Raja Ampat für Backpacker – Das muss du wissen

Raja Ampat für Backpacker

Raja Ampat für Backpacker? Ja, das geht. Wir verraten dir wie.

Raja Ampat für Backpacker? Ja, das geht. Wir zeigen dir wie. Ein Inselparadies mit unberührten Riffen, eine wilde, atemberaubende Landschaft, genau das erwartet dich in Raja Ampat als Backpacker. In der Tauchwelt ist Raja Ampat schon länger bekannt, denn es gilt als eines der besten Tauchgebiete weltweit. Die Artenvielfalt ist auch wirklich gewaltig. Noch ist Raja Ampat für Backpacker eine teure Destination, du kannst aber auch mit kleinerem Budget reisen. 

Raja Ampat war für uns schon immer ein Traum. Das Tauchgebiet wird als eines der besten weltweit gelobt und davon wollten wir uns natürlich selbst überzeugen.

Nur, eine Reise dahin war uns viel zu teuer. Wir wollten nicht Tausende von Franken für eine Woche Tauchurlaub ausgeben. So haben wir uns einfach einen Job in Raja Ampat gesucht und auch gefunden. Das ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, günstig nach Raja Ampat zu reisen. Wir haben inzwischen rausgefunden, es gibt Raja Ampat für Backpacker. So günstig wie Thailand oder Bali ist es zwar nicht, aber du kannst Raja Ampat auch mit kleinerem Budget entdecken.

Was gibt es in Raja Ampat für Backpacker zu sehen?

Die Landschaft über und unter Wasser ist die Hauptattraktion von Raja Ampat für Backpacker. Farbige Riffe mit einer einzigartigen Vielfalt an Meerestieren sind ein Traum für Taucher und Schnorchler.

Es gibt unglaublich viel zu sehen. Es ist keine Seltenheit, dass du bei einem einzigen Tauchgang Barrakudas, Mantas, Teppichhaien (Wobbegongs), Pygmäenseepferdchen, Mandarin Fischen, Süsslippen, Clownfischen oder einem Oktopus begegnest. Mit ganz viel Glück kannst du sogar Wale oder Dugongs sehen.

Wer Tauchen, Schnorcheln oder eine mehrtägige Kajak Tour machen will, ist in Raja Ampat genau richtig.

Ist eine Tauchsafari in Raja Ampat für Backpacker geeignet?

Wenn du das beste aus einem Trip in Raja Ampat als Backpacker rausholen möchtest, ist eine Tauchsafari die perfekte Wahl. Es ist aber auch die teuerste Variante.

Vor ein paar Jahren waren nur einzelne Liveaboards in Raja Ampat unterwegs. Inzwischen sind mehr als 40 Liveaboards registriert und den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Es gibt von der Budgetoption bis zum Luxusboot praktisch alles.

Das beste Angebot für eine Tauchsafari in Raja Ampat für Backpacker findest du im Moment bei Wicked Diving. Eine Tour 7 Tage/6 Nächte gibt es für USD 1690 (280 pro Nacht). Der Preis beinhaltet Vollpension, Tank und Blei, Tauchguides, Tee/Kaffee und unvergessliche Tauchgänge.

Nicht inbegriffen sind Soft Drinks, Bier, Tauchequipment, Marine Park Gebühren, Flüge und die Reiseversicherung.

Die Hauptsaison für Liveaboards ist von November bis April.

Wir haben 2014 mit Wicked Diving eine Komodo Tour gemacht und waren sehr zufrieden.

Zwei weitere zahlbare Liveaboards

Mermaid I
8 Tage/7 Nächte USD 2350 (335 pro Nacht)

Mermaid II
9 Tage/8 Nächte USD 2800 (350 pro Nacht)

Vorausbuchen ist notwendig, um dir eine Kabine auf einem der Liveaboards zu sichern. Wegen der kurzen Saison sind die Plätze schnell ausgebucht.

Es gibt, wie bereits erwähnt, viele andere Liveaboards, aber günstige Optionen gibt es nicht wirklich. Wenn du eine kennst, schreib uns doch bitte einen Kommentar.

Tauchen von einer lokalen Insel

Einige Homestays haben ein eigenes Tauchcenter oder können Tauchausflüge organisieren. Wir beschreiben gleich ein paar Optionen.

Ein Tauchgang kostet etwa IDR 500’000 und die Miete für BCD & Lungenautomat ca. IDR 350’000. Preise variieren.

3 Tipps für das Tauchen in Raja Ampat

  1. Starke Strömungen beim Tauchen sind keine Seltenheit. Eine gewisse Taucherfahrung ist empfehlenswert.
  2. Wenn du eigenes Tauchequipment hast, bring es mit. Die Miete kann ziemlich teuer sein.
  3. Schliesse eine Tauchversicherung ab oder kläre mit deiner Versicherung die Deckung bei einer Taucherkrankung und Tauchunfällen ab. Raja Ampat ist sehr abgelegen und eine Behandlung in einer Druckkammer kann extrem kostspielig werden.

