Wanderung Ebenalp, Seealpsee und Wildkirchli

Wanderung Ebenalp, Wildkirchli mit Äscher und Seealpsee

Kuh auf der Wanderung Ebenalp, Wildkirchli mit Äscher und Seealpsee

Das Appenzellerland hat es uns schon immer angetan. Grüne Wiesen soweit das Auge reicht, hübsche traditionelle Appenzellerhäuser, grasende Kühe auf der Weide und bewaldete Hügelketten. Als uns kürzlich jemand nach unserer Lieblingswanderung gefragt hat, mussten wir nicht lange überlegen. Wir lieben die Wanderung Ebenalp, Wildkirchli mit dem Restaurant Äscher und zum Seealpsee.

Es ist Sommer in der Schweiz und wir haben Ferien. Passt perfekt. Vor allem als Kontrastprogramm zu unserem Leben auf der Insel Pef in Raja Ampat. Falls dir Raja Ampat nichts sagt, das ist ein bekanntes Tauchgebiet ganz im Osten von Indonesien, besser gesagt in Westpapua. Darum geht es aber in diesem Blogeintrag nicht, sondern um unsere Lieblingswanderung auf die Ebenalp in der Schweiz.

Als wir vor paar Wochen unsere Ferien in der Schweiz planten, wussten wir, eine Wanderung auf die Ebenalp, Wildkirchli und zum Seealpsee muss einfach sein. Wieso? Diese Gegend ist für uns so richtig kitschig schöne Schweiz.

Warum wandern in Appenzell?

Ins Appenzellerland sind wir in der Kindheit regelmässig hingefahren. Zum Wandern. Damals haben wir die wunderschöne Umgebung gar nicht so richtig geschätzt. Wanderungen waren eher eine mühsame Geschichte. Heute ist das anders. Zu Fuss die Natur entdecken ist etwas Grossartiges. Beim Wandern sind wir der Natur nah und da wir auf einer Insel leben, empfinden wir die Gerüche von Tannen und Heuwiesen viel intensiver als früher. Herrlich, diese reine Luft einzuatmen und die Ruhe inmitten der Natur zu geniessen.

Die Wanderung auf die Ebenalp, den Seealpsee und zum Wildkirchli/Äscher

Hast du auch gleich Lust auf die Ebenalp und den Seealpsee? Und du hast noch nie das Wildkirchli in echt gesehen? Dann los. Von der Ostschweiz ist die Anreise mit dem Auto kurz. In 40 Minuten erreichst du Wasserauen, wo du dein Auto auf einem riesigen Parkplatz stehen lassen kannst. Von Zürich aus musst du etwa 75 Minuten Autofahrt rechnen. Mit dem Zug dauert die Anreise von Zürich zwei Stunden und von St. Gallen bist du in einer Stunde da.

Wasserauen im Appenzell

Saftige Wiesen in Wasserauen und Start unserer Wanderung auf die Ebenalp

Die Wanderung auf die Ebenalp und weiter zum Seealpsee ist natürlich kein Geheimtipp. Die Gegend ist viel zu schön um unbekannt zu bleiben. Den Massen kannst du jedoch einfach ausweichen. Plane deine Wanderung an einem Wochentag und meide das Wochenende. Aber auch am Wochenende gibt es ruhige Plätzchen. Da die meisten mit der Luftseilbahn auf die Ebenalp hochfahren, wirst du auf dem Wanderweg von Wasserauen bis hoch auf die Ebenalp wenig Menschen begegnen.

Alpstein Gebiet Appenzell

S’Appenzell isch schön!

An den Wochenenden ist auf der Ebenalp richtig viel los. Um den Massen aus dem Weg zu gehen, sind wir an einem Dienstag da. Der erste Teil des Bergwanderwegs auf die Ebenalp startet in Wasserauen. Das Schönste ist für uns der Aufstieg mitten durch den Wald. Im Zickzack geht es durch den Wald rund eine Stunde aufwärts. Der Weg ist zwar steil, aber gut machbar. Es ist schon 11 Uhr und für eine Wanderung bei den aktuell heissen Temperaturen ist das schon ziemlich spät. Ist aber nicht weiter schlimm, denn im Wald ist es noch sehr angenehm und schattig.

Wanderweg Aescher Wildkirchli

Der Wanderweg zum Berggasthaus Aescher mit wunderschöner Aussicht

Herrlich, die frische Luft im Wald und der Geruch der Tannen. Die zweite Hälfte des Bergwanderweges ist nicht mehr so steil und führt über die Kuhweide. Ein Wegweiser hilft uns zur Orientierung. Wir haben die Qual der Wahl: weiter via Gartenalp oder via Wildkirchli auf die Ebenalp. Wir entscheiden uns für den kürzeren Weg via Wildkirchli. Von der Bommenalp zum Wildkirchli kommen wir dann ganz schön ins Schwitzen, nicht weil es bergauf geht sondern weil es keinen schützenden Wald mehr gibt. Dafür werden wir mit einer Prachtaussicht auf die umliegenden Hügelketten belohnt.

