Pinnacles Desert – Sind wir auf einem anderen Planeten gelandet?

Pinnacles Desert im Nambung Nationalpark

Auf der Fahrt durch die Pinnacles Desert im Nambung Nationalpark haben wir uns wie auf einem anderen Planeten gefühlt. Der gelbe Sand leuchtet in der Sonne so intensiv und die bizarr geformten Kalksteinsäulen lassen die Landschaft unwirklich erscheinen. Komm mit, wir nehmen dich mit auf die Fahrt durch das Wüstenmeer.

Die Pinnacles Desert befindet sich im Nambung Nationalpark. Das Highlight im Nationalpark sind die Pinnacles und diese können entweder zu Fuss oder mit dem Fahrzeug erkundet werden.

Pinnacles Desert Drive

Wir fahren, denn wir möchten auch noch ein paar Fotos mit unserem Camper in der Wüste schiessen.

Troopy in der Pinnacles Desert

Der Scenic Drive ist rund 3.5 km lang und startet beim Discovery Center. Auf der gesamten Sandpiste gibt es immer wieder Parkbuchten, wo wir praktisch bei jeder anhalten und aussteigen um Fotos zu machen.

Pinnacles Desert im Nambung Nationalpark

Das Licht verändert sich ständig und so erscheinen die Pinnacles aus jedem Blickwinkel anders.

Pinnacles Desert Nambung im Nationalpark

Die Kalksteinsäulen sind mal ganz schlank, mal sind sie eher breit. Die Speicherkarten von unseren Kameras füllen sich und wir können uns kaum sattsehen.

Pinnacles Desert Nambung Nationalpark

Die Wüste lebt. Im Sand sehen wir Echsen, die sich sonnen oder vor uns wegrennen und um unsere Köpfe schwirren Hunderte von Fliegen. Und dann ist da noch dieser hübsche Galah, der vom Gipfel der Kalksteinsäule die Aussicht auf die Pinnacles Desert geniesst.

Galah in der Pinnacles Desert

Auf der Panoramaroute gibt es einen Aussichtspunkt, der Desert View Lookout. Von der Plattform aus können wir bis zum Meer sehen und weit entfernt auch eine riesige schneeweisse Sanddüne.

Pinnacles Desert im Nambung Nationalpark

Die Landschaft verändert sich ständig, da die Sanddünen im Durchschnitt pro Jahr 2.5 m in nordöstliche Richtung wandern. So kommen immer wieder neue Pinnacles zum Vorschein und andere werden vom Sand zugedeckt und verschwinden.

Pinnacles Desert Nambung Nationalpark

Wer Lust auf einen Spaziergang hat, kann sich auch den 1.2 km langen Desert Trail durch die Pinnacles Desert vornehmen.

Kosten für den Nationalpark

  • AUD 12 pro Tag pro Fahrzeug

Der Holidaypass kostet AUD 44 und der Jahrespass AUD 88 (gültig für den Eintritt in die meisten Nationalparks in Westaustralien)

Anfahrt zur Pinnacles Desert

Die Pinnacles Desert befindet sich im Nambung Nationalpark, ist rund 200 km nördlich von Perth und rund 225 km südlich von Geraldton.

Es ist möglich, die Pinnacles Desert als Tagestrip von Perth aus zu besuchen. Empfehlenswert ist jedoch eine Nacht in Cervantes oder Lancelin einzuplanen.

Übernachtungsmöglichkeit

Der Pinnacles Caravan Park in Cervantes ist der nächste Campingplatz von der Pinnacles Desert. 60 km weiter südlich von der Pinnacles Desert liegt Lancelin, wo es ebenfalls einen Campingplatz gibt.

Lancelin lohnt sich auch um die riesigen weissen Sanddünen zu sehen. Lust auf Sandborden oder mit Quad Bikes im Sand rumdüsen? Dann bist du hier genau richtig.

Lancelin Sandduene

 

Welche Landschaft erinnert dich an einen anderen Planeten?

 

4 Gedanken zu “Pinnacles Desert – Sind wir auf einem anderen Planeten gelandet?

  1. Toller Bericht und wunderschöne Fotos. Schön, dass wir die Pinnacles mit euch erleben und bestaunen durften. Es war für mich einer von vielen Höhepunkten von unserer Reise durch Westaustralien.

    • War total schön und auch wir sind dankbar, dass wir die Pinnacles zusammen erlebt haben.
      Die Farbe des Sandes ist so intensiv, einfach wahnsinnig eindrücklich.
      Liebe Grüsse & bis bald.

  2. Hallo ihr zwei,
    wir fanden die Pinnacles auch total faszinierend, so sehr das wir sogar gleich zwei mal dort gewesen sind. Leider haben wir es nie zum Sonnenauf- oder untergang geschafft, dann sollen sie wohl in den verschiedensten Farben leuchten.

    Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß im schönen Western Australia!

    • Hallo Annika,
      Wir waren mal zu Sonnenaufgang da, allerdings hatte damals das Wetter nicht ganz mitgespielt und es hatte Wolken. Die Stimmung ist aber früh Morgens oder gegen den Abend mit dem warmen Licht wirklich toll.

      Sonnige Grüsse von Darwin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.