Irland Roadtrip – 5 Tage durch die grüne Insel

Irland Roadtrip Tipps

Planst du einen Irland Roadtrip? Hier findest du Tipps und Inspiration.

Irland ist die perfekte Insel für einen Roadtrip in Europa. Dublin ist nur wenige Flugstunden entfernt und schon bist du in einer anderen Welt. Die freundlichen Menschen, die Landschaft und die ausgelassene Stimmung in den Pubs machen es einem leicht, sich in Irland zu verlieben. Gemeinsam mit drei Freundinnen bin ich Mitte Mai zu einem Irland Roadtrip aufgebrochen und 5 Tage durch die grüne Insel gereist. 

Der Start in unseren Irland Roadtrip beginnt mit einer typisch irischen Begrüssung. Bei Ankunft mitten in der Nacht hat uns Irland mit Regen begrüsst. Schlimm? Überhaupt nicht. Schliesslich gehört Regen einfach zu Irland, wieso sonst sollte sie als grüne Insel bekannt sein. Unser Irland Roadtrip kann beginnen.

Irland Roadtrip

Schmale Strassen, Steinmauern, Sonne und Wolken, das ist Irland.

17 Jahre ist es her, seit wir zum letzten Mal zusammen in Irland waren. Einiges hat sich verändert, vieles ist aber noch wie es damals war. Die freundlichen Menschen, die traditionellen Live Musik Sessions in den Pubs und das schmackhafte Bier.

Verbindest du Irland auch mit grünen Wiesen, wilden Klippen, Schafen und Pubs? In diesem Bericht findest du Tipps, was du während 5 Tagen Irland Roadtrip sehen, wo du gut essen und übernachten kannst.

Tag 1: Von Dublin nach Bushmills in Nordirland – 258 km 

Von Dublin fahren wir direkt nach Nordirland. Bis Belfast sind wir auf Hauptstrassen und Autobahnen unterwegs und sehen von der Gegend relativ wenig. In Belfast wechseln wir auf die Causeway Coastal Route. Endlich sehen wir das Meer und fahren teilweise auch ganz nah am Wasser der Nordostküste entlang. Eine landschaftlich reizvolle Strecke, abwechselnd direkt am Meer entlang oder auf schmalen Strassen durch dünn besiedeltes Land.

Unser Tagesziel ist Bushmills. Die Kleinstadt ist Ausgangspunkt für einen Besuch des Giant’s Causeway, die Hängebrücke Carrick-a-Rede, das Dunluce Castle oder die Nordirische Whiskeybrennerei Bushmills.

Sehenswürdigkeiten in Nordirland

Giant’s Causeway, der Damm des Riesen

Der berühmte Giant’s Causeway ist seit 1986 UNESCO Welterbestätte und die meistbesuchte Attraktion in Nordirland. 40‘000 Basaltsäulen sollen es sein, die sich gleichmässig aneinander reihen.

Giants Causeway in Nordirland

Der Giant’s Causeway in Nordirland ist bei jedem Wetter gut besucht.

Bestimmt hast du auch schon mal Bilder von den speziellen Steinformationen gesehen. Sie sehen aus, als ob sie von Menschenhand gemacht worden sind. Ein Naturwunder, das schon lange auf meiner Reisewunschliste steht, wenn ich mal einen Irland Roadtrip mache. Und endlich hat es geklappt.

Giants Causeway Unesco Irland

Die Steinformationen am Giant’s Causeway sind wahnsinnig eindrücklich.

Für Fussgänger ist der Eintritt frei. Wer auf dem öffentlichen Parkplatz parkt, die WC-Anlagen benutzen oder die Audion Tour machen möchte, muss im Visitor Center ein Ticket kaufen.

Die Audio Tour lohnt sich, wenn du mehr über die Geschichte und Legende vom Giant’s Causeway erfahren möchtest.

