.

See Gili Meno

Salzwasser See auf Gili Meno.

Unser A-Frame Bungalow im Sunset Gecko auf Gili Meno ist unser absolute Favorit. Es hat uns so gefallen, dass aus zwei Tagen fünf geworden sind. Es war zwar klein und eng, aber es hat Charme. Wir hatten auch kein eigenes Bad, aber das Open-Air Gemeinschaftsbad ist nur 10 Sekunden vom Bungalow entfernt. Weitere 10 Sekunden und Meersicht satt.

Sunset Gecko

Unser Haus auf Gili Meno.

Den besten Badestrand haben wir auf der Südostseite beim Malina’s Child Restaurant/Bungalows gefunden. Einfacher Einstieg ins Wasser und idealer Strand zum Sonnenbaden.

Was gibt es sonst noch zu tun auf Gili Meno? Ausspannen, eine Massage geniessen, Schnorcheln, Tauchen oder einen leckeren, frischen Fruchtsaft geniessen.

Oder die Aufzuchtstation für Schildkröten besuchen. Die frisch geschlüpften Baby Schildkröten werden im Aquarium aufgezogen. Sobald sie gross genug sind, werden sie in die Freiheit entlassen.

Beobachtest du gerne Vögel? Unser Tipp, gehe zum Salzwasser See auf der Westseite der Insel, wo 30 verschiedene Vogelarten ihr Zuhause haben. Der See ist von einem Mangrovenwald umgeben und besonders sehenswert bei Sonnenuntergang.

Gili Meno

Die besten Schnorchelplätze befinden sich um Gili Meno. Das Riff ist nahe und einfach vom Strand erreichbar.

Gili Air – Trauminsel mit tiefem, lokalen Charakter, einer kleinen Partyszene und traumhaften, weissen Sandstränden

Die ersten Siedler waren Fischer und haben sich 1850 auf Gili Air niedergelassen. Wir haben Gili Air als letztes besucht und ein weiteres kleines Paradies gefunden. Gili Air ist ein Mix zwischen Gili Trawangan und Gili Meno. Die Haupt-Action ist auf der Südost- und Ostseite der Insel mit einer grossen Auswahl an Restaurants und Bars. Es gibt eine Partyszene auf Gili Air, die ist aber klein im Vergleich zu Gili T.

Gili Air

Das Leben ist schön auf Gili Air.

Liebst du die Ruhe und eine entspannte Atmosphäre? Kein Problem, gibt es beides auf der West- und Nordseite. Direkt am Meer gibt es Restaurants, einfache, gemütliche Bungalowanlagen aber auch luxuriöse Resorts.

Strand Gili Air

Wunderschöner Strand auf Gili Air.

Wir reisen in der Hochsaison und haben keine Unterkunft gebucht. Ob das gut geht? Nach unserer Ankunft auf Gili Air gehen wir auf die Suche und sind erfolgreich. Im Inselinnern gibt es noch mehr als genug Übernachtungsmöglichkeiten. Zu früh Sorgen gemacht. Wer nicht den Anspruch hat gleich am Strand zu wohnen, findet auch in der Hochsaison eine Unterkunft. Es gibt nämlich ganz viele Familien, die ein paar Zimmer oder Bungalows vermieten. Eine einmalige Gelegenheit etwas mehr vom richtigen Leben der Lokalen zu sehen.

Was haben die drei Gilis gemeinsam?

Wunderschöne Sandstrände, interessante Riffe und kristallklares Wasser. Aber das Beste ist, auf den Gilis gibt es keine Autos und keine Motorräder. Die Hauptverkehrsmittel sind das Cidomo (Pferde-Taxi) und Fahrräder.

Welche der drei Gilis ist die Beste?

Das ist eine schwierige Frage. Jede hat ihren Charme und eine eigene Identität. Unser persönliche Favorit ist ganz klar Gili Meno. Warum? Wir haben auf Gili Meno die Ruhe gefunden, die wir suchten. Und uns hat gefallen, dass Gili Meno noch sehr ursprünglich und persönlich ist. Die Einheimischen sind sehr freundlich und zurückhaltend.

Für diejenigen, die wenig Zeit zur Verfügung haben und nur eine der drei Gilis besuchen können, empfehlen wir Gili Air. Auf Gili Air gibt es für jeden etwas. Ruhe, Party, eine grosse Auswahl an Restaurants und Bars und die Insel hat zudem einen tiefen lokalen Charakter.

Fragst du dich, wie du auf die Gilis kommst? Wie viel ein Transfer, Unterkünfte, Essen oder Getränke kosten? Lies weiter, wir verraten es dir gleich.

Was tun auf den Gilis?

