Die Polonnaruwa Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka

Die Polonnaruwa Sehenswürdigkeiten besuchen wir während des Vollmondes. Dies ist ein genialer Zeitpunkt, da riesige Festlichkeiten im Gange sind und viele der historischen Bauten mit Lichtern geschmückt sind. Der archäologische Park von Polonnaruwa gehört seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe und besteht aus einer Vielzahl von Tempeln und Ruinen. Die Sehenswürdigkeiten in Polonnaruwa liegen relativ nahe beieinander und können gut mit einem Fahrrad besucht werden.

Wir haben das Glück am Abend des Vesak Festivals in Polonnaruwa zu sein. Upali, der Besitzer des Guesthouses fragt uns, ob wir zusammen mit einem Pärchen aus Deutschland ans Festival kommen möchten. Die Chance lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Gerne sind wir dabei. Wir fahren zu viert im Tuk-Tuk. Auf dem Parkplatz vor dem Haupttempel herrscht ein Riesenchaos. So steigen wir aus und gehen die letzten paar Meter zu Fuss. Wir sind praktisch die einzigen westlichen Touristen. Es scheint, als ob die ganze Stadt hier versammelt ist.

In Sri Lanka werden die Vollmondnächte gefeiert. Die sogenannten Poya Days (Vollmondnacht) sind buddhistische Feiertage und haben im Buddhismus eine grosse Bedeutung. Wir haben das Glück und sind am Vesak Poya hier. Am Vesak Poya wird die Geburt von Buddha gefeiert. Wir schliessen uns den Einheimischen an, gehen um die Dagoba und geniessen die besinnliche Stimmung mit dem Vollmond im Hintergrund.

Die Pagoden sind wunderschön beleuchtet und für uns fühlt es sich fast ein bisschen so an wie Weihnachten. Dank Upali erfahren wir sehr viel über die kulturellen Hintergründe des Vesak Festivals. Zum Beispiel, dass alle Besucher hier gratis verköstigt werden. Entsprechend lang sind auch die Schlangen an den Essensständen. Auch wir kommen in den Genuss von Tee und Sago, einem dickflüssigen Getränk aus Palmsamen. Gestärkt quetschen wir uns wieder zu viert ins Tuk-Tuk und fahren zurück.

Mit dem Fahrrad zu den Polonnaruwa Sehenswürdigkeiten

Am nächsten Morgen stehen wir früh auf und geniessen ein typisches Frühstück aus Sri Lanka. Gestärkt radeln wir los, um die Polonnaruwa Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Früh morgens ist der Verkehr noch recht ruhig und es ist auch noch nicht so heiss.

Sehenswürdigkeiten Polonnaruwa Fahrrad

Die Audienzhalle

Wir fahren zum Ticketoffice, wo sich auch das archäologische Museum befindet. Wir schauen uns etwas um und starten unsere Fahrradtour bei den Ruinen der Council Chamber. Hier befand sich einst die Audienzhalle des Königs. Am Eingang befinden sich zwei Löwen als Wächterfiguren. Auch der Thron ist in Form eines Löwen gebaut worden. Dieser strahlt Kraft und Macht aus.

Ruinen: Das heilige Quadrangle mit dem Vatadage

Als nächstes fahren wir zu den gut erhaltenen Ruinen des Heiligen Quadrangles mit dem runden Vatadage. Insgesamt führen vier Eingänge in die Ruinen. An diesem Eingang befinden sich zwei schöne Wächterfiguren. Das Thuparama Gedige House ist ein heiliger Buddhisten Tempel. Dies ist der einzige Tempel, der noch ein intaktes Dach hat. Der Tempel ist stark vom Hinduismus geprägt.

Sehenswürdigkeiten Polonnaruwa Quadrangle

Das Quadrangle in Polonnaruwa

Das Shiva Devale No. 2

Dieser Tempel heisst Shiva Devale 2 und ist der älteste Hindu-Tempel der Ruinen von Polonnaruwa. Das Gebäude wurde komplett aus Stein gebaut und ist darum noch in hervorragendem Zustand. Es stammt aus der Zeit um 1070, als die Invasoren von Indien die Stadt Polonnaruwa gegründet haben. Die Mittagshitze ist fast unerträglich, so suchen wir uns ein Schattenplätzchen und essen ein Roti. Dazu trinken wir literweise Wasser. Die feuchte Hitze bringt uns zum Schwitzen und das müssen wir mit viel Wasser ausgleichen.