Kajak Tour in Raja Ampat für Backpacker

Mit dem Kajak Raja Ampat als Backpacker zu erkunden ist eine der schönsten Arten, aber natürlich auch eine der anstrengendsten. Du bist im Kajak eins mit der Natur. Friedlicher geht es kaum. Wenn das Wetter mitspielt und das Meer spiegelglatt ist, fühlst du dich wie wenn du der einzige Mensch auf dieser Erde wärst.

Kajak in Raja Ampat

Raja Ampat und die Mangrovenwälder mit dem Kajak entdecken ist cool

Es kann aber auch stürmisches Wetter geben und deshalb ist es wichtig, dass du eine gewisse Erfahrung mitbringst. Wind und Wellen können beim Kajak fahren ganz schön anstrengend sein.

Kajak Tour auf eigene Faust

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Raja Ampat als Backpacker mit dem Kajak zu entdecken. Entweder buchst du eine Tour mit einem Guide oder du machst dich alleine auf den Weg. Solltest du ohne Guide eine Kajak Tour planen, sind Erfahrungen im Kajak fahren und dem Umgang mit Strömungen und der Voraussetzung. Wenn du weisst, in welche Richtung die Strömung geht, kommst du nämlich viel leichter voran. Zudem ist wichtig, dass du navigieren kannst und gutes Kartenmaterial dabei hast.

Plane voraus und nimm genug Essen und Wasser mit. Raja Ampat ist abgelegen,  rechne nicht damit, auf jeder Insel Süsswasser kaufen zu können.

Kayak4Conservation: Kajak Tour mit Guide

Bist du nicht vertraut mit der Navigation auf dem Meer oder rauen und schnell wechselnden Wetterbedingungen, dann buchst du besser eine Tour mit einem Guide.

Die Organisation Kayak4Conservation hat 3-, 4-, 5-, 6- und 10-Tagestouren im Angebot. Die Saison ist von September bis April. Details findest du auf www.kayak4conservation.com.

In den Monaten Mai, Juni, Juli und August ist es meist windig. Raue See und viel Regen ist während dieser Zeit wahrscheinlich und kann das Kajaken ganz schön anspruchsvoll machen. Aus diesem Grund werden nur erfahrene Kajaker akzeptiert.

Kayak4Conservation befindet sich in der Nähe von Saporkreng, einem kleinen Dorf auf der Insel Waigeo, und ist nur eine kurze Fahrt von Waisai entfernt.

Die Fahrt von Waisai zu Kayak4Conservation kostet etwa IDR 300’000 pro Person pro Weg.

Tageskosten für eine Kajak Tour

  • Lokaler Guide IDR 300’000 pro Tag bis zu 4 Gäste
  • Miete Einzel-Kajak IDR 560’000
  • Miete Doppel-Kajak IDR 890’000 (inkl. Paddel, Spritzschutz, Schwimmweste, 5 Liter Wasserbehälter)
  • Übernachtung im Homestay IDR 400’000 pro Nacht inkl. 3 Mahlzeiten
  • Zusätzliche Kosten für Mietmaterial zum Campen, wenn du kein eigenes Campingmaterial dabei hast

Tageskosten Kajak & Guide: Ab IDR 860’000 / EUR 57

Tageskosten Kajak, Guide & Übernachtung im Homestay: Ab IDR 1’260’000 / EUR 85

Zusätzliche Kosten pro Person: Marine Park Gebühr: IDR 1’000’000 / EUR 67 (gültig für 1 Jahr)

Tipp: Buche Kajak Touren im Voraus. In der Hochsaison sind geführte Touren schnell ausgebucht

Raja Ampat für Backpacker – Wo du günstig übernachten kannst

Traumstrand in Raja Ampat

Raja Ampat für Backpacker: Traumstrand im Inselparadies

Homestays sind die günstigsten Unterkünfte in Raja Ampat für Backpacker. Die Zimmer oder Bungalows sind sehr einfach eingerichtet. Meistens gibt es nur eine Matratze auf dem Boden, ein Mosquitonetz und wenig Ablagefläche. Mehr braucht es aber auch nicht.

Im Gemeinschaftsbad gibt es oft nur kaltes Wasser und eine Dusche sucht man vergebens. Das traditionelle Mandi, wo man sich Wasser mit einer Schöpfkelle über den Kopf kippt, ist quasi die Dusche. Ein eigenes Bad gibt es nur in wenigen Homestays.

Klimaanlage gibt es nur in wenigen teuren Resorts. Strom gibt es in den meisten Homestays abends während ein paar Stunden. Internet und Telefonempfang ist ebenfalls sehr limitiert, falls es überhaupt welches gibt.

Im Zimmerpreis sind im Normalfall drei Mahlzeiten inbegriffen und die meisten Homestays bieten einen Abholservice (gegen Bezahlung) von Waisai an.

Die Unterkünfte buchst du am besten im Voraus, dann kannst du auch gleich die Abholung vereinbaren. Am einfachsten erreichst du die Homestays via SMS.

Transporte zwischen den Inseln sind teuer, vorallem wenn du individuell reist. Da die Preise per Boot abgerechnet werden, kannst du die Kosten einfach mit Gleichgesinnten teilen.