Ganz einfach. Relaxen und das Inselleben geniessen. Egal auf welcher der drei Gilis du bist, Nichtstun ist doch einfach schön. Du denkst, das ist langweilig? Hast du dir schon einmal überlegt Tauchen zu lernen? Bist du schon zertifiziert, dann gibt es genügend Gelegenheit mit einer der Tauchschulen auf der Insel die Unterwasserwelt zu entdecken. Oder wie wär’s mit einem Apnoe Tauchkurs? Zu anstrengend? Wie wär’s mit Schnorcheln? Ein Schnorchelset mieten kostet zwischen IDR 20’000 und 30’000 und schon kannst du dich ins kristallklare Wasser stürzen und Fische beobachten. Miete unbedingt auch Flossen dazu. Wir empfehlen, wegen starken Strömungen, nur mit Flossen zu Schnorcheln.

Schnorchelset

Schnorchelsets zum mieten gibt es an jeder Strassenecke für weniger als zwei Dollar.

Du liebst Wassersport? Kayaken, Stand-up Paddling oder Surfen, alles ist möglich auf den Gilis.

Wenn du lieber an Land bleibst, kannst du zu Fuss die Inseln erkunden oder ein Fahrrad für IDR 30’000 pro Tag mieten. Wir haben die zu Fuss Variante bevorzugt. Erstens ist es gratis und da es viele tiefsandige Stellen gibt, kann die Fahrt mit dem Fahrrad ganz schön anstrengend sein. Zu Fuss haben wir zudem Zeit zum Fotografieren und uns die Insel in Zeitlupe anzuschauen.

Tauchen und Schnorcheln sind beliebte Aktivitäten auf den Gilis

Du liebst das Wasser? Dann bist du auf den Gilis am richtigen Ort. Es gibt täglich Schnorchel- und Tauchausflüge zu den Korallenriffen in der Umgebung. Tauchschulen gibt es auf allen drei Inseln. Die renommierten Tauchschulen wie Blue Marlin Dive Centre, Dream Divers und Manta Dive machen einen guten und professionellen Eindruck. Die Tauchgründe rund um die Gilis sind für alle Erfahrungsstufen geeignet. Kurse werden auf den Gilis in vielen verschiedenen Sprachen angeboten. Das Angebot ist wirklich gross.

Wegen der Lage der Gilis gibt es meist Strömung in den Kanälen und Strömungstauchen ist die Norm. Neben Korallengärten hat die Unterwasserwelt einen guten Mix an Leben zu bieten. Sichtungen von Riffhaien, Schildkröten, Büffelkopfpapageienfischen, Muränen, Nacktschnecken und Rifffischen sind auf den Tauchgängen möglich.

Auf Gili Meno haben wir uns ein Schnorchenset gemietet und die Meno Wall erkundet. Die Strömung war ganz schön stark, so konnten wir uns schön treiben lassen. Die Sicht war grandios – mindestens 30 Meter. Wir haben auf unserem Schnorchelgang zwei Schildkröten, Süsslippen, Clownfische und schöne Korallen gesehen.

Eine Schnorcheltour auf eigene Faust können wir empfehlen. Das Riff ist einfach vom Strand aus erreichbar. Wer lieber eine geführte Tour mitmacht, kann für IDR 100’000 pro Person auf ein Schnorchelboot mit. Es werden mehrere Plätze angefahren.

Die beste Reisezeit

Die Hochsaison ist definitiv im Juli und August. Wettertechnisch sind diese beiden Monate wohl die besten aber meist ist es überfüllt. Um den Massen auszuweichen empfehlen wir im Mai, Juni oder anfangs Juli die Gilis zu besuchen.

Der Vorteil beim Reisen bevor die Hochsaison startet: die Preise sind moderat und handeln bei Unterkünften ist gut möglich. In der Hochsaison schnellen die Preise gut und gerne bis zu 50 Prozent in die Höhe. Dasselbe gilt beim Transport. Zudem ist eine Vorausbuchung der Unterkunft zwingend nötig, wer eine bestimmte Lage oder Hotel will.

Unterkunft

Bei den Unterkünften gibt es in jeder Preisklasse etwas. Von einfachen Budgetzimmern, Bungalows oder Mehrbettzimmern bis zum Luxusresort mit privatem Pool ist auf den Gilis alles möglich. Wir reisen mit tiefem Budget und bevorzugen die simple und günstige Variante. Luxus ist nicht wichtig, aber sauber, sicher und freundlich muss es sein. Wenn du dieselbe Vorstellung hast, können wir ein Homestay oder Guesthouse wärmstens empfehlen. Die Kosten für ein einfaches Zimmer/Bungalow mit Lüfter liegen zwischen IDR 150’000 bis 400’000. Bungalows mit Klimaanlage kosten ab IDR 400’000. Wenn du ganz auf Sparflamme reist, gibt es auch Mehrbettzimmer für IDR 50’000.

Unterkunft vorbuchen oder vor Ort schauen?