Berggasthaus Äscher-Wildkirchli, die Höhlenkapelle und das Eremitenhäuschen

Und da ist es. Das Berggasthaus Äscher-Wildkirchli, von dem du bestimmt auch schon Bilder gesehen hast. Total eindrücklich das Restaurant direkt an der Felswand.

Berggasthaus Aescher-Wildkirchli

Das Berggasthaus Äscher-Wildkirchli ist ein überaus beliebtes Fotomotiv

Wenige Meter daneben befinden sich die Höhlenkapelle und das Eremitenhäuschen. Gegründet wurde die Höhlenkapelle 1621. Schon eine ganze Weile her. Inzwischen ist sie zu einer sehr beliebten Touristendestination im Appenzellerland geworden.

Felsenkirche Wildkirchli Ebenalp

Die berühmte Höhlenkapelle Wildkirchli auf dem Weg zur Ebenalp

Gleich neben dem Eingang des Eremitenhäuschens hat es eine Sitzbank, wo wir bei sensationeller Aussicht unser Picknick geniessen.

Gestärkt nehmen wir uns noch das letzte Stück vor. Der Wanderweg führt mitten durch den Fels hindurch. Da drin ist es übrigens so kalt wie in einem Kühlschrank. Auch mitten im Sommer, wenn draussen 30 Grad herrschen.

Jetzt ist es nicht mehr weit und wir schaffen den Aufstieg von Wasserauen bis in die Ebenalp in 1 ¾ Stunden.

Der Weg vom Wildkirchli bis zur Ebenalp ist übrigens gut ausgebaut, da ein grosser Teil der Touristen mit der Luftseilbahn auf die Ebenalp kommt, sich kurz das Wildkirchli anschaut und wieder mit der Seilbahn zurück nach Wasserauen fährt.

Wanderung von der Ebenalp zum Seealpsee

Wegweiser Aescher Seealpsee

Verlaufen unmöglich. Die Wanderwege sind gut markiert

Nach einer kurzen Erfrischung im Berggasthaus Ebenalp wollen wir noch zum Seealpsee. Es geht etwa eine Stunde bergab bis wir den glasklaren Seealpsee erreichen. Wir sind einmal mehr sprachlos. Der Seealpsee ist für uns noch immer einer der schönsten Bergseen der Schweiz. Obwohl, so viele haben wir in unserem Leben gar noch nicht gesehen. Du kannst dir anhand der Fotos ja gleich selbst ein Bild davon machen.

Seealpsee im Appenzellerland

Der Seealpsee, kristallklar und eiskalt

Das klare Wasser macht Lust zum Baden, aber nachdem ich kurz meinen grossen Zeh in den See getunkt habe, vergeht mir die Lust sofort wieder. Viel zu kalt. Da spazieren wir lieber einmal um den See herum und geniessen das Bergpanorama.

Seealpsee im Appenzellerland

Nicht verwunderlich ist der Seealpsee ein beliebtes Ausflugsziel

Es ist schon 18 Uhr und so machen wir uns langsam auf den Rückweg nach Wasserauen. Eine gute Stunde und wir sind zurück beim Auto. Ein wunderschöner Wandertag geht zu Ende. Die Wanderung Ebenalp – Wildkirchli – Äscher – Seealpsee – Wasserauen können wir sehr zum Nachwandern empfehlen.

180 Grad gedreht

Die ganze Wanderung Ebenalp, Wildkirchli, Seealpsee kannst du natürlich auch umgekehrt machen.

 

Tipp:

Unbedingt Fotoapparat oder Smartphone mit genügend Speicherplatz mitnehmen

Wanderkarten:

Eine super Übersicht bieten die Wanderkarten auf der Webseite von der Ebenalp: Link zur Wanderkarte

 

Wo gehst du in der Schweiz wandern? Kennst du die Wanderung Ebenalp, Wildkirchli, Seealpsee? Hast du auch eine Lieblingswanderung? Teile deine Wandertipps mit uns und unsern Lesern.

 

18 Gedanken zu “Wanderung Ebenalp, Seealpsee und Wildkirchli

  1. Ähm, lebt ihr im Raja Ampat? Im Zürich?
    Ich lebe nicht im Appenzell, weil es das nicht gibt; das Appenzell.
    Ich lebe in Appenzell oder im Appenzellerland. das gibts.
    Das Raja Ampat gibs wahrscheinlich auch nicht.
    Es gibt das Appenzellerland, das Bernbiet, das Züribiet, das Urnerland, etc.
    Das Bern, das Zürich, das Uri, das Appenzell gibt es nicht!

    • Ups… da ist mir wohl ein Schreibfehler unterlaufen. Vielen Dank, Martin, für die Aufklärung. Ich habe den Bericht bereits angepasst und hoffe, dass nun alles korrekt ist mit „im und in“.

      Die deutsche Sprache ist halt nicht immer ganz so einfach 😉

      Viele Grüsse & nochmals danke für den Hinweis.