Hast du vor Tauchen oder Schnorcheln zu gehen? Kläre vorher ab, ob das Homestay Tauchtrips und Schnorcheltouren organisiert.

Homestays auf Waigeo, Gam, Kri und Arborek

Preise pro Person in Indonesischen Rupiah (IDR)
EUR 1 = IDR 15’000
IDR 10’000 = EUR 7

Waigeo

Waigeo ist die Hauptinsel von Raja Ampat, wo sich auch die Hauptstadt Waisai befindet. Es gibt eine öffentliche Fähre von Sorong nach Waisai.

Der nächste Strand ausserhalb von Waisai befindet sich in Waiwo. Dieser wird hauptsächlich von Indonesiern besucht. Dschungelwanderungen und Vogelbeobachtungen sind auf der Insel Waigeo möglich.

Yengkawe Homestay, Waigeo

  • Bungalow IDR 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer mit dem Speedboot von Waisai IDR 300’000 pro Person pro Weg
  • Tauchen und Schnorcheln kann organisiert werden, 1 Tauchgang kostet IDR 500’000
  • Touren nach Wayag, zu den Fam Inseln, zum Manta Point bei Arborek und andere Touren sind auf Anfrage möglich

Warimpurem Homestay, Waigeo (nahe dem Dorf Saporkren)

  • Bungalows und Zimmer IDR 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer vom Hafen in Waisai zum Homestay mit dem Auto IDR 350’000 pro Weg
  • Kein eigenes Tauchcenter vorhanden. Tauchen und Schnorcheln kann organisiert werden
  • Touren zu den Paradiesvögeln (Wilson’s und Red Bird of Paradise) können organisiert werden. Kosten pro Person IDR 200’000. Die Tour startet vor dem Sonnenuntergang um 4 Uhr. Eine 2-stündige Wanderung führt durch den Dschungel zum Franky Wilson’s Beobachtungsplatz.

Gam

Gam ist durch eine schmale Passage von Waigeo getrennt. Während der Fahrt mit dem Boot durch die schmale Meerenge fühlt es sich an, als sei man auf einem Fluss. Gam ist eine wilde Insel mit einsamen Traumstränden. Du kannst auf Gam auch Dschungeltrekkings zu den Paradiesvögeln machen.

Kordiris Homestay, Gam

  • Mit Tauchcenter, einem wunderschönen Sandstrand, Land- und Wasserbungalows IDR IDR 300’000 bis 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer von Waisai IDR 500’000 pro Weg/Boot (max. 4 Personen)
  • Tauchen: 1 Tauchgang IDR 450’000, Equipment Miete (ohne Neoprenanzug) IDR 150’000

Nudibranch Homestay, im Dorf Kapisawar auf der Insel Gam

  • Bungalows IDR 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer von Waisai IDR 1’500’000 pro Weg/Boot (max. 6 Personen)
  • Tauchen, Dschungeltrekking und Touren zu den Paradiesvögeln kann organisiert werden. Auf Gam hast du die Chance das heimische Beuteltier Cuscus zu sehen.

Kri

Kri ist die kleine Insel neben Mansuar. Das kristallklare Wasser und der weisse Sandstrand sind umwerfend. Der Tauchtourismus hat in Kri angefangen und seither ist die Umgebung bekannt für seine Riffe. Am Cape Kri wimmelt es nur so von Leben, das ist auch der Grund wieso Taucher hierher kommen.

Yenkoranu Homestay, Kri

  • Standard Zimmer und VIP Bungalows von IDR 300’000 bis 500’000 pro Person/Nacht
  • Transfer von Waisai (1 Stunde): IDR 600’000 pro Weg/Boot (max. 4 Personen)
  • Tauchcenter, fantastisches Hausriff
  • Pakete Unterkunft und Tauchen: Ab 3 Nächte, 4 Tauchgänge IDR 3’600’000 bis 7 Nächte, 12 Tauchgänge IDR 8’400’000 (inkl. Transfer von Waisai zum Yenkoranu Homestay, Unterkunft im Standard Zimmer)

Arborek

Arborek in Raja Ampat für Backpacker

Kristallklares Wasser um die Insel Arborek und am Jetty wimmelt es von Fischen

Arborek ist eine flache Sandinsel, gesäumt mit Kokospalmen und einem traumhaften Sandstrand. Die Insel sieht aus wie eine Malediveninsel. Auf Arborek gibt es ein Tauchcenter und das Barefoot Conservation Center betreibt eine Manta Forschungsstation auf der Insel. Wenige Bootsminuten von Arborek entfernt ist der berühmte Manta Point. Tauchen und Schnorcheln ist vom Steg aus möglich und es wimmelt nur so von Fischen. Natürlich werden auch Tauch- und Schnorcheltrips zum Manta Point organisiert. In Arborek gibt es kleine Shops, die Auswahl ist aber sehr limitiert.

