Kuala Lumpur in einem Tag – Was kann ich unternehmen?

Kuala Lumpur in einem Tag

Wie heisst es doch so schön: Manchmal kommt es anders als man denkt. Wie letzte Woche, als wir von der Insel Pef in Raja Ampat für einen Tag in die Grossstadt Kuala Lumpur geflogen sind. Wie es dazu gekommen ist, dass wir Kuala Lumpur in einem Tag erkunden und was wir dabei alles unternommen haben kannst du hier nachlesen.

Verrückt? Ja, das ist es. Aber wir haben keine Wahl. Um unser Visum zu verlängern, müssen wir das Land verlassen. Das nahe liegenste von den Flugverbindungen und Kosten her, ist ein Kurztrip nach Kuala Lumpur. So sehen wir uns Kuala Lumpur in einem Tag an.

Sultan Abdul Samad Kuala Lumpur

Dank Internet sind die Flüge und Übernachtungen schnell gebucht und wenige Tage später sitzen wir schon auf dem Boot nach Sorong, einer Küstenstadt in West Papua. Und um die Mittagszeit sitzen wir bereits im Flieger der Sriwijaya Air auf dem Weg nach Makassar auf Sulawesi. Den 4-stündigen Zwischenstopp verbringen wir mit Cappuccino trinken. Herrlich, nach 8 Wochen wieder einmal einen superfeinen Cappuccino zu kriegen.

Nun geht es mit der bekannten Airline AirAsia weiter. Abends um 21 Uhr landen wir pünktlich in Kuala Lumpur. Wir sind froh, dass wir das Tune Hotel am Flughafen gebucht haben. Das Tune ist keine fünf Gehminuten über einen überdachten Gehweg erreichbar. Das Einchecken ist in einer Minute erledigt, alles läuft extrem effizient.

Die LRT Rapid Rail ist ein effizientes und günstiges Verkehrsmittel in Kuala Lumpur

LRT Rapid Rail in Kuala Lumpur

Was kannst du Kuala Lumpur in einem Tag sehen?

Zwei Nächte und ein Tag in KL liegen vor uns. Wenig Zeit für eine Grossstadt, aber besser als gar nichts. Der Flughafen liegt ausserhalb der Stadt und mit dem Bus eine Stunde vom Zentrum entfernt. Mit dem KLIA Ekspres, der modernen Schnellbahn, dauert die Fahrt zur Station KL Sentral nur gerade 35 Minuten, ist aber auch mehr als dreimal teurer als die Busfahrt. Obwohl, bei den tiefen Ticketpreisen macht das nicht viel aus. Genaueres über die Ticketpreise findest du später im Blogpost.

Uns gefällt Busfahren in asiatischen Ländern, weil wir so gleich ein bisschen was von Land und Leuten sehen. Gleich beim Eingang am KLIA2 Flughafen wartet der Skybus, der stündlich zu jeder vollen Stunde in die City fährt. Vom Tune Hotel sind wir in vier Minuten beim Bus. Das Ticket können wir gleich im Bus kaufen und schon geht’s los in die Stadt.

Im Business District von Kuala Lumpur ist die Architektur ein Mix aus modern und traditionell.

Kuala Lumpur Business District

Die 1-stündige Busfahrt vergeht wie im Flug. Um 10 Uhr erreichen wir bereits die Station KL Sentral, ein idealer Ausgangspunkt um in die verschiedenen Stadtteile oder zu Sehenswürdigkeiten zu gelangen.

Ein Tag reicht natürlich nicht aus alles zu sehen, aber für ein paar Dinge reicht die Zeit schon. Die Petronas Towers – finden wir – solltest du bei einem Stopover in Kuala Lumpur auf jeden Fall anschauen. Sie sind eindrücklich, fotogen und auch gut für Spassfotos geeignet.

