Tauchen in Raja Ampat – Die kleinen Riffbewohner

Der Schmuck Geisterpfeifenfisch beim Tauchen in Raja Ampat

Das Tauchen in Raja Ampat ist Weltklasse. Raja Ampat ist bekannt für seine atemberaubende Vielfalt an Unterwasser Lebewesen. Es gibt auch Grossfische wie Haie, Mantas, Rochen, Büffelkopf-Papageienfische und Napoleons. Allerdings ist Raja Ampat vor allem auch bekannt für all die kleinen und kleinsten Meeresbewohner. In diesem Beitrag stellen wir dir ein paar dieser kleinen Lebewesen vor, die du beim Tauchen in Raja Ampat sehen kannst.

Einige Lebewesen, welche wir beim Tauchen in Raja Ampat sehen sind so klein, dass wir jeweils unsere Lupe zur Hand nehmen müssen um diese Tiere überhaupt zu erkennen. Dies obwohl wir ja unter Wasser durch den unterschiedlichen Brechungsindex, der Luft in unserer Maske und dem uns umgebenden Wasser, alles rund einen Drittel grösser sehen.

Beim Tauchen in Raja Ampat findest du die kleinsten Tarnungskünstler unter den Fischen

Der Schmuck-Geisterpfeifenfisch oder auch Harlekin-Geisterpfeifenfisch ist für uns einer der faszinierendsten und schönsten Fische den wir beim Tauchen in Raja Ampat immer wieder sehen. Sie sind richtige Tarnungskünstler und schwierig zu finden. Oft leben die nur bis etwa 10 Zentimeter grossen Fische im Schutz von Gorgonien, Peitschenkorallen oder Schwarzen Korallen. Sie sind durch ihre Farbe und Form oft nur schwierig von den Korallen zu unterscheiden. Die Schmuck-Geisterpfeifenfische haben wunderschöne Farbmuster und es gibt sie von Schwarz bis Rot oder Gelb.

Ein anderer kleiner Fisch, der auf den ersten Blick nicht wirklich an einen Fisch erinnert, ist das Seepferdchen. Raja Ampat ist bekannt für die winzigen Zwergseepferdchen, welche erst seit einigen Jahren genauer untersucht werden.

Das winzige Denise-Zwergseepferdchen (hippocampus denise) in einer Gorgonie

Das Denise-Zwergseepferdchen ist mit seiner Länge von 1.35 cm eines der kleinsten Zwergseepferdchen und wurde erst im Jahre 2003 als eigene Art anerkannt. Sie leben in den Korallenriffen des westlichen Pazifik von Indonesien bis Vanuatu und Palau. Diese kleinen Fische leben gut getarnt in Gorgonien. Sie sind kaum von der Gorgonie zu unterscheiden und passen sich in Farbe und Form perfekt an ihre Umgebung an.

Winzige Krustentiere beim tauchen in Raja Ampat

Auch die Konische Spinnenkrabbe lebt gut getarnt an einer Koralle. Die Peitschenkoralle bietet der Konischen Spinnenkrabbe optimalen Schutz, da sich die Krabbe mit seiner Form und Farbe perfekt an diese Korallenart angepasst hat.

Die Konische Spinnenkrabbe (Xenocarcinus tuberculatus) lebt auf der Peitschenkoralle

Die Schwamm-Springkrabbe lebt gut versteckt in den Falten der Tonnenschwämme. Nur wer weiss, wo sich diese Krabben verstecken wird sie finden. Durch ihre Farbe und der geringen Grösse können sich diese Krabben sehr gut verstecken.

Die Schwamm-Springkrabbe (Lauriea siagiani) lebt in den Falten der Tonnenschwämme

Das Versteck der Harlekin-Krabbe oder Seewalzen-Krabbe dient ihr auch gleich als Transportmittel. Die kleine Krabbe lebt auf der Seewalze oder auch Seegurke genannt, welche sich über sandigen Boden oder das Riff wälzt.