Lalosi Homestay, Arborek

  • Zimmer und Bungalow IDR 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer von Waisai IDR 1’000’000 pro Weg (max. 10 Personen)
  • Schnorcheln und Tauchen ist mit dem Arborek Dive Shop möglich. 1 Tauchgang EUR 40, Miete für BCD & Lungenautomat EUR 26
  • Schnorchelausflug zum Manta Point (inkl. Equipment) IDR 500’000 pro Person
  • Trip zu den Fam Inseln inklusive Sightseeing und Schnorcheln IDR 500’000 pro Person (min. 4 Personen)

Manta Homestay, Arborek

  • Zimmer im grossen Bungalow IDR 350’000 pro Person/Nacht
  • Transfer von Waisai IDR 1’000’000 pro Weg (5 bis 6 Personen)
  • Tauchen kann mit dem Arborek Dive Shop organisiert werden
  • Miete Schnorchelausrüstung IDR 50’000 pro Tag

Eine komplette Liste mit Homestays und viele nützliche Informationen findest du unter www.stayrajaampat.com

Attraktionen in Raja Ampat für Backpacker

Wayag und Penemu (Fam Inseln)

Wenn du schon mal Bilder von Raja Ampat gesehen hast, war es bestimmt eines von Wayag oder Penemu. Die Aussicht vom Aussichtspunkt ist atemberaubend, egal ob du hoch über Wayag oder Penemu stehst.

Penemu Fam Inseln in Raja Ampat

Aussicht auf die Fam Inseln von der Plattform auf der Insel Penemu

Penemu gehört zur Inselgruppe Fam. Da sie näher an Sorong liegt, ist sie die häufiger besuchte Insel für spektakuläre Aussicht über die typische Landschaft von Raja Ampat. Eine Treppe führt hoch zu zwei Aussichtsplattformen. Gigantische Aussicht über das Inselparadies ist garantiert. Unbedingt Kamera mit genügend Speicherplatz mitnehmen.

In Wayag gibt es eine ebenso spektakuläre Landschaft. Gutes Schuhwerk ist empfehlenswert, da nur ein Trampelpfad zum Aussichtspunkt führt. Die Kalksteinfelsen sind scharfkantig und du kommst ganz schön ins Schwitzen. Einmal oben angekommen, wirst du für die Anstrengung mit einer Traumaussicht belohnt. Du blickst runter auf die Kalksteinfelsen, die aus dem türkis schimmerndem Wasser heraus ragen. Du fühlst dich gleich in eine andere Welt versetzt.

Wie kommst du nach Penemu oder Wayag?

Mit dem Boot sind es etwa 90 Minuten von Sorong nach Penemu. Ein Tagestrip nach Penemu kostet zwischen 2 und 3 Millionen pro Boot. Die Kosten werden auf die Anzahl Passagiere aufgeteilt.

Wayag ist etwa 4 Bootsstunden von Sorong entfernt. Für einen Tagestrip musst du mit etwa IDR 10 Millionen pro Boot rechnen. Melde dich im Touristencenter in Sorong (befindet sich im Hotel JE Meridien). Dort können sie dir helfen, andere interessierte Personen für einen Trip nach Wayag zu finden.

Die Preise können sich kurzfristig ändern, da diese vom Treibstoffpreis abhängig sind. Treibstoff ist teuer in Westpapua und das widerspiegelt sich auch in den Preisen bei Ausflügen.

Einige der Homestays organisieren ebenfalls Tagestouren nach Penemu (Fam Inseln) und Wayag. Suche andere Reisende, dann könnt ihr die Kosten teilen.

Teluk Kabui oder „Mini Wayag“

Kalksteinfelsen in Raja Ampat

Kalksteinfelsen ragen majestätisch aus dem Wasser. Typische Landschaft in Raja Ampat

Die Bucht zwischen Waigeo und Gam ist eine Mini Version von Wayag und Penemu. Hier findest du ebenfalls die typische Landschaft von Raja Ampat. Die Stimmung inmitten der Bucht, die gespickt ist mit Kalksteinfelsen und umgeben ist von Urwald, ist fantastisch. Teluk Kabui kann sehr gut mit dem Besuch von der Passage und Hidden Bay kombiniert werden.

Hidden Bay und Passage

Waigeo und Gam wird durch die Passage getrennt. Die schmale Meerenge schlängelt sich zwischen Kalksteinfelsen durch und erinnert total an einen Fluss. Die Fahrt durch die Passage ist einmalig.

Rund 10 Minuten nach dem Ausgang von der Passage versteckt sich der Eingang zur Hidden Bay. Nur wer die Gegend genau kennt, findet den Eingang in die verwunschene Welt. Es gibt einen einzigen Eingang in das Labyrinth von Wasserstrassen, die rund um Kalksteinfelsen führen.

Mehr über die Hidden Bay und Passage findest du in unserem Blogeintrag.

Was ist die beste Option in Raja Ampat für Taucher?

Ist Tauchen der Hauptgrund wieso du nach Raja Ampat willst? Dann ist eine Tauchsafari perfekt für dich. Es ist zwar nicht die günstigste Variante, dafür wirst du aber belohnt mit grossartigen Tauchgängen. Du kannst 4 bis 5 Tauchgänge pro Tag machen und an den besten Spots abtauchen. Und wenn die Strömung mal nicht passt, kann man einfach auf die perfekten Bedingungen warten. Raja Ampat auf dem Schiff zu erleben ist sowieso einfach grossartig, weil du so viel mehr von der Gegend siehst als wenn du auf einer Insel bist.