Eintritt: £9 Erwachsene (inkl. Parkplatz und Audio Tour), £4.50 Kinder
Adresse: 44 Causeway Road, Bushmills, County Antrim, BT57 8SU

Dunluce Castle

Das Schloss Dunlace aus dem 15. Jahrhundert steht auf den Klippen der Nord Antrim Küste. Die Ruine ist besonders bei Sonnenschein ein wunderschönes Fotomotiv. Leider hat es während unserer Reise in Strömen geregnet und wir sind am Schloss vorbei gefahren. So haben wir einen weiteren Grund wieder einmal einen Irland Roadtrip mit Abstecher nach Nordirland zu machen.

Eintritt: £5 Erwachsene, £3 Kinder (4-16 Jahre), £3 Senioren & Studenten (mit ID)
Adresse: 87 Dunluce Road, Bushmills, County Antrim BT57 8UY

Carrick-a-Rede Rope Bridge – Hängebrücke in der Nähe des Giant’s Causeway

Bei gutem Wetter lohnt sich ein Besuch der Hängebrücke „Carrick-a-Rede Rope Bridge“ etwa 10 km von Bushmills entfernt. Die Brücke verbindet eine 20 Meter lange Schlucht und ist 23 Meter tief.

Informiere dich vor der Anreise über die Öffnungszeiten. Die Brücke kann bei schlechtem Wetter geschlossen werden.

Eintritt: £5.90 Erwachsene, £3 Kinder, £14.80 Familie
Adresse: 119a White Park Road, Ballintoy, Ballycastle, County Antrim BT54 6LS

Old Bushmills Distillery in Bushmills

Die Old Bushmills Brennerei in Nordirland ist eine der ältesten Whiskeybrennereien der Welt. Über 400 Jahre lange Tradition ist eine ganze Menge. Old Bushmills war lange die einzige Brennerei, die Irish Single Malt Whiskey produziert hat.

Eintritt: Tour und Degustation: £7.50 Erwachsene, £6.50 Senioren & Studenten (+18 Jahre mit ID), £4.00 Kinder
Adresse: 2 Distillery Rd, Bushmills, County Antrim BT57 8XH

Weitere Details über Attraktionen in Nordirland findest du auf www.discovernorthernireland.com

Übernachtungs- und Restaurant Tipps in Bushmills/Portballintrae

Das Valley View und Country House ist ein hübsches Bed and Breakfast in Bushmills mit superfreundlichen Gastgebern. Das B&B ist etwas ausserhalb von Bushmills und es gibt keine Restaurants in Gehdistanz.

Doppelzimmer ab £65 inkl. Frühstück.

Adresse: 6a Ballyclogh Road, Bushmills, County Antrim BT57 8TU

Die Bucht von Portballintrae in Nordirland

Portballintrae befindet sich in der Nähe von Bushmills.

Das Porthole Bar & Restaurant in Portballintrae ist der perfekte Ort, den Tag ausklingen zu lassen. Das Restaurant hat grosse Fenster und Meersicht. Das Essen ist lecker und das Preis-/Leistungsverhältnis top. Vom Fischgericht bis zum Deluxe Burger gibt es für jeden etwas. Besonders preiswert sind die beiden Menus: 2-Gänge £13, 3-Gänge für £16.

Das Porthole Bar & Restaurant befindet sich im Bayview Hotel.
Doppelzimmer ab £109

Adresse: 2 Bayhead Road, Portballintrae, Bushmills, Antrim BT57 8RZ

Tag 2: Von Bushmills (Nordirland) nach Galway –  360 km

Es gibt verschiedene Routen nach Galway zu kommen. Wir wollten eigentlich via Omagh fahren, dort gibt es ein spannendes Freilichtmuseum. Es hat leider in Strömen geregnet, weshalb wir uns für die Fahrt via Donegal entschieden haben.

Donegal – Zwischenstopp während dem Irland Roadtrip

Die irische Kleinstadt Donegal zählt nur etwa 2‘500 Einwohner. Das gemütliche Zentrum mit kleinen Shops ist der perfekte Stopp auf der Durchreise. Wir sind durch die charmanten Stadt spaziert und haben einen Blick auf das Schloss geworfen, bevor wir uns im sympathischen Simple Simons Healthfoods einen superleckeren Café Latte gegönnt haben.