Petronas Towers in Kuala Lumpur

Wir sind inzwischen das 3. Mal hier und obwohl wir die Zwillingstürme jedesmal angeschaut haben, sind wir auch dieses mal hin. Bei einer knapp 10-minütigen Fahrt vom KL Central bis zur KLCC Station mit der LRT (Rapid Rail) und für gerade mal EUR 0.65 müssen wir nicht lange überlegen.

Petronas Towers

Wir nehmen es gemütlich, gehen Tandoori Chicken essen bei unserem Lieblingsinder – im Restoran Yusoof beim Central Market – und schlendern durch den Markt. Bei Yusoof gibt’s unserer Meinung nach das beste Tandoori Chicken und Nan.

Yusoof Restoran in Kuala Lumpur

Auf eine ausgedehnte Stadtbesichtigung verzichten wir diesmal. Wenn du zum ersten mal in KL bist, empfehlen wir sehr, das Sultan Abdul Gebäude am Merdeka Square, das Samad Building, das Dayabumi Gebäude – der 157 Meter hohe Wolkenkratzer war einer der ersten in Kuala Lumpur – und den Guan Di Tempel im Chinatown zu besichtigen.

Hochhaus in Kuala Lumpur

Auch äusserst sehenswert und imposant sind die Batu Caves. Die 42.7 hohe Statue am Eingang ist eindrücklich, die Höhlen jedoch noch viel beeindruckender.

272 Treppenstufen gibt es zu bewältigen. Fitnessprogramm inklusive.

Eingang zu den Batu Caves

Von der Sentral Station erreichst du mit dem KTM Komuter Train in 30 Minuten die Station Batu Caves. Von dort aus sind es nur wenige Gehminuten bis zum Eingang. Eine einfache Fahrt kostet MYR 2, das sind umgerechnet CHF/EUR 0.50. So günstig sollte das Zugfahren in der Schweiz sein, das wär der Hammer.

Batu Caves Kuala Lumpur

Shopaholics werden im bekannten Einkaufsgebiet Bukit Bintang und im Chinatown (Petaling Market) fündig. Wenn du auf der Suche nach exklusiver Mode bist, lässt sich das ideal mit der Besichtigung der Petronas Towers verbinden. Unter den Twin Towers befindet sich das Einkaufszentrum Suria KLCC. T-Shirts, Uhren (Kopien natürlich) und traditionelle Handarbeiten gibt’s im Central Market und den Marktständen in den umliegenden Strassen. Und farbige Saris findest du im Little India, ganz in der Nähe der Sentral Station.

Merdeka Square in Kuala Lumpur

Was uns persönlich an Kuala Lumpur am besten gefällt, ist das leckere und günstige Essen – am liebsten beim Inder.

Fast hätt ich’s vergessen. Es gibt in Kuala Lumpur übrigens einen kostenlosen Hop-on Hop-off Bus. Der GoKL Bus. Mehr Infos dazu in unserem ersten Beitrag über Kuala Lumpur.

Restaurant Tipp:

  • Restoran Yusoof Dan Zakhir, Jalan Hang Kasturi, Central Market Area

Super Essen für ganz wenig Geld. Indische Spezialitäten, Buffet zum selber aussuchen. Unser absolute Favorit: Tandoori Chicken mit Naan (aus dem Tandoori Ofen frisch zubereitet). Ein Gedicht für nur MYR 9.50 (CHF/EUR 2.40)

Tandoori Chicken in Kuala Lumpur

Das Yusoof Restoran ist auch im Tripadvisor, das haben wir jedoch erst nachträglich gesehen.