Auf einem Liveaboard ist das Motto: Tauchen – Essen – Schlafen – Tauchen – Essen – Schlafen – und so weiter

Tauchen in Raja Ampat

Eine Gruppe Süsslippen und Fledermausfische posieren perfekt für das Foto

Beste Reisezeit in Raja Ampat

Die Hauptsaison für Liveaboards startet im November und dauert bis im April. Das Meer ist während diesen Monaten normalerweise ruhig und es gibt kaum Wind. Dies ist auch für Aufenthalte auf Inseln, Dschungel- und Kajak Touren die beste Reisezeit.

Grundsätzlich kann Raja Ampat das ganze Jahr durch bereist werden. Es gibt keine klassische Regenzeit, aber eine Zeit in der es vermehrt Wind und Regen gibt.

In den Monaten Juni bis Oktober kommt oft starker Wind aus dem Süden. Der Wind bringt Wellen mit sich und somit leidet natürlich auch die Sicht unter Wasser.

Starke aber oft kurze Regengüsse sind das ganze Jahr möglich.

So kommst du als Backpacker am besten nach Raja Ampat

Reist du von Europa an, fliegst du am besten via Jakarta oder Singapur und dann weiter nach Sorong in Westpapua. Von Jakarta nach Sorong gibt es Direktflüge mit Express Air und NAM Air. Garuda Indonesia macht einen Zwischenstopp in Makassar. Wir haben gehört, dass Garuda bald einen Direktflug von Jakarta nach Sorong ins Programm aufnimmt. Die günstigste Airline ist Sriwijaya Air, ebenfalls mit Halt in Makassar.

Strasse in Sorong Westpapua

Typisches Strassenbild in Sorong

Für die An- und Rückreise von Europa solltest du etwa drei Reisetage einrechnen.

Du bist bereits in Asien? AirAsia fliegt von Kuala Lumpur direkt nach Makassar. Von Makassar nach Sorong fliegt Garuda Indonesia, Sriwijaya oder Lion Air.

Wie kommst du auf das Liveaboard?

Wenn du ein Liveaboard buchst, wirst du im Normalfall im Hotel in Sorong abgeholt oder der Treffpunkt ist direkt am Hafen. Einige Anbieter holen Gäste sogar am Flughafen ab. Prüfe bei der Buchung wie die Abholung geregelt ist und wann genau das Liveaboard den Hafen verlässt.

Wie kommst du als Backpacker auf eine der vielen Inseln in Raja Ampat?

Zuerst mit der Fähre von Sorong nach Waisai

Fähre Sorong Waisai Raja Ampat

Die Fähre Fährt täglich von Sorong nach Waisai und zurück

Eine Personenfähre verbindet Sorong mit Waisai. Dies ist das optimale Transportmittel in Raja Ampat für Backpacker. Die Abfahrtszeit ist zur Zeit täglich um 14 Uhr ab Sorong. Am Montag, Mittwoch und Freitag gibt es auch Fahren am Vormittag. Kurzfristige Änderungen der Abfahrtszeiten sind möglich. Prüfe am besten vor der Reise nochmals den Fahrplan.

Das Ticket kostet zwischen IDR 130’000 in der Economy bis IDR 220’000 im VIP Abteil. Tickets kannst du am Hafen direkt kaufen.

Tipp: Economy Class ist prima. Wir haben uns die VIP Sitzplätze angeschaut, es lohnt sich jedoch nicht mehr zu zahlen. In der VIP Class ist es eisig kalt und du wirst mit lauter Karaokemusik bedröhnt.

Zum Homestay mit dem Privatboot

Die Homestays sind günstige Alternativen in Raja Ampat für Backpacker. Wenn du ein Homestay buchst, wirst du im Normalfall am Hafen in Waisai abgeholt. Frag vorher nach, vereinbare die genaue Abholzeit, den Ort und natürlich den Preis. Bei vielen Homestays findest du den Preis für die Abholung auf der Homepage stayrajaampat.com.

Kabui in Raja Ampat

Das Dorf Kabui ist typisch für Raja Ampat

Dorf Kabui in Raja Ampat

Kinder vor einem typischen, einfachen Shop in Kabui

Preisbeispiele

  • Von Waisai nach Gam (ca. 35 Minuten) kostet etwa IDR 500’000 pro Weg
  • Von Waisai nach Kri (ca. 50 Minuten) mit dem Speedboot kostet etwa IDR 600’000 pro Weg (bis zu 4 Personen).

Du kannst in Sorong oder Waisai auch selber ein Boot organisieren. Es ist jedoch nicht wie in anderen asiatischen Ländern, wo eine grosse Auswahl an Transportmöglichkeiten zur Verfügung steht. Es gibt ein paar Einheimische, die dich auf die Inseln bringen können. Den Preis musst du aushandeln. Dabei ist es überaus hilfreich, wenn du ein paar Brocken Indonesisch sprichst.