Ulster-American Folk Park in Omagh

In Omagh gibt es den Ulster-American Folk Park, ein Freilichtmuseum mit Nachbauten und detaillierten Informationen über die Abwanderung von Iren aus Ulster nach Amerika. Die nachgebauten Gebäude wie Banken, Lebensmittelläden, Shops und Wohnhäuser geben Einblick in das Leben der Auswanderer in Amerika.

Das riesige Gelände ist weitläufig und du solltest für einen Besuch des Ulster-American Folk Park 3 bis 4 Stunden einrechnen.

Eintritt: £9 Erwachsene, £5.50 Kinder
Adresse: 2 Mellon Road, Omagh BT78 5QU

Tag 3: Shopping und Pub Tour in Galway

Galway hat Charme. Egal ob die Sonne scheint oder es in Strömen regnet, in Galway sind die Strassen immer belebt. Vom Eyre Square liegt es praktisch auf der Hand die Shop Street, High Street und die Quay Street abzuklappern. Die drei Strassen sind eigentlich eine einzige lange Strasse. Sie führt mitten durch Galway und der Strassenname ändert sich ständig. Hier findest du vom Shoppingcenter bis zu kleinen Shops, Restaurants und Pubs alles, was dein Herz begehrt.

56 Central Shop Street in Galway

Die belebte Shop Street im Zentrum von Galway ist auch an regnerischen Tagen toll.

Einkaufen und zwischendurch in einem der traditionellen Pubs ein Bier trinken, das ist doch das perfekte Programm für einen verregneten Tag.

Shop Street and Quay Street Galway Irland

Im Zentrum von Galway finden wir farbenfrohe Shops. „Twice as Nice“ an der Quay Street.

Irland Galway farbige Häuser

Wenn der Himmel grau ist, leuchten die farbigen Shops umso leuchtender.

Galway ist auch bekannt als Partyhauptstadt Irlands. Pubs und Clubs gibt es einige und wer Lust hat, kann bis spät in die Nacht tanzen.

Shoppen und in Pubs einkehren sind aber nicht alles, was du in Galway unternehmen kannst.

6 lohnenswerte Dinge, die du in Galway sehen kannst

  1. Eyre Square im Stadtzentrum
  2. Die Nationale Universität von Irland (NUI), beeindruckende Anlage und Uni-Feeling
  3. Die Kathedrale von Galway, geniales Fotoobjekt von Innen und Aussen
  4. Nicholas’ Collegiate Church im Zentrum Galways
  5. Der Spanische Bogen, ein Überbleibsel der Stadtmauer von Galway
  6. Spaziergang durch den Southpark direkt am Meer

Ausgehtipps: Pubs und Bars in Galway 

In Galway musst du einfach eine Pub Tour machen. Abends geht in der Universitätsstadt die Post ab. Alle sind auf der Strasse, in einem der Pubs oder Bars. Egal an welchem Wochentag du in Galway unterwegs bist, irgendwo gibt es immer etwas zu feiern.

The Skeff Bar – 27 Eyre Square

Skeff Bar in Galway Irland

Die Skeff Bar ist allein von der Inneneinrichtung ein Besuch wert. Ein ‚Pint‘ darf natürlich auch nicht fehlen.

Edles Pub mit wunderschönem Innenausbau. Mehrere Bars und gute Küche. Die Bierauswahl ist gross. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Taaffes Bar – 19 Shop Street

Du hast Lust auf irische Live Musik vor oder nach dem Abendessen? Im Taaffes gibt es täglich Live Musik ab 17:30 und 21:30 Uhr. Gigantische Stimmung. So richtig schön typisch irisch.

The Kings Head – 15 High Street

Tradition trifft Moderne. Geniales, historisches Pub mit leckeren Gerichten. Gute Auswahl an kleinen Snacks bis zu grossen Menus. Am besten verschiedene Snacks bestellen und teilen. Mehrere Bars, 3 Etagen und Live Musik jede Nacht.