Hoteltipp am Flughafen:

  • Tune Hotel, Kosten für eine Nacht im Doppelzimmer mit eigenem Bad inkl. Taxen und Steuern MYR 209 (CHF 54 / EUR 51)

Ticketpreise Bus und Schnellbahn:

Vom Flughafen bis zur KL Sentral Station

  • Skybus MYR 10 (CHF/EUR 2.50) pro Weg, MYR 16 bis 20 (CHF/EUR 4 bis 5) je nach Saison und Busunternehmen
  • KLIA Ekspres MYR 35 (CHF/EUR 8.50) pro Weg, MYR 70 (CHF/EUR 17) retour

Kurzstrecken

  • Rapid Rail LRT zum Beispiel von KL Sentral bis KLCC, der Station für die Besichtigung der Petronas Towers MYR 2.60 (CHF/EUR 0.65)

Warst du auch schon einmal in Kuala Lumpur? Vielleicht hast du noch Tipps zum Besuch in Kuala Lumpur in einem Tag. Eine coole Aussichtsplattform, einen Ausgehtipp? Dann schreibe es uns doch in die Kommentare.

6 Gedanken zu “Kuala Lumpur in einem Tag – Was kann ich unternehmen?

  1. Ich war vor einer gefühlten Ewigkeit in Kuala Lumpur. Die Stadt ist schon etwas Besonderes. Toll, das ihr an einem Tag doch einen ganz guten Eindruck von der Stadt bekommen habt, da weiß man doch gleich, ob man wieder dort hin will…
    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Hallo Sabine,
      Vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Ja, KL ist recht speziell. Irgendwie anders als all die andern Grossstädte in Südostasien. Und es war trotz kurzer Zeit möglich, einiges von KL zu sehen.
      Liebe Grüsse,
      Reni

  2. Hallo ihr zwei
    Wir haben in KL kürzlich bei eurem Lieblingsinder vorbei geschaut – war wirklich sehr lecker! Mittlerweile sind wir via Zentralasien in Südostasien angelangt, demnächst geht es für zwei Monate nach Indonesien, bevor wir ab nächsten Frühling dann sehr wahrscheinlich Australien bereisen…
    So wie es aussieht, seid ihr mittlerweile in Down Under angekommen – wir wünschen euch eine tolle Reise!
    Liebe Grüsse
    Christine & Roland von inderweltdaheim.ch
    PS. Die Welt ist klein – habe per Zufall Conny und Roger (Redland) auf eurem Blog erkannt, auch Bekannte von uns!

    • Liebe Christine & Roland

      So cool! Ihr wart im Yusoof in KL? Schön zu hören, dass es euch geschmeckt hat. Hätte jetzt grad Lust auf ein Tandoori Chicken mit Naan. Auf eurem Blog habe ich gerade gesehen, dass ihr ja auch in der Heli Lounge Bar wart. Eine geniale Bar für einen Sundowner.

      Ihr habt ja tolle Reisepläne. Indonesien ist genial. Es ist so vielseitig. Wann plant ihr eigentlich in Australien zu sein? Vielleicht sieht man sich ja Down Under 😉

      Liebe Grüsse,
      Reni

      PS: Ja, die Welt ist wirklich klein. Wir waren gerade kürzlich mit Conny und Roger in Kontakt.

      • Liebe Reni
        Wenn wir nach Australien reisen, wird es ab Mitte März sein, denn wir möchten vorwiegend den Norden und das Outback befahren. Vorher verbringen wir zwei Monate in Neuseeland. Jetzt nach einem Jahr unterwegs sein, können wir noch nicht ganz abschätzen, ob wir in einem halben Jahr immer noch von der Reiselust gepackt sind. Deshalb werden wir zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, ob wir definitiv nach Down Under fliegen oder nicht… Und ihr, wisst ihr bereits, wie lange ihr durch Australien tourt?
        Geniesst es – beste Grüsse
        Christine

        • Liebe Christine

          Das klingt spannend. Das Outback und der Norden sind faszinierend.

          Ja, kann gut nachvollziehen, dass es jetzt noch schwierig ist zu sagen, was in einem halben Jahr ist. Die Reisemüdigkeit kommt irgendwann, die verfliegt manchmal aber auch wieder. Geniesst es, solange die Reiselust da ist.

          Ich wünsche Euch alles Gute und werde immer wiedermal auf eurem Blog vorbei schauen.

          Wir sind sicher ein Jahr hier 🙂

          Liebe Grüsse,
          Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.