Du kannst auch bei der Transwisata in Waisai Bootstransfers buchen. Lass dir am besten von einem der Transport Operators am Hafen in Waisai den Weg zu Transwisata zeigen. Eine weitere Möglichkeit ist mit anderen Reisenden mitzufahren, die bereits einen Transport organisiert haben. Fragen lohnt sich.

Gut zu wissen als Backpacker in Raja Ampat

Waisai ist die Hauptstadt von Raja Ampat. Bleib nicht in Waisai und plane auch nicht dort zu übernachten. Waisai ist nicht der Ort, wo man seinen Urlaub verbringen möchte. Die Stadt ist relativ weit weg vom Meer und hat auch keinen schönen Strand. Es gibt südlich von Waisai einen schönen Strand mit einfachen Homestays, die oft von Indonesiern besucht werden.

Bringe genug Bargeld mit. In den Dörfern gibt es keine Geldautomaten (ATM) und auch Kreditkarten werden nur selten akzeptiert.

Raja Ampat ist sehr abgelegen. Erwarte nicht zuviel. Die Homestays sind sehr einfach eingerichtet und es gibt fast keine Einkaufsmöglichkeiten. Der Tourismus ist noch jung in Raja Ampat.

Die lokale Bevölkerung spricht kaum English. Für die bessere Verständigung bringst du am besten ein Wörterbuch Bahasa Indonesia / Deutsch mit.

Zusätzliche Kosten

Raja Ampat ist ein Marine Park und du musst für den Besuch Eintritt zahlen. Die Marine Park Gebühr kostet IDR 1’000’000 / EUR 67 und ist ein Jahr gültig. Kaufen kannst du den Eintritt im Touristenbüro im JE Meridien Hotel (gegenüber vom Flughafen in Sorong) oder am Hafen in Waisai.

Spartips: Raja Ampat für Backpacker

  • Achte beim buchen der Flüge auf Ramadan. Die Kosten für Flüge schnellen vorallem während den grossen Feiertagen wie Idul Fitri (Fastenbrechen) in die Höhe
  • Übernachte auf den Insel in Homestays statt in teuren Resorts
  • Schliesse dich anderen Reisenden an. So kannst du Kosten für Ausflüge und Bootstransfers sparen
  • Bleib maximal eine Nacht in Sorong
  • Organisiere dir vor der Reise eine Kreditkarte von der DKB für kostenloses Geld abheben im Ausland. Am Flughafen oder in Sorong gibt es ATM’s, wo du Bargeld beziehen kannst.
Sonnenuntergang in Raja Ampat

Die Sonnenuntergänge in Raja Ampat sind kaum zu übertreffen

Du brauchst noch mehr Informationen zum reisen in Raja Ampat als Backpacker?

Dann los, schreib deine Fragen in die Kommentare. Wir freuen uns, wenn wir dir bei der Reiseplanung weiterhelfen können. Wir haben mehr als ein Jahr in Raja Ampat gelebt und die Gegend gut kennen gelernt.

 

Hast du schon von Raja Ampat gehört? Oder warst du schon einmal in Raja Ampat und hast eigene Erfahrungen mit einem Homestay gemacht? Wir freuen uns über jeden Tipp oder Kommentar zu unserem Bericht Raja Ampat für Backpacker.

 

19 Gedanken zu “Raja Ampat für Backpacker – Das muss du wissen

  1. Hallo,

    toller Beitrag von euch.
    Bei uns ist es in einer Woche soweit.
    Von Sorong aus eine 4-5 Tage Bootrundreise, anschließend jeweils 1 Woche auf
    Kri Island(Wombon Swandiwe Homestay) und Gam Island (Kordiris Homestay).
    Wir freuen uns schon sehr darauf.
    Wie habt ihr das mit Malaria gehandhabt?
    Der eine sagt Stand-by der andere wieder prophylaxe.

    • Hallo Peter

      Vielen Dank für Deine Nachricht. Sorry, die verspätete Antwort. Wir waren gerade ein paar Tage im Outback und Offline.

      Das sind ja traumhafte Reisepläne. Wünsche Dir schon jetzt eine superschöne Reise. Raja Ampat ist genial und ein richtiges Paradies. Die Ursprünglichkeit ist einfach der Wahnsinn.

      Malaria kommt in Sorong vor, auf den Inseln ist es aber nicht wirklich kritisch. Einfach unbedingt in Sorong sich gegen Mücken schützen. Wir haben im Normalfall einfach Stand-by Malarone dabei gehabt. Die Nebenwirkungen von Prophylaxe sind uns zu extrem und im Zusammenhang mit Tauchen nicht wirklich kompatibel. Falls du doch Bedenken hast, erkundige dich am besten beim Tropeninstitut.