Quay‘s Bar, Restaurant & Music Hall – 11 Quay Street

Ob draussen oder drinnen, das Quay‘s ist einfach cool. Das Pub ist meistens voll und laut. Genauso wie es sein muss. Das Pub ist rustikal eingerichtet und verwinkelt. Die Bar im unteren Stock wird praktisch jeden Tag zur vibrierenden Tanzfläche, wenn die Live Band auftritt. Die Quay’s Bar gibt es seit fast 400 Jahren.

Übernachtungstipp in Galway:

Bayview House B&B (ca. 15 Gehminuten ins Zentrum)
Doppelzimmer ab EUR 80 (Spezialangebote in den Wintermonaten)

Adresse: Moneenageisha Cross, College Road, Galway

Weitere B&B’s in Gehdistanz vom Zentrum findest du an der College Road.

Tag 4: Von Galway zu den Cliffs of Moher – 76 km

Die Cliffs of Moher sind weltweit bekannt und bestimmt hast du schon viele Fotos von den eindrücklichen Klippen gesehen. Bis zu einer Million Besucher kommen pro Jahr an die Atlantikküste in Irland, um die über 200 Meter hohen Klippen zu sehen.

Fotoshooting auf den Cliffs of Moher

Ganz schön mutig. Fotoshooting auf den Cliffs of Moher.

Für mich ein komisches Gefühl nach 17 Jahren wieder hier zu sein. Damals war die Infrastruktur noch ganz einfach. Heute gibt es ein grosses Besucherzentrum, eine riesige Aussichtsplattform und gut ausgebaute Wanderwege.

Bei Ankunft werden wir gleich mal mit Regen begrüsst. In Irland kann sich das aber schnell wieder ändern. 4 Jahreszeiten am Tag sind keine Seltenheit. Wir haben Glück. Der Regen ist kurz und heftig, die dunkle Wolke verzieht sich aber schnell wieder. Und dann folgt Sonnenschein. Herrlich.

Cliffs of Moher Irland

Die Cliffs of Moher, einfach nur schön. Hier könnte ich stundenlang stehen bleiben.

Ein Besuch der eindrücklichen Klippen darf auf einem Irland Roadtrip nicht fehlen.

Die Cliffs of Moher an der Westküste Irlands. Klippen, soweit das Auge reicht.

Von der Hauptaussichtsplattform gibt es fantastische Sicht auf die gewaltigen Klippen. Breit angelegte Stufen führen auf den Cliffs Coastal Trail in nördliche Richtung zum O‘ Brien’s Tower. Bei klarem Wetter kannst du die Aran Islands und die Bucht von Galway sehen.

Cliffs of Moher Irland

Der gesamte Wanderweg geht über 20 km der Küste entlang.

Du kannst auch in südliche Richtung loslaufen. Von der südlichen Plattform kannst du bis zu 35 Vogelarten beobachten. Besonders fotogen sind die Papageientaucher mit ihrem Clown artigen Gesicht. Eissturmvögel, Möwen und Wanderfalken sind ebenfalls zu sehen.

An den Cliffs of Moher zieht es oft und die starken Winde bringen natürlich auch Wellen. Die grösste Surfwelle Irlands ist am Fuss der Klippen zu finden. Erfahrene Surfer, die das kalte Wasser nicht scheuen, kommen hierher um die Surfwelle namens „Aileens“ zu reiten.

Cliffs Coastal Trail – 20 km Wanderweg den Klippen entlang

Wenn du gerne eine lange Wanderung machst, ist der gesamte Cliffs Coastal Trail vielleicht was für dich. Der 20 km lange Cliffs Coastal Trail führt von Liscannor und Hags Head bis nach Doolin. Der Wanderweg führt praktisch immer den Klippen entlang.

Das Eintrittsticket für den Besuch der Cliffs of Moher oder des O’Brien’s Towers kannst du im Visitor Center kaufen. Dort gibt es auch einen Shop, ein Restaurant und Café, Toiletten und sogar einen ATM. Ein Aufbewahrungsraum für grosse Taschen oder Rucksäcke ist vorhanden.