Wir waren in der Hochsaison unterwegs und haben gelesen, dass in den Monaten Juli und August zwingend vorgebucht werden muss. Am liebsten reisen wir spontan ohne etwas zu buchen, um sicher zu gehen haben wir trotzdem die ersten zwei Nächte in Bali, auf Gili T und Meno vorgebucht. Wir waren froh darüber, aber unbedingt notwendig wäre es nicht gewesen. Es sind vor Ort noch genügend freie Zimmer zur Verfügung gestanden. Viele Homestays haben nämlich keine Webseite und Online buchen ist nicht möglich. Wir sind der Meinung, dass immer ein Zimmer zu finden ist. Aber nur, wenn man nicht allzu hohe Ansprüche hat.

Bungalow

Bungalows sind weit verbreitet auf den Gilis. Wir lieben diese kleinen, einfachen Hütten, denn sie haben Charme.

Auch wenn wir nicht so gerne vorbuchen, informieren tun wir uns immer. Tripadvisor und booking.com sind grosse Hilfen bei der Suche nach Unterkünften. Da wir diesmal ohne Reiseführer reisen, sind diese beiden Internetplattformen umso wichtiger. Wir sind sehr zufrieden mit dem Resultat. Es gibt keine Unterkunft auf diesem Trip, die uns nicht gefallen hat.

Resort Gili Meno

Luxuriöses Resort auf Gili Meno.

Wie sind die Gilis erreichbar?

Die Gilis sind am einfachsten von Bali oder Lombok erreichbar. Wir sind nach Denpasar geflogen und haben eine Nacht in Sanur verbracht. Das Ticket für das Schnellboot haben wir vorgebucht, weil wir in der Hochsaison reisen. Die Fähre von Bali nach Gili Trawangan hat uns IDR 450’000 pro Person gekostet. Gebucht haben wir Online über Perama Tours und von der Anfrage bis zur Bezahlung ist alles reibungslos verlaufen.

Mit der Abholung hat es dann gehappert. Unser Pick-up war eine Stunde verspätet, nachdem wir zweimal die Perama Hotline angerufen haben. Wir haben es gerade noch rechtzeitig bis zum Hafen Padangbai geschafft. Der Fahrer hat uns beim Marina Srikandi Büro abgeladen und uns die Originaltickets in die Hand gedrückt. Dann waren wir wieder auf uns alleine gestellt. Kaum auf dem Boot ging es auch schon los. In letzter Minute sind wir also noch aufs Boot gekommen. Das Schnellboot war komplett überbucht und Sitzplätze gab es für viele nicht. Die Passagiere, die einen Platz auf dem oberen Deck ergattern konnten, wurden klitschnass. Wir haben so was vermutet und all unsere elektronischen Geräte in Plastiksäcke verpackt.

Die Kosten für Schnellboote von Bali nach Gili Trawangan liegen zwischen IDR 300’000 to 850’000 je nach Firma und Saison. Wir sind anfangs der Hochsaison gereist und haben IDR 450’000 gezahlt, inklusive Abholung in Sanur. Der Bootstransfer von Bali (Padangbai) nach Gili Trawangan dauert etwa 2.5 hours.

Es gibt auch langsame und günstigere Boote und die Überfahrt dauert zwischen 4 und 5 Stunden.

Du kannst natürlich auch von Bali nach Lombok fliegen. Die Preise variieren sehr nach Saison. Flüge von Denpasar bis Mataram gibt es ab IDR 250’000 (z.B. Lion Air). Die Flugzeit beträgt rund 30 Minuten. Vom Internationalen Flughafen in Praya, Lombok, sind es weitere 45 Minuten Fahrt mit dem Taxi bis zum Hafen Bangsal. In Bangsal gibt es öffentliche Boote, die mehrmals täglich auf die Gilis fahren. Wir haben für das Boot IDR 10’000 gezahlt. Wer lieber ein Privates Boot chartert, kann das natürlich auch tun, kostet dann einfach entsprechend mehr.

2 wichtige Dinge, bevor du ein Speedboot buchst

  • Achte darauf, dass die Firma einen guten Ruf hat. Es hat schon einige Unfälle gegeben. Wir sind der Meinung, dass Perama, Bluewater Express, Marina Srikandi und Semaya die Seriösesten sind.
  • Stell sicher, dass die Abholung vom Hotel im Preis drin ist. Boote legen in Padangbai, Benoa, Sanur, Serangan, Amed oder Nusa Dua ab.

Gut zu wissen: Geldautomaten (ATM’s) gibt es auf Gili Trawangan und Gili Air. Wer einen Aufenthalt auf Gili Meno plant, sollte genug Bargeld mitbringen. Welchselstuben sind verfügbar, aber keine Geldautomaten. Unterkünfte und Tauchen können teils mit Kreditkarte bezahlt werden, es werden aber hohe Kommissionen belastet. In Restaurants und Warungs ist Barzahlung die Regel.

Transport Cidomo

Keine Autos, keine Motorräder – nur Fahrräder und Cidomos (Pferde-Taxis). Verkehrslärmfrei.