      Gute Reise und viel Spass in Raja Ampat.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  2. Hallo zusammen
    Viele Dank für die ausführlichen Informationen

    Frage: können wir ab Sorong einen Fug oder eine Fährverbindung buchen die uns auf einem kurzen weg in die Südsee führt…zb. Sonor-Port Moresby-Vanuatu oder Cook Island?
    und ist es möglich wenn wir diese Route planen ohne Ausreiseflug nach Indonesien einzureisen

    Vielen Dank im voraus

    Gruss Edy und Yvonne

    • Lieber Edy, liebe Yvonne

      Vielen Dank für Eure Nachricht. Sorong ist „noch“ kein Internationaler Flughafen. Das heisst, Flüge ausserhalb von Indonesien laufen entweder über Makassar, Jakarta, Denpasar in Bali oder einen anderen internationalen Flughafen. Leider haben wir keine Erfahrung mit Fährverbindungen oder Flügen in die Südsee. Wir checken jeweils über Skyscanner die besten Flugverbindungen ab, vielleicht hilft euch das bei der Recherche.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  3. Hi,

    der Bericht liest sich wunderbar. Ich freu mich so sehr auf Raja. Ich wollte da schon immer hin. Wir haben erstmal nur 5 Tage das Yenbuba Homestay auf Kri gebucht und überlegen, danach über Makassar nach Süd-sulawesi nach Seleyar Island zu fliegen. Wir wissen einfach nicht, ob wir nicht villeicht doch einfach in Raja bleiben und dort 10 Tage genießen. Oder wirds nach 10 Tagen zu boring? Wir tauchen nicht, sondern sind eher Schnorchler und gegen Kajak haben wir nichts einzuwenden. Ich danke euch für eure Antwort. Liebe Grüße, Manu

    • Hi Manu

      Vielen Dank für deine Nachricht. Raja Ampat ist ein Traum – über und unter Wasser.

      Falls ihr von Europa anreist, würde ich die 10 Tage in Raja Ampat verbringen und die Gegend intensiver erkunden. Es ist nicht ganz so einfach zu reisen wie in anderen Asiatischen Ländern, dafür umso abenteuerlicher. Du fragst, wird es nach 10 Tagen zu boring? Das ist schwierig zu beantworten. Wenn ihr die Unterwasserwelt liebt, könnt ihr Schnorcheln und Kayaken und einfach das einfache Inselleben geniessen. So wie Robinson Crusoe. Abends gibt’s traumhafte Sonnenuntergänge. Wenn euch das zuwenig ist, reichen 5 Tage – wenn ihr aber gerne die Seele baumeln lässt, sind auch 10 Tage nicht genug.

      Genial ist, wenn man mehrere Inseln in Raja Ampat besuchen kann. Ein Trip zu den Fam Islands lohnt sich auf jeden Fall. Geniale Tauch- und Schnorchelplätze und ein tolle Aussichtspunkt auf dem Hügel. Wayag ist ebenfalls ein Trip zu der typischen Landschaft Raja Ampats. Und auch die Insel Arborek lohnt sich, dort gibt es auch Homestays und Schnorcheln am Jetty ist der Hammer.

      Klar, ein Trip nach Sulawesi und Seleyar Island klingt toll. Wenn ihr aber nur 10 Tage habt, werdet ihr viel Zeit verlieren um von A nach B zu kommen. Da die Fähre von Waisai (Raja Ampat) nach Sorong (Westpapua) mit den Flügen nicht ideal zusammen passen, empfiehlt es sich eine Nacht in Sorong zu bleiben.

      Ich hoffe, dies hilft bei eurer Entscheidung weiter. Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch gerne wieder.

      Schön jetzt eine tolle Reise in die gigantische Inselwelt Raja Ampats.

      Reni

  4. Hallo Reni,
    schöne, klare Beschreibung. Meine Frage wäre: bin 73, gut in Schuss. Schwierige Anfahrt und Homestay kein Pb, aber: Habe bis vor 25 Jahren viel getaucht, seither nicht mehr. Ist die Gegend auch für „Nur“schnorchler geeignet oder sollte ich auf jeden Fall tauchen? Dann müßte ich vorher vielleicht in einem anderen , leichteren indonesischen Tauchgebiet ein paar Tage „trainieren“. Was empfiehlst Du? (Reisezeitraum ca. 4 Wochen insgesamt)
    Vielen Dank für Deine Mühe!

    • Hallo Axel

      Vielen Dank für Deine Nachricht.

      Raja Ampat ist ein Traum zum Tauchen wie auch zum Schnorcheln. Einige der Riffe kommen bis fast zur Wasseroberfläche und so kommt man auch als Schnorchler voll auf die Kosten. Wenn du schon länger nicht getaucht bist, ist es schon sinnvoll vorher ein paar Auffrischungstauchgänge zu machen. Je nach Saison und Gezeiten kann es ganz schön starke Strömungen haben. Du kannst natürlich auch in einem Resort auf Raja Ampat anfragen, ob die Auffrischungs-TG anbieten und wenn es zu viel ist, gibt es noch immer die Möglichkeit Schnorcheln zu gehen. 4 Wochen ist ein guter Reisezeitraum.

      Wir hoffen, das hilft dir weiter. Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach wieder.

      Liebe Grüsse,
      Reni

      Die Reise von Europa ist lang, wenn man sicher aber darauf einstellt, ist es gut machbar.