Die Harlekin-Krabbe (Lissocarcinus orbicularis) auf einer Seewalze

Diese Putzergarnele verfolgt eine andere Strategie, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Sie lebt in Symbiose mit der Anemone und kann sich in den nesselnden Tentakeln der Anemone vor Feinden gut verstecken.

Diese Putzergarnele (Periclimenes sarasvati) lebt in Symbiose mit der Anemone

Lebewesen aus einer anderen Welt beim Tauchen in Raja Ampat

Auch Spiralwürmer oder Weihnachtsbaumwürmer haben eine andere Strategie. Sie tarnen sich nicht, sondern es gibt sie in den buntesten Farben und sie stehen in starkem Kontrast mit den Steinkorallen auf denen sie leben. Sobald ein Fressfeind zu nahe kommt, können sich die Spiralwürmer blitzschnell in ihre Kalkröhren zurückziehen und die Kalkröhre mit einem Deckel verschliessen.

Die Spiralwürmer bauen sich ihre Kalkröhren in Steinkorallen und nutzen diese dann während ihres gesamten Lebens. Da sie ihre Behausung nie verlassen und stationär leben benötigen sie auch keine Augen, haben aber umso empfindlichere Sinnesorgane um Bewegungen im Wasser zu erkennen.

Der Weihnachtsbaumwurm (Spirobranchus giganteus) ist in allen erdenklichen Farben anzutreffen

Nacktschnecken mit prächtigen Farben und Mustern

Die Meeresnacktschnecken sind eine grosse Familie von Lebewesen, welche in vielen verschiedenen Formen und Farben in den Riffen zu finden sind. Die farbenprächtigen Riffbewohner sind sicher eine weitere Hauptattraktion unter den kleinen Lebewesen, die in den Riffen von Raja Ampat leben. Immer wieder finden wir beim Tauchen in Raja Ampat wunderschöne Nacktschnecken.

Im Gegensatz zu den oben erwähnten Riffbewohnern, welche ihr Aussehen in Form und Farbe an den Untergrund angepasst haben, um sich vor Fressfeinden zu schützen, verfolgen die Nacktschnecken eine ganz andere Strategie. Wie können sie sich gegen Fressfeine schützen, wenn sie sich nur langsam fortbewegen und oft leuchtend farbig sind?

Das Fleisch der Nacktschnecken ist oft giftig oder durch giftige Ausscheidungen ungeniessbar. Die prächtigen Farben und Muster werden als Signal verwendet um Fressfeinde vor der Giftigkeit zu warnen. Auf den folgenden Bildern zeigen wir dir vier Vertreter der Sternschnecken.

Die Sternschnecke (Glossodoris Atromarfinata)

 

Sternschnecke (Chromodoris Coi)

 

Sternschnecke (Tambja sp.)

 

Sternschnecke (Chromodoris Annae)

Eine weitere Unterfamilie der Nacktschnecken stellen die Fadenschnecken dar. Diese Schneckenart besticht durch ihre vielen oft sehr farbigen Tentakel am gesamten Körper.

Fadenschnecke

Du siehst, Raja Ampat ist besonders für Makro-Fans ein Paradies. Es gibt aber nicht nur kleine Meeresbewohner hier. Wenn wir zum Tauchen rausfahren, sehen wir auch regelmässig Wale vorbeiziehen. Beim Tauchen in Raja Ampat haben wir jedoch bis anhin noch keinen gesehen.

Das Tauchen in Raja Ampat ist wirklich Weltklasse.

Zur Zeit leben und Arbeiten wir auf der kleinen Insel Pulau Pef und wir können das Tauchen in Raja Ampat wärmstens emfehlen.

 

Warst du schon mal Tauchen in Raja Ampat? Was magst du am liebsten? Grosse Meeresbewohner oder die ganz Kleinen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

 

2 Gedanken zu “Tauchen in Raja Ampat – Die kleinen Riffbewohner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.