Eintritt Cliffs of Moher: Erwachsene EUR 6, Senioren/Studenten EUR 4, Kinder unter 16 gratis
Eintritt O’Brien’s Tower: Erwachsene EUR 2, Kinder EUR 1
Adresse: Cliffs of Moher, County Clare, Irland

Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Webseite www.cliffsofmoher.ie

Weiterreise am Tag 4: Von den Cliffs of Moher nach Ardrahan – 56 km

Ardrahan, wo ist das denn? Das kleine, ländliche Dorf ist etwa 30 km von Galway entfernt. Es ist nicht die Stadt auf der üblichen Route eines Irland Roadtrip. Uns hat ein alter Bekannter nach Ardrahan geführt und ein exzellentes Restaurant. Morans The Weir ist bekannt für exzellente Küche, insbesondere für Fischgerichte. Wenn du gerne Fisch oder Muscheln magst, können wir dir das Morans sehr empfehlen. Die frischen Austern schmecken so gut, das hätte ich mir im Traum nicht gedacht. Ganz ehrlich, eigentlich mochte ich Austern noch nie. Aber die im Morans haben mich überzeugt. Echt lecker.

Morans the Weir in Kilcolgan Galway

Morans the Weir in Kilcolgan ist ein sehr beliebtes Fischrestaurant. Besonders lecker sind die Austern.

Die Menu Karte mit Preisen findest du auf www.moransoystercottage.com

Das Morans ist sehr beliebt. Unbedingt reservieren.

Telefon Nr.: +353 (0)91 796113 oder info@moranstheweir.com
Adresse: The Weir, Kilcolgan, County Galway – GPS Koordinaten 53° 12‘ 38“ N 8° 53‘ 44“ W

Tag 5: Von Ardrahan zurück nach Dublin – 205 km

Unser Irland Roadtrip geht langsam zu Ende. Am Nachmittag heisst es den Mietwagen zurück bringen, einchecken und zurück nach Zürich fliegen. Schön war’s.

Hast du auch Lust auf einen Irland Roadtrip? Weg vom Alltag und in eine andere Welt einzutauchen? Dann ab nach Irland. Für mich ist Irland neben Australien ein perfektes Land für einen Roadtrip.

7 Tipps für ein Wochenende in Dublin

Die Zeit war zu knapp und deshalb haben wir von Dublin diesmal nur den Flughafen gesehen. Die Hauptstadt von Irland ist aber nicht nur bei einem Irland Roadtrip sehenswert, sondern auch perfekt für einen kurzen Städtetrip.

Nina hat auf ihrem Blog Reisehappen 7 Tipps für ein schönes Wochenende in Dublin zusammen gestellt. Es lohnt sich auf Ihrem Blog vorbei zu schauen.

 

Tipps für deine Reiseplanung

Flug von Zürich nach Dublin

Etwas mehr als zwei Stunden Flugzeit und schon sind wir in Irland. Ein Katzensprung von Zürich aus. Von Zürich gibt es günstige Direktflüge nach Dublin mit Aer Lingus und Swiss. Die Preise variieren stark. Prüfe unbedingt verschiedene Abflugzeiten. Es gibt regelmässig gute Deals. Ab CHF 125 findest du Flüge. Im Normalfall musst du für einen Flug mit Aer Lingus oder Swiss ab CHF 185 rechnen.

Auto mieten für deinen Irland Roadtrip – So geht’s

Mietwagenfirmen gibt es viele. Ob Sunny Cars, Avis, Europcar oder Sixt, alle Firmen haben gute Angebote. Wir sind mit Sixt gut gefahren. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

Die Preise für Mietwagen variieren je nach Saison. Es gibt Kleinwagen bereits ab EUR 30 pro Tag. Es kommen noch Kosten für Versicherung und andere Leistungen wie GPS oder Zusatzfahrer dazu. Kümmere dich bereits zu Hause um das Versicherungspaket. Oft versuchen die Mietwagenfirmen dir noch unnötige Zusatzleistungen zu verkaufen. Unter Druck schliesst man dann etwas ab, das gar nicht nötig ist. Schaue auch darauf, dass du unlimitierte Kilometer inklusiv hast.