5 Spartipps

  • Iss in lokalen Restaurants oder sogenannten Warungs. Indonesische Spezialitäten sind sehr lecker und erst noch viel günstiger als westliche Gerichte.
  • Erkundige dich vor der Einreise über den Währungskurs. Wer weiss, was er für den Geldtausch bekommen sollte, wird weniger übers Ohr gehauen.
  • Handle. Auch wenn du das nicht gerne tust, es lohnt sich. In der Tiefsaison gibt es oft sehr grosse Preisreduktionen, im Besonderen bei Unterkünften und Transport.
  • Benutze die öffentlichen Verkehrsmittel wie lokale Boote, Busse, Bemos, Cidomos etc.)
  • Wähle Unterkünfte abseits der Haupttouristenstrasse oder in der ersten Reihe am Strand. Zimmer und Bungalows in der zweiten Reihe sind oft günstiger.

Extra-Tipp beim Geld abheben: Kennst du die DKB-Kreditkarte? Mit ihr kannst du an ATM’s weltweit kostenlos Geld abheben. Wir waren schon oft froh um die DKB Kreditkarte auf unseren Reisen.

Shop

Einkaufsladen auf den Gilis.

Swiss Nomads empfiehlt:

  • Iss in Warungs. Indonesische Spezialitäten sind Frisch, günstig und superlecker. Frisch gepresse Fruchtsäfte sind der Hammer.
  • Schnorcheln oder Tauchen. Das Korallenriff ist einfach vom Strand oder einem Boot erreichbar.
  • Inselhüpfen. Das lokale Boot verbindet zweimal täglich die drei Gilis miteinander. Einweg-Tickets kosten IDR 25’000.
  • Sonnenuntergang auf Gili Trawangan. Ein kurzer, steiler Aufstieg auf den höchsten Punkt von Gili T und du hast eine tolle Aussicht auf die Küste.
  • Schau in der Turtle Auffangstation auf Gili Trawangan und Gili Meno vorbei und lerne mehr über Meeresschildkröten.
  • Geduld mit dem Internet. In praktisch allen Restaurants und Gästehäusern wird gratis WiFi angeboten. Oft ist das Internet aber unglaublich langsam oder es funktioniert gar nicht. Schalte einen Gang zurück und sei geduldig, schliesslich bist du auf einer kleinen Insel.

Kennst du schon unseren Indonesien Guide?

Geballte Ladung an Indonesien Reisetipps zu Kosten, beste Reisezeiten, Unterkunft, Transport, Attraktionen & Aktivitäten.

 

Dein Kommentar ist herzlich willkommen

Warst du schon einmal in Bali oder auf den Gilis? Oder planst du sogar deinen nächsten Urlaub dort? Schreib uns von deinen Erfahrungen oder Reiseplänen. Wir freuen uns über jeden Kommentar.

 

 

26 Gedanken zu “Gili Trawangan, Gili Meno, Gili Air – Inselparadies für jedes Budget

  1. Auch ich stimme zu, es ist schwer, weg zu kommen.
    Wir waren vor 10 Jahren dort und letztes Jahr sind wir dann gleich wieder für fast 3 Wochen hin gefahren.

    Einen schönen Sonnenuntergang sieht man auch von der Meno aus. Die Sonne geht (zumindest im Oktober, sonst weiss ich es leider nicht) über dem Gunung Agung auf Bali unter. Spektakulär, wenn man die Umrisse des Vulkans sieht.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz.
    Simon

    • Hallo Simon,

      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Cool, ihr wart schon vor 10 Jahren da. Damals hat’s auf den Gilis bestimmt gaaaanz anders ausgesehen. Ja, gell, auf den Gilis findet jeder sein Paradies. Stimmt, auch von Meno aus gibt’s tolle Sonnenuntergänge. Den Vulkan haben wir nicht oft gesehen, da abends oft viele Wolken da waren. Aber trotzdem wunderschön.

      Liebe Grüsse in die Schweiz aus Bali,
      Reni

      • Um ehrlich zu sein, so viel hat sich nicht verändert. Durch die Anschläge damals auf Bali ist der Tourismus ein paar Jahre stagniert, und so ist alles ziemlich beim Alten geblieben.

        Liebe Grüsse,
        Simon

  2. Hi Reni und Marcel

    Tolle Infos die ihr hier auf der Seite zusammengetragen habt! Meine Freundin und ich sind zur Zeit in Indonesien unterwegs und haben uns die Gilis für den Schluss unseres sechs-wöchigen Abenteuers aufgespart. Bis ich auf eure Seite gestossen bin waren wir etwas besorgt betreffend einer Unterkunft auf Gili, da wir online nur für die ersten zwei Nächte was gefunden haben. Aber so wie ihr schreibt soll es ja gut möglich sein freie Zimmer bei Homestays zu finden, was uns wiederum Mut macht (vielleicht könnt ihr ja aus euren Erfahrungen ein paar Homestays empfehlen?!) 🙂

    Auch die Überfahrt mit dem Fastboot (nicht sonderlich gute Reviews über Marina Srikandi gelesen) bereitet uns ein wenig Bauchschmerzen, aber da wir von Padang Bai nach Senggigi wollen bevor es auf die Gilis geht bleibt uns nicht viel anderes übrig…

    Danke nochmals für die tollen Infos und ich freue mich auf weitere spannende Reiseberichte von euch!