  5. Toller Beitrag finde ich auch!
    Wir wollen im Juli auch nach Raja Ampat uns ob man in dieser Zeit auch Mantas sehen kann?
    LG Markus

    • Hallo Markus,

      Auf Raja Ampat könnt ihr euch wirklich freuen, das ist ein ganz besonderer Ort. Die Unterwasserwelt ist einfach traumhaft.
      Grundsätzlich können Mantas das ganze Jahr über gesichtet werden. Bei der Manta Putzerstation bei Arborek ist die Wahrscheinlichkeit zwischen November bis April am grössten. Einfach die Daumen drücken und die Augen ab und zu ins Blauwasser richten und dann wird’s schon klappen.

      Sonnige Grüsse,

      Marcel

      • Hallo,
        wir waren letzten November In Raja Ampat.
        Die Mantas bei Arborek haben wir leider nicht gesehen.
        Laut den Einheimischen waren wir zu früh dran.
        Eher ab Dezember/Januar.

        Wir sind beim tauchen auch recht unerfahren (gewesen) 🙂
        Im Kordiris Homestay bei Enzo und Maria haben wir uns super wohlgefühlt.
        Gutes Equipment und sehr schöne Tauchgänge.
        Können wir nur empfehlen.

        Grüße Peter und Izabela

        • Hallo Izabela und Peter

          Vielen Dank für deine Nachricht. Schade, dass ihr die Mantas nicht gesehen habt. Bestimmt habt ihr ein anderes Mal Glück.

          Liebe Grüsse,
          Marcel

  6. Hallo,
    kann man auf Waisai auch einen Roller/motorrad mieten um die Insel zu erkunden?
    Wir waren letztes Jahr auf Kecil, haben Bootsausflüge gemacht und haben mit dem Motorroller die Insel abgefahren.War traumhaft schön.
    Danke schon mal für eine Antwort
    Grüße
    Walter novak

    • Hallo Walter,

      Auf Waisai kannst du Roller mieten um die Insel zu erkunden. Pro Tag ca. 100’000 Rupiah. Frage einfach im Guesthouse wo du übernachtest, vielleicht haben die Roller zum mieten oder organisieren sicher gerne einen.

      Sonnige Grüsse,

      Marcel

  7. Hallo zusammen

    Wisst ihr ob der Eintritt für den Marine Park personalisiert ist, oder gibt es ggf. die Möglichkeit den weiter zu geben nach der Reise / ein weiteres Mal zu nutzen innerhalb des Gültigkeitsbereiches natürlich?

    Liebe Grüße
    Annabelle

    • Hallo Annabelle

      Der Marine Parks Pass ist personalisiert. Er kommt mit einer Karte, wo Name und die Passnummer vermerkt sind. Dies ist auch registriert im offiziellen Parks Office. Jeder muss somit die Gebühr für den Nationalpark selber zahlen und ist nicht übertragbar.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  8. Hallo =)

    Ich werde im August für 2 Monate nach Indonesien reisen. Euer Bericht hat mir das Tauchen und Raja Ampat sehr luckrativ gemacht. Ich muss aber den Open Water Kurs noch absolvieren. Ich plane den auf der Reise zu machen (Reiseplan: Von Europa direkt nach Raja Ampat und dann vorzu entscheiden, wie es weiter geht..Evt Jakarata –> Java –> Bali –> Komodo –> Europa). Ich finde es schwierig eine Tauchschule zu finden, die das anbietet (und nicht extrem mühsam zu erreichen ist). Ich stosse nur auf Resorts, die sehr teure Übernachtungen anbieten. Für mich reicht eine günstige Accomotation (Homestay…) und dann die Tauchschule separat dazu.

    Könnt ihr mir vielleicht etwas empfehlen?
    Würdet ihr die Tauchsafarie eher in Raja Ampat oder im Komodo Nationalpark machen?
    Und denkt ihr, dass die Tauchbedingungen im August zu schwierig sind für Anfänger?

    Danke vielmals für eure Antwort und die Inspiration in eurem Blog!
    Saphi

    • Hallo Saphi

      Sorry für die späte Antwort. Wir waren die letzten Wochen im Outback unterwegs und hatten kein Internet.

      Du schreibst, dass du im August für 2 Monate nach Indoneisen reist. Bist du bereits unterwegs? Oder bist du vielleicht sogar schon in Raja Ampat?

      Unserer Meinung nach ist Raja Ampat nicht unbedigt der beste Ort einen Open Water Kurs zu machen. Das Tauchrevier ist zwar genial schön, aber die Bedingungen (Strömungen, Wellen) sind nicht immer einfach für Anfänger. Ausserdem sind die Kurse sehr teuer.

      Wegen der Tauchsafari: Im August kann es in Raja Ampat viel Wind und Wellen haben. Von dem her würden wir eher eine Tauchsafari im Komodo NP empfehlen.

      Uns war die Tauchsafari im Komodo Nationalpark unglaublich gut gefallen. Tolle Riffe, viel Fisch und schöne Sonnenuntergänge.

      Wir würden uns freuen zu hören, für was du dich schliesslich entschieden hast. Vielleicht hast du ja den einen oder andern Tipp für unsere Leser.

      Liebe Grüsse aus Australien,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.