      Reni

    • Brauchts diese kleinbürgerliche Schulmeisterei wirklich? Wir lesen gerne, wenn Du dann mal z.b. aus einem abgelegenen Tal in Rajasthan berichtest, gell Herr Lehrer

  2. Eine meiner Lieblingswanderung ist vom Niederhorn zum Gemmenalphorn runter nach Habkern. Der Panoramaweg mit Ausgangsort Niederhorn bietet mehrere Möglichkeiten wieder ins Tal runterzukommen. Auch der Weg runter ins Justistal ist mega schön. Schon alleine die Fahrt aufs Niederhorn und die Aussicht auf dem Niederhorn ist bombastisch. Der Blick auf den Thunersee, die schneebedeckten Berner Alpen im Hintergrund mit Eiger, Mönch und Jungfrau. Vorallem besteht auch die Chance, dass man Steinböcke und Gämsen von ganz nahe sehen kann. Es gibt einige abwechslungsreiche Routen vom Niederhorn aus. Eine Wanderung mit abschliessenden Flussbad in der Aare in Thun, ist für mich immer wieder ein erquickendes Erlebnis.

    • Liebe Marionna

      Vielen Dank für’s teilen Deiner Lieblingswanderung. Klingt ja sensationell. Muss ich mir gleich merken für unsere nächsten Ferien in der Schweiz. Habe vorhin auch gerade mal nach Gemmenalphorn gegoogelt. Hammer! Da muss ich hin. Am liebsten gleich sofort. Die Schweiz ist einfach traumhaft schön.

      Herzliche Grüsse,
      Reni

  3. Wenn ich diese Bilder sehe, dann frage ich mich doch, ob es irgendwo auf der Welt eine Gegend gibt, die beruhigender auf den Mensch wirkt. Urlaubt man in dieser Gegend gibt’s doch Tipps gegen Stress gratis dazu. Ich werde ja schon ruhig, wenn ich mir nur die tollen Bilder ansehe. Eigentlich wollte ich mich auf Eurem Blog über Malapascua. Jetzt wird es der Seealpsee

    • Ja, der Seealpsee eignet sich perfekt zum Abschalten. Stress ist da ganz weit weg.

      Ein Blogeintrag über Malapascua ist übrigens in Arbeit. Falls Du konkrete Fragen hast, nur zu. Wir beantworten diese gerne. Schreib uns einfach in die Kommentare, was du wissen möchtest. Wir waren 4 Tage in Malapascua und Tauchen war cool!

      Viele Grüsse,
      Reni

  4. Sehr schöner Blogpost ihr beiden und danke für den Tipp! Vielleicht gehts nach der Jungfrau Region das nächste mal ja auf die Ebenalp, wer weiss. Lohnen würde es sich bestimmt wenn ich eure Bilder so anschaue! 🙂
    Liebe Grüsse,
    Valeria

    • Danke Dir vielmals. Ja, die Ebenalp lohnt sich immer. Und die Jungfrau Region natürlich aus… Wir hoffen wirklich, dass wir es die nächsten Wochen mal auf die Schynige Platte schaffen. Eure Bilder haben mich echt umgehauen. So schön!!!

      Liebe Grüsse, Reni

  5. Wunderschöne Fotos! Wir sind bald in der Gegrnd unterwegs und würden gerne dorthin zum Berggasthaus wandern. Wie sieht es denn mit ausgetretenen Stellen oder Sbhängen steil abfallenden Passagen aus? Ist die Wanderung auch mit leichter Höhenangst bzw begrenzter Schwindelfreiheit machbar?

    • Liebe Anke

      Vielen Dank für deine Nachricht.

      Das Berggasthaus Äscher ist genial. Die Wanderung dahin lohnt sich sehr.

      Die Wanderung ist zwar teil recht anstrengend, weil es steil aufwärts geht. Wir finden, die Strecke ist gut machbar auch mit leichter Höhenangst.

      Wann plant ihr die Gegend zu erkunden?

      Liebe Grüsse,
      Reni

      • Hallo Reni,
        okay, dann werden wir es auf jeden Fall probieren. Wir wollen Ende September dort sein. Da ist das Wetter hoffentlich noch gut und wir haben einen goldenen Herbst 🙂
        Viele Grüße
        Anke

        • Hallo Anke

          September ist ein super Monat zum wandern, vorallem wenn es einen golden Herbst gibt. Und die Weitsicht ist im Herbst mit der klaren Luft auch genial. Wir wünschen euch viel Spass.

          Liebe Grüsse,
          Reni

  6. Echt schöner Ort. Ich war diesen Sommer erstmals da und habe aber vorher das Wetter gecheckt. Nutze meist wetter365.ch um sicher zu sein und den Tag geniessen zu können. Nach vielen wunderschönen Orten auf dieser Welt, finde ich diesen im Appenzell super cool!

    • Hallo Simon,
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja, das Appenzellerland hat echt viel zu bieten und die Ebenalp mit dem Seealpsee sowas von traumhaft.
      Liebe Grüsse aus Australien,
      Reni

    • Hallo Simon,

      Danke für den Hinweis. Nein, wir haben ihn nicht gelöscht. Dein Kommentar ist leider bei uns im Spam Ordner gelandet, wegen dem Link.
      Habe ihn soeben freigeschalten und beantwortet.

      Liebe Grüsse
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.