Meine Empfehlung: Buche direkt bei der Mietwagenfirma

Da wir über einen Drittanbieter gebucht haben, mussten wir eine Kaution von EUR 1’500 hinterlegen. Hätten wir direkt bei Sixt gebucht, wäre die Kaution unter EUR 200 gewesen. Also, besser direkt buchen.

Drittanbieter wie billiger-mietwagen.de funktionieren wie Flugsuchmaschinen. Sie sind ideal, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen und Preise zu vergleichen. Buchen würde ich in Zukunft nur noch direkt.

Währung in Irland und Nordirland

In Irland sind die Preise überall in Euro gekennzeichnet. Wir haben in Restaurants, Pubs, B&B’s und Shoppingzentren in Euro bezahlt.

In Nordirland ist die lokale Währung das Pfund Sterling. Euro werden an den meisten Orten auch akzeptiert, der Wechselkurs ist jedoch nicht sehr gut.

Geld abheben kannst du an ATM’s. Um Gebühren für den Auslandbezug zu vermeiden, gibt es von der Deutschen Kreditbank (DKB) eine kostenlose Kreditkarte. Eine super Sache.

1 EUR = 0.77 GBP (£)
1 GBP (£) = 1.30 EUR

 

Noch was zum Schluss…

Full Irish Breakfast: Das perfekte Katerfrühstück (gibt es auch für Vegetarier)

Während eines Irland Roadtrip unbedingt einmal ein Full Irish Breakfast bestellen. Ei, Speck, Bohnen, Hash Browns, Würstchen, gedämpfte Tomate und Black Pudding. Für Vegis ohne Würstchen und Black Pudding. Dieses Frühstück ist der perfekte Start in den Tag nach einer langen Pub Nacht.

 

Was hast du in Irland erlebt? Hast du einen Tipp, den du mit uns teilen willst? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

 

4 Gedanken zu “Irland Roadtrip – 5 Tage durch die grüne Insel

  1. Ach so schön! Ich freue mich über Deinen tollen Bericht und die schönen Fotos von meiner Lieblingsinsel! Das steigert meine Vorfreude. Ende Monat bin ich endlich auch wieder für ein paar Tage dort. Ich kann es kaum abwarten!
    Noch ein kleiner Tipp: Am Abend kosten die Cliffs keinen Eintritt und die untergehende Sonne taucht sie in ein tolles Licht – falls es nicht grade regnet 😉

    Liebe Grüsse,
    Ellen

    • Liebe Ellen

      Vielen Dank für deine Worte. Ach, das ist ja schön. Ende Monat gehst Du nach Irland. Herrlich. Irland ist echt was ganz besonderes, bin froh, dass ich nach vielen Jahren endlich wieder einmal hingereist bin.

      Danke auch für den Hinweis bezüglich dem Besuch der Cliffs am Abend. Bei Sonnenuntergang die Cliffs zu sehen muss sehr speziell sein.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  2. Hi Reni

    Danke für den wunderschönen Bericht von meiner Lieblingsinsel!

    Mit der Buchung direkt bei der Autovermietung bin ich anderer Meinung. Ich empfehle über Vergleichsportale wie billiger-mietwagen.de zu buchen. Ich habe früher immer direkt gebucht (Avis, Hertz) und die Kaution war immer über 1’200.- Euro. Dieser Betrag wird ja auch nur abblockiert und wieder freigegeben wenn das Auto den Roadtrip schadlos überstanden hat.

    Bei den Vergleichsportalen hast du den Vorteil, dass der Selbstbehalt ausgeschlossen werden kann vei der Buchung. Das kostet so nur einige wenige Euro. Wenn du direkt buchst und dir den Ausschluss des Selbstbehalt bei Abholung aufschwatzen lässt bezahlst du 10.- – 15,. pro Tag.

    Wichtig ist noch zu wissen, dass der Fahrer die Buchung mit seiner Kreditkarte machen und diese bei Abholung benutzt werden muss.

    Grüne Grüsse aus Cork
    Reto

    • Lieber Reto

      Vielen Dank für Deine Erfahrung mit der Buchung von Mietwagen. Das ist eine hilfreiche Information für unsere Leser.

      Danke nochmals für die Ergänzung.

      Beste Grüsse,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.