    Liebe Grüesse
    Flavio & Conny

    • Hallo Flavio un Conny,

      Schön von euch zu hören. Wir sind der Meinung, dass es immer irgendwo ein Zimmer zu finden gibt auf den Gilis. Wir haben ja auch die ersten zwei Tage vorreserviert, weil wir gelesen haben, dass es in der Peak season sehr voll sein kann. Einmal vor Ort haben wir aber gesehen, dass es so eine riesige Vielfalt von Zimmern gibt, dass da immer was zu finden ist. Viele der kleineren Anbieter sind online nicht präsent und so auch nicht im Voraus buchbar.

      Wir waren auf Gili T im Tamu Tamu, das ist sehr einfach, etwas vom Strand weg aber es war wirklich günstig und O.K. Die Besitzer sind sehr freundlich.
      Auf Gili Meno waren wir im Sunset Gecko, das ist auf der Westseite und sehr ruhig gelegen. Die Zimmer auch hier einfach aber das gesamte Resort schaut sehr auf die Umwelt und die Bungalows sind urgemütlich. Auf Gili Air waren wir im Kombok, das ist nur wenige Gehmiuten vom Bootsanleger weg und wirklich gut gelegen. Diese drei können wir aus eigener Erfahrung empfehlen. Wie gesagt die Auswahl ist riesig und mit etwas suchen findet man bestimmt etwas schönes. 🙂

      Bei der Überfahrt ist es schwierig, denn was man bucht ist nicht unbedingt was man dann fährt. Wir haben Perama gebucht, aber dann war es eben doch Marina Srikandi der das Boot betrieben hat. Wahrscheinlich sind alle Boote in der Peaksaison überfüllt und alles etwa das gleiche.
      Eine Möglichkeit sind natürlich kleinere Boote die man sich Chartert, oder halt eben einen kleineren Anbieter sucht, der aber dann einiges teuer ist.

      Unsere Überfahrt war eigentlich ganz O.K. wir hatten zwar keinen richtigen Sitzplatz, aber das Boot hat immerhin einen guten Eindruck gemacht.

      Liebe Grüsse und viel Spass in Indonesien.
      Marcel

  3. Hallo Reni und Marcel
    wie ich dem Blog entnehmen kann, wart ihr diesen Sommer auf den Gilis und eventuell Bali? Ich selber war 2007/2008 für 6 Monate auf Bali und Umgebung. Nun plane ich im Herbst (Oktober, November also Nebensaison) 2015 6 Wochen. Leider lese und höre ich vermehrt, wie voll, überlaufen, touristisch, dreckig, abgezockt, kriminell und oll sowohl Bali als auch die Gilis in den letzten Jahren geworden sind. Ich finde das sehr depremierend. Auch vor 7 Jahren war Bali Kuta voll, teilweise dreckig usw. Aber es gab Ecken die komplett anders waren. Ich würde gerne von Euch lesen, wie war Eurer Eindruck vor ein paar Monaten? Ist es wirklich so schlimm?? Das es voller ist, davon gehe ich aus aber ich habe oft den Eindruck es wird völlig übertrieben. Freue mich auf Eure Einschätzung. Lieben Gruss Kathrin

    • Hallo Kathrin,
      Vielen Dank für Deine Nachricht. Ja, wir waren auf den Gilis und auch in Bali. Das erste Mal waren auch wir im 2007 in Bali, so wie Du. Was uns sehr positiv aufgefallen ist, Bali ist viel sauberer geworden. Wir waren aber nur in Sanur und einmal kurz nach Seminyiak und Kuta rüber. Da wir keine Party-Typen sind, mögen wir es lieber gemütlich. In Sanur haben wir gefunden, was wir suchten. Überlaufen war es nicht. Klar, es hat viele Touristen aber das hat auch den Vorteil, dass es viele gemütliche Kaffees und Restaurants gibt. An lokalen, kleinen Geschäften mangelt es auch nicht. Uns hat es auch dieses mal wieder sehr gut gefallen. Wir haben auch von anderen Reisenden gehört, dass es im Norden noch immer superschön und weniger touristisch ist.
      Die Gilis haben wir zum Glück gerade noch vor der Hauptreisezeit erlebt. Gili Trawangan war schon extrem mit den vielen Touristen, aber ist ja auch kein Wunder bei dem schönen Strand. Das Schöne ist, die Gilis bieten für jeden was. Wir haben die Ruhe auf Gili Meno und Gili Air gefunden. Supergemütlich, relaxt und vorallem Gili Meno ist authentisch geblieben.
      Mit Kriminalität hatten wir keine Probleme, aber eben wir sind auch nicht an Parties oder mitten in der Nacht unterwegs gewesen. Das einzig schlechte Erlebnis hatten wir beim Geld wechseln. Wir sind um ein Haar so richtig abgezockt worden. Unser Tipp: Unbedingt bei der Bank oder einer seriösen Wechselstube Geld wechseln. In Shops und bei Transporten ist es immer gut zu wissen, was es kosten soll. Es wird natürlich gerne ein viel zu hoher Preis von den Touristen verlangt. Gut informiert bewahrt vor Betrug.
      Wir würden jederzeit wieder nach Bali und auch auf die Gilis. Es gibt noch immer schöne und wenig überlaufene Orte.
      Falls Du noch Fragen hast, einfach nochmals melden.
      Liebe Grüsse aus Chiang Mai,
      Reni