Tivanaka Image House

Gestärkt fahren wir weiter bis zum Tivanka Image House, wo wir sehr alte Malereien vorfinden. Die Meisten sind sehr verwittert und man kann die Zeichnungen nur noch erahnen. Das Image House befindet sich am Ende der Strasse und so müssen wir umkehren. Auf dem Rückweg schauen wir noch am Lotus Pond vorbei. Der Lotus Pond besteht aus fünf Ebenen und jeweils acht Blättern pro Ebene. Er ist fast 8 Meter im Durchmesser. Dieser Teich wurde in der Vergangenheit von Mönchen zum Baden benutzt.

Kiri Vihara Dagoba

Wir radeln ein Stück weiter und halten bei der Kiri Vihara Dagoba. Die Dagoba war über 700 Jahre vom Dschungel eingenommen. Bei der Entdeckung war die Dagoba noch immer in sehr gutem Zustand und bis heute wurde diese nicht restauriert. Sie gilt als eine der besterhaltenen Dagoben.

Kiri Vihara Dagoba n Polonnaruwa

Die Buddhastatue bei Lankatilaka

Die Wände der Ruinen des Lankatilaka sind 17 Meter hoch. Wir fühlen uns wie in einer riesigen Kathedrale. Im Innern befindet sich eine grosse kopflose Buddhastatue. An der Aussenwand sind schöne, originalgetreue Strukturen zu sehen. Dies ist der typische Polonnaruwa Baustil von damals.

Sehenswürdigkeiten Polonnaruwa Lankatilaka

Lankatilaka Fassade in Polonnaruwa

Die Buddhastatuen von Gal Vihara

Wieder heisst es ein Stück Fahrrad fahren. Als nächstes steht Gal Vihara an. Hier finden wir schöne Buddhastatuen die aus einem riesigen Stück Granit gehauen worden sind.

Beim Gesicht des liegenden Buddhas ist die Struktur des Granits besonders gut sichtbar.

Sehenswürdigkeiten Polonnaruwa Gal Vihara

Sehenswürdigkeiten Polonnaruwa Gal Vihara Kopf

Die Rankot Vihara Dagoba

Als letztes radeln wir nochmals zur Rankot Vihara Dagoba. Hier waren wir gestern Abend. Bei Tageslicht sieht hier alles ganz anders aus, aber trotzdem eindrücklich. Die Lichterketten hängen noch überall von den Festivitäten vom Vorabend. Die Rankot Vihara Dagoba ist naturbelassen und nicht wie viele andere mit weissem Verputz überzogen. Sie ist 54 Meter hoch und die grösste Dagoba in Polonnaruwa.

Rankot Vihara Dagoba in Polonnaruwa

Müde und verschwitzt kommen wir ins Guesthouse zurück. Zuerst gönnen wir uns eine erfrischende Dusche und dann gibt es ein leckeres Rice mit Curry, gekocht von der Sri Lankischen Hausfrau. Jammie!

Suchst du eine Unterkunft in Polonnaruwa?

Unsere Empfehlung für die Übernachtung

Wir haben folgenden zwei Gästehäusern übernachtet und waren sehr zufrieden. Das Frühstück war bei beiden lecker und reichhaltig.

MyHome Guest House – Adresse: No.2, Singer Garden Circular road

Super Lage, um die Ruinen in Polonnaruwa anzuschauen. Helle, saubere Zimmer, hilfsbereite Gastgeber. Fahrradvermietung und kostenloses WiFi.

Thisara Guest House – Adresse: New town Road, Old Town

Gute Lage, Fahrradverleih vorhanden. Zimmer mit Balkon oder Terrasse. Tolle Aussicht auf die Reisfelder. Kostenloses WiFi.

Willst du mehr von diesem schönen Land lesen? Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zu den 14 schönsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka an.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Polonnaruwa Sehenswürdigkeiten

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen der Links eine Buchung tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht dadurch kein Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.