Tauchen mit Raja4Divers am Hausriff von Pulau Pef

Tauchen mit Raja4Divers am Hausriff von Pulau Pef in Raja Ampat

Tauchen mit Raja4Divers am Hausriff von Pulau Pef in Raja Ampat

Heute nehmen wir dich mit zum Tauchen am Hausriff von Raja4Divers. Die Tauchbasis von Raja4Divers befindet sich auf Pulau Pef, mitten im unter Tauchern bestens bekannten Tauchgebiet Raja Ampat. Die Riffe sind unbeschreiblich schön und strotzen nur so von Farben. Die Vielfalt der Lebewesen ist so hoch wie in kaum einem anderen Tauchgebiet.

In der näheren Umgebung von Pulau Pef haben Raja4Divers rund 65 Tauchplätze entdeckt, die wir mit unseren Tauchbooten regelmässig anfahren. Einige dieser Tauchplätze haben wir erst vor kurzem entdeckt, sie sind noch völlig unberührt und hoffentlich werden wir weitere neue Tauchplätze finden.

Wir arbeiten für Raja4Divers und werden dir darum in Zukunft einige dieser Tauchplätze vorstellen. In diesem Artikel nehmen wir dich nun aber erst einmal mit zu einem Tauchgang bei „Kerang Sembilan“, wie das Hausriff von Pulau Pef in Indonesisch auch genannt wird. Zwei weitere Highlights sind die Hidden Bay und Passage.

Der Ozean ist bei jedem Tauchgang für Überraschungen gut

Das Tauchen am Hausriff von Pulau Pef ist superbequem. Über einen Steg gelangen wir zu unserem Equipmentraum, der auf Stelzen direkt über dem Riff steht. Hier warten auch bereits Tauchequipment und Pressluftflaschen. Wir ziehen uns die Tauchanzüge an, überprüfen das Tauchgerät und dann braucht es nur noch einen grossen Schritt vorwärts und wir springen ins angenehme, 28 Grad warme Wasser.

Wir geben das O.K. Zeichen, lassen die Luft aus unseren Tarierwesten und tauchen in die wundervolle Unterwasserwelt von Raja Ampat ab. Gleich vor dem Steg wartet eine erste künstliche Attraktion auf uns. Eine aus Armierungseisen gefertigte Skulptur wurde hier platziert und mit Korallen besiedelt. In der Zwischenzeit bietet die Skulptur Schutz und ein neues Zuhause für verschiedene Lebewesen.

Nun folgen wir dem Riff „Rechte Schulter“. Vom Topriff auf rund fünf Metern verläuft das Riff über einen Abhang in die Tiefe. Nur wenige Meter vom Steg entfernt, ragt ein Ausläufer des Hausriffs in das offene Meer hinaus. Wir folgen diesem Ausläufer, der uns sachte in die Tiefe führt. Grosse Korallenblöcke, Tischkorallen, Seefächer, Anemonen und viele weitere bunte Korallen bedecken den Sandgrund.

Korallenriff am Hausriff von Pulau Pef

Korallenriff am Hausriff von Pulau Pef

Eine ganze Schar von bunten Fischen sind unsere Begleiter. Süsslippen, Makrelen, Füsiliere, Riffbarsche, Kaiserfische, Wimpelfische, Fledermausfische und viele mehr schwimmen ständig um uns herum.

Erst beim näheren hinschauen entdecken wir die kleinen Lebewesen, die das Riff bewohnen. Nacktschnecken, Garnelen, Seenadeln, Gobies und Krebse sind nur ein paar der vielen Lebewesen, welche die Korallen als Schutz vor Fressfeinden nutzen.

Prachtsternschnecke

Die Prachtsternschnecke treffen wir an den Riffen in Raja Ampat oft an.

Und dann gibt es da auch noch die Tarnungskünstler, die sich dem Riff so gut anpassen, dass wir Taucher sie kaum sehen. Es braucht einiges an Training und Geduld, um diese Riffbewohner zu finden. Drachenköpfe, Geisterpfeifenfische, Zwergseepferdchen, Sepias und Oktopusse können sich unglaublich gut im Riff verstecken.

Drachenkopf

Der Drachenkopf ist ein Tarnungskünstler und kann sich dem Untergrund sehr gut anpassen

Geisterpfeifenfisch

Der Geisterpfeifenfisch ist gut getarnt

Die Fadenschnecke besticht durch ihre knalligen Farben

Die Fadenschnecke besticht durch ihre knalligen Farben

Zum Glück haben wir einen Tauchcomputer bei uns, der uns anzeigt, wann wir langsam wieder auftauchen müssen. Denn vor lauter staunen und beobachten haben wir uns fast vergessen und unsere Zeit auf 30 Meter Tiefe ist abgelaufen. Wir beginnen unseren Aufstieg entlang des Riffs.

Wem gehört denn diese Schwanzflosse, die unter einem grossen Korallenblock hervorragt? Als wir näher kommen, sehen wir ihn, den schlafenden Wobbegong oder auch Teppichhai. Wir schwimmen um den Block herum und sind nun Auge in Auge mit dem merkwürdigen, gut getarnten Hai.

Teppischhai

Der Teppichhai liegt oft unter grossen Korallenblöcken.

Wir folgen dem Hausriff bis plötzlich die Holzpfeiler des Stegs erkennbar sind. Um und zwischen den Pfeilern tummeln sich die Fische. Eine ganze Familie von Fledermausfischen steht in der leichten Strömung und lässt uns ganz nahe an sie heran.

Fledermausfisch am Hausriff von Pulau Pef

Die Fledermausfische am Hausriff von Pulau Pef sind sehr zutraulich

Zwischen den Holzpfeilern wartet aber auch noch eine weitere künstliche Attraktion auf uns. Um eine Feuerstelle hat sich eine ganze Familie von Betonskulpturen versammelt, um ihre Fische zu braten. Bereits wenige Monate haben gereicht und die Betonskulpturen werden immer mehr von Flechten, Korallen und anderen Lebewesen besiedelt.

Skulpturen unter dem Steg von Pulau Pef

Skulpturen unter dem Steg von Pulau Pef

Jetzt ist aber Zeit zum Auftauchen. Schön war’s!

Steg von Pulau Pef aus der Fisch-perspektive

Steg von Pulau Pef aus der Fisch-perspektive

Hast du lust bekommen mit Raja4Divers abzutauchen? Grossartig ist auch der Tagesausflug zu den Fam Inseln. Den Bericht dazu findest du hier.

 

Bist du auch schon abgetaucht? Oder überlegst du dir noch einen Kurs zu machen? Wie du tauchen lernst, kannst du auf unserem Blog nachlesen. Oder möchtest du auch mit Raja4Divers am Hausriff von Pulau Pef tauchen?

 

2 Gedanken zu “Tauchen mit Raja4Divers am Hausriff von Pulau Pef

    • Vielen Dank, Elsbeth. Ja, klar gibt es eine Fortsetzung. Wir sind weiterhin fleissig am Tauchen, Fotos machen und hoffentlich können wir schon bald einen weiteren Bericht veröffentlichen. Am besten regelmässig auf dem Blog vorbeischauen 🙂

      Liebe Grüsse,
      Reni & Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.