      • Hi,

        bin heute von der Gili Meno zur Gili Air gewechselt. Mir gefällt es hier viel besser. Obwohl auch ich ein ruhesuchender Mensch bin.
        Die Meno ist zwar eine süße, kleine Insel, und auch authentisch, aber man hat keine Infrastruktur. Es gibt keinen Geldautomaten, bei einigen Unterkünften kann man mit Kreditkarte zahlen, Aufschlag ist 4%.
        Leider kann man sich kein Fahrrad ausleihen, d.h. man muss alles erlaufen oder 80.000 für eine halbe Inselumrundung mit einer kleinen Pferdekutsche zahlen. Mal eben die Inselseite wechseln zum Schwimmen oder Schnorcheln ist deshalb nicht so einfach bzw. aufwändig.

        Ich war auf der Meno im Sunset Gecko, das ist nördlich auf der Westseite. Der Wind dort ist sehr unangenehm und extrem stark, vielleicht liegt das an der Jahreszeit. Das Personal war sehr nett und freundlich.
        Leider schallt die Partymusik nachts von der Gili T rüber und gegen 4 Uhr wird man für ca. 15 min geweckt vom Muezzin der Gili T. Dort sind auf dem Berg riesige Lautsprecher installiert, damit die Meno auch den Ruf und Singsang hören kann.

        Die Gili Meno ist übrigens in allem wesentlich teurer, z.B. Schnorchelset ausleihen (75.000), Schnorcheltour machen (350.000) und auch die Unterkünfte selbst.
        (Das sind die mir genannten Preise.)

        Auf der Gili Air kann man sich Fahrräder in nahezu jeder Unterkunft ausleihen. 30.000 pro Tag zahle ich. Schnorchelset 35.000, Schnorcheltour nur 100.000!

        Man hat jede Menge Restaurants und Unterkünfte, mit Musik und ohne, mit Pool und ohne, es wirklich für jeden was dabei. Ich selber bin im Orong. Ein kleiner Pool zum Schwimmen ist da, ein sehr schöner, abends beleuchteter Garten und am Strand sind diese überdachten Bambus-Sitzecken zum Relaxen.
        Die Dusche ist eine Openair Dusche, das ist hier verbreitet und finde ich ganz toll, auch weil man so definitiv keine Kakerlaken sehen wird.
        Schwimmen kann man hier nicht vor der Tür, aber Schnorcheln.
        Ich zahle für die Luxusvariante (AC, Hotwater) 500.000. Auf der Meno würde man 1.500.000 zahlen (nicht übertrieben). Man kann hier aber auch wesentlich weniger zahlen, wenn man z.B. auf Pool, Hotwater oder gar Meerblick verzichtet.

        • Hallo Irene,

          Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar.
          Das schöne an den Gili Inseln ist ja, dass sie unterschiedlich sind und jeder sein kleines Paradies finden kann.

          Während wir auf den drei Inseln waren, hatten wir kaum Wind. Auf Meno hatten wir beim Sunset Gekko eine traumhafte Woche ohne Wind.
          So hatten wir auch kaum Lärm von Gili T. Je nach Saison kann das natürlich unterschiedlich sein.

          Aber da die Inslen ja so gut miteinander verbunden sind, ist es ja sehr einfach weiterzuziehen, wenn es einem nicht gefällt.

          Sonnige Grüsse

          Marcel

          • Hi Marcel,

            Danke auch für deinen Kommentar und überhaupt für eure sehr ausführlichen Infos! Ich war sehr froh, eure Seite gefunden zu haben!

            Genau, es ist sehr leicht, einfach morgens die Fähre zur nächsten Insel zu nehmen. Kostet nur 35.000.

            Der Blick auf die anderen Inseln ist übrigens auch sehr schön.

            Der Wind ist ziemlich sicher jahreszeitabhängig, wer im Dezember reist, sollte darauf achten.

            Viele Grüße von der Gili Air
            Irene

  4. Hey Reni,
    da musste ich doch direkt auch mal bei euch vorbei schauen!=) Und gleich hast du mich mit diesem wunderbaren Artikel und den tollen Bildern gefesselt! Die Gilis stehen ziemlich sicher auf meiner Liste, wenn ich in zwei Monaten durch Indonesien reise.
    Viele Grüße

    • Hi Lisa,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, die Gilis. Sie sind wunderschön, alle drei. Eine Reise auf die Gilis lohnt sich auf jeden Fall. Wir werden bestimmt auch wieder einmal hinfahren. Bei uns geht’s in einer Woche auch wieder nach Indonesien, diesmal ins supertolle Tauchgebiet Raja Ampat.
      Wünsche dir schon jetzt eine tolle und unvergesslich schöne Reise durch Indonesien.
      Viele Grüsse,
      Reni

  5. Hallo ihr Gililiebhaber ! Ich war vor 27m Jahren das erste Mal auf Gili T. und es gab nur einige wenige Anlagen, dann bin ich jedes 2. Jahr wieder dort gewesen und habe die Entwicklung fasziniert , aber auch ein wenig erschüttert miterlebt. Besonders Gili T ist immer mehr vollgebaut worden und stetig mehr in Richtung hochpreisige Anlagen. Für jemanden der alleine reist wird es dann irgendwann ganz schn teuer. Habe dann vor ca. 7 Jahren Gili Meno entdeckt und fand es toll ! Auf Gili Air habe ich keinen Strand gefunden, aber das ist vielleicht auch von der Reisezeit abhängig. Eigentlich habe ich mir vor 3 Jahren geschworen nicht wieder hinzufliegen , aber mal sehen, ….Kennt jemand Gili Gedes ?
    Es war jedenfalls sehr schn euren Bericht zu lesen ! Bin Ende Oktober erstmal wieder auf Ko Chang und Südkambodscha.
    Seid gegrüßt
    von Regina

    • Hallo Regina

      Vielen Dank für deine Nachricht und freut uns sehr zu hören, dass dir unser Bericht gefällt.

      Klingt ja spannend. Vor 27 Jahren waren bestimmt nur ganz wenige einfache Hütten auf Gili T. Stelle mir die Gilis zu der Zeit total unberührt und untouristisch vor. Das mit der ansteigenden Anzahl an hochpreisigen Unterkünften ist uns auch aufgefallen. Vorallem an guter Lage am Strand. Wir haben im inntern von Gili T noch ganz coole und sehr preisgünstige Unterkünfte gefunden. Da wir keine Partygänger sind, hat es uns Gili Meno angetan. Dort haben wir Ruhe und Gemütlichkeit gefunden.

      Gili Gede kennen wir nicht, haben aber schon von der Insel bei Lombok gehört.

      Deine Reisepläne für Oktober klingen ja auch sehr toll. Wir wünschen Dir schon jetzt eine wunderbare Zeit auf Ko Chang und in Kambodscha.

      Liebe Grüsse aus Indonesien,
      Reni

  6. Hallo Reni & Marcel
    Erst mal vielen Dank für all die tollen Reiseberichte. Diese helfen mir sehr bei meiner Ferienplanung.
    Da hab ich aber eine vielleicht etwas seltsame Frage.
    Du schreibst von den traumhaften Strände auf den Gili Inseln. Und deine Bilder von den Stränden sind auch wunderschön.
    Wenn ich aber bei Google Earth die eingestellten Bilder anschaue, dann sehe ich alles andere als traumhafte Strände.
    Das soll natürlich überhaupt keine Unterstellung sein. Ich suche ganz einfach nur nach einer Antwort auf diese Tatsache.

    Nochmal vielen Dank für alles was Ihr Zwei für uns Reisehungrigen getan habt und noch tun werdet.

    Liebe Grüsse Markus

    • Hallo Markus
      Vielen Dank für Deine Nachricht und das Kompliment zu unseren Reiseberichten.
      Wir haben viele schöne Strände auf den drei Gili Inseln Trawangan, Air und Meno gefunden. Mehr Bilder findest du auch auf unserem ausführlichen Reisebericht auf unserer zweiten Webseite: Click hier für Bericht & Bilder
      Der Strand ist nicht um die gesamte Insel schön, es gibt auch steinige Stellen oder Abschnitte, wo man bei Flut nicht am Strand gehen kann.
      Wir hoffen, das hilf Dir bei der Reiseplanung weiter.
      Liebe Grüsse aus Indonesien,
      Reni

  7. Hi,
    Wir fliegen Mitte August auf Bali und möchten ebenfalls auf die Gilis.
    Wir bleiben 3 Wochen dort also bis ca. 7 September.
    Ist es auf den Gilis Ende August schon ruhiger insbesondere Gili Air und Gili Meno?
    Denn wir sind mit 3 Kindern unterwegs und freuen uns riesig darauf wollen jedoch Touristenmassen meiden.
    Die nächste Frage ist on man aus Denpasar erst in den Norden fahren sollte und dabei die Insel erkunden? Aus dem Norden Balis auf die Gilis sollte die Überfahrt mit dem Boot schon günstiger sein oder liege ich hier falsch?
    Hat jeman vielleicht Kontaktdaten um sich auf den beiden Inseln ein Bungalow zu reservieren oder mit den Leuten in Kontakt zu treten, wäre schön direkt am Meer
    Für die Tips wäre ich sehr dankbar
    Gruß
    Tomas

    • Hallo Thomas

      Das sind ja schöne Reisepläne. August ist wettermässig ein guter Monat für Bali. Die Hauptsaison auf den Gilis ist kurz und dauert von Juni bis Ende August/Anfang September.

      Unterkünfte findet ihr am besten auf tripadvisor.com, Booking.com oder Agoda. Dort gibt es eine gute Auswahl an Übernachtungen.

      Wegen der Fähre, wir sind von Padangbai rüber auf die Gilis. Von dort aus gehen die meisten Boote auf die Gilis. Es gibt auch andere Häfen, weiter im Süden, von dort aus ist es vermutlich teurer, weil der Transfer länger ist.
      Wenn ihr von Padangbai aus auf die Gilis fährt, spielt es eigentlich keine grosse Rolle, ob ihr zuerst den Norden oder Süden erkundet. Da kommt es eher darauf an, ob ihr Bali zuerst erkunden wollt oder zuerst auf die Gilis geht.

      Hoffe das hilft euch bei der Reiseplanung weiter. Und sonst meldet euch einfach wieder.

      Liebe Grüsse,
      Reni

      • Hi Marcel,
        vielen Dank für deine Rückmeldung.
        Wir werden auch von Padang Bai zu den Gilis reisen.
        Zuerst kommt eine kleine Rundreise durch Bali dann die Gilis und dann Lombok und wieder zurück an die Südspitze von Bali.
        Eigentlich wollen wir alles spontan buchen jedoch stellt sich für uns die Frage ob wir auf den Gilis zu unserem Reisedatum etwas bekommen und auch an den anderen Orten.
        Ich meine wenn wir auch über Booking com oder vergleichbare Seiten buchen dann bezahlen wir gleich mal 50% mehr.
        Dann haben wir zu den Gilis auch mittlerweile viel negatives gelesen dass es doch nicht so traumhaft ist, schmutzig mit viel Müll etc.
        Wie sieht ihr dass?
        Gibt es auf Lombok paradiesische Fleckchen oder Inseln die man sich anschauen sollte?

        • Hallo Tomas

          Mit Booking.com sind wir bis anhin immer sehr zufrieden gewesen. Wir reisen auch lieber spontan, während der Hochsaison auf den Gilis haben wir jedoch ein paar Tage vorgebucht, da wir sicher ein gemütliches Bungalow am Strand haben wollten. Wir konnten damals reservieren und stornieren bis 3 Tage vorher war kostenlos. Dass man 50% mehr zahlt glaube ich nicht, zumindest war das bei uns nicht so.

          Die Gilis haben wir als sehr sauber erlebt. Klar gibt es Strandabschnitte mit Plastikabfall. Es kann sein, dass es je nach Saison mehr Plastik anschwemmt. Hier habe ich noch einen Blogeintrag von zwei Bloggerkollegen. Sie sind Lombok Kenner und da gibt’s traumhafte Ecken. Vielleicht findet ihr dort was schönes. Schönste Strände auf Lombok von Home is where your bag is

          Viel Spass bei der Reiseplanung & liebe Grüsse aus Westpapua,

          Reni

  8. Hallo
    Wir möchten von Padang Bai nach Gili mit dem Speedboat gehen. Sollten wir direkt in Padang Bai am Schalter die Tickets beziehen oder macht das Buchen über das Internet mehr Sinn? Besten Dank im Voraus

    • Hallo Ebru

      Im Normalfall kriegt man vor Ort die besseren Preise, da es viele verschiedene Anbieter gibt. Vor Ort kann man die Preise verhandeln. Ich würde vor Ort in Padang Bai schauen. Wir haben bei unserer Reise über’s Internet gebucht, weil wir uns nicht sicher waren, ob es noch Platz hat. Gegenüber andern haben wir einiges mehr bezahlt als andere auf dem gleichen Boot.

      Viel Spass auf den Gilis. Es ist ein Paradies.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  9. War 1993 während unserer Hochzeitsreise auf den Gilis. Werde mich ein Leben lang gerne daran zurückerinnern. Damals gab es auf Gili Meno und Gili Air noch keine Elektrizität, sprich nur wer einen Generator hatte, konnte den „Trumpf der Beleuchtung“ am Abend spielen. Auf Gili Air gab es damals eine Disco und das war’s.
    Dafür jede Menge Natur und aktive Erholung und das ist, wenn ich Eure Berichte lese, glücklicherweise so geblieben.
    Werde wohl doch noch mal dorthin zurück müssen ;-)))
    Liebe Grüsse, Gerold

    • Wow, 1993 ist es bestimmt noch total anders gewesen als heute. Gili Meno ist noch immer sehr ursprunglich. Wir finden die Gilis sind immer wieder eine Reise wert, auch wenn es doch viel moderner auf Gili Air und Gili Trawangan geworden ist.

      Liebe Grüsse,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.