Diese 15 Tallinn Sehenswürdigkeiten solltest du auf keinen Fall verpassen

Rathausplatz Tallinn Sehenswürdigkeiten

Tallinn boomt. Zu Recht, denn die estnische Stadt hat unglaublich viel Charme. In der wunderschönen Altstadt mit dem historischen Kern finden wir nicht nur viel Tradition, sondern auch moderne Ecken. Besonders gut gefällt uns die Telliskivi Creative City. In diesem Beitrag zeigen wir dir die 15 Tallinn Sehenswürdigkeiten, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Tallinn ist die Hauptstadt von Estland. Mit 45‘000 km2 ist Estland leicht grösser als die Schweiz und der nördlichste der drei Staaten im Baltikum. Tallinn ist nicht nur das Verwaltungszentrum von Estland, sondern auch wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt des Landes. Die wunderschöne mittelalterliche Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und es gibt viele schöne Sehenswürdigkeiten in Tallinn.

Besonders gut gefällt uns der Mix von Tradition und Moderne und beim Spaziergang verzaubert uns Tallinn gleich ein bisschen. Wir spüren auch, dass die Einwohner ihre Stadt lieben und extrem stolz auf sie sind. Wir fühlen uns sehr wohl hier und freuen uns, dir die besten Tallinn Sehenswürdigkeiten zu zeigen.

Für mich ist es das erste Mal in Tallinn. Marcel hingegen war vor einigen Jahren schon einmal in der Hauptstadt von Estland. Beim ersten Besuch war Marcel rein geschäftlich in Tallinn und hatte leider nur wenig Zeit sich die Tallinn Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Aber auch wenn Marcel mehr Zeit zwischen den Business Meetings gehabt hätte, ob er bei -25 Grad wirklich die Nerven gehabt hätte, sich alle Sehenswürdigkeiten in Tallinn anzuschauen? Er war damals nämlich im Februar da und der Februar gilt als kältester Monat in Estland.

Diesmal ist alles anders. Denn erstens ist es nicht so kalt und zweitens, sind wir zu zweit hier und wir haben Zeit, die Tallinn Sehenswürdigkeiten zu geniessen.

Unsere persönlichen Tallinn Highlights und Reisetipps

Zwei Tage nehmen wir uns Zeit für die Tallinn Sehenswürdigkeiten. Wir fühlen uns sofort wohl in der mittelalterlichen Stadt. Besonders beeindruckt sind wir von der Altstadt mit den engen Gassen, den Aussichtspunkten und der Creative City Telliskivi.

Leider fällt ein Tag unseres Aufenthalts in Tallinn sprichwörtlich ins Wasser. Wir lassen uns vom Regen den Spass nicht verderben, wir freuen uns sogar ein bisschen darüber. So haben wir einen guten Grund Cappuccino trinken zu gehen, Bier zu degustieren und uns durch die Menukarte zu essen. In Tallinn gibt es nämlich unglaublich viele tolle Restaurants und Cafés.

Restaurant F-Hoone in Tallinn Telliskivi

Unser liebstes Quartier ist die Telliskivi Creative City. Die Auswahl an hippen und urbanen Restaurants und Bars ist riesig und man hat die Qual der Wahl. Unser Lieblingslokal im Telliskivi Quartier verraten wir später in diesem Beitrag.

Der Freiheitsplatz in Tallinn

Tallinn Sehenswürdigkeiten

Freiheitsplatz Sehenswürdigkeiten in Tallinn

Einer der wichtigsten Plätze ist der Freiheitsplatz (Vabaduse väljak). Der grosse Platz ist der Unabhängigkeit der Republik Estland gewidmet. Wir haben ganz in der Nähe geparkt und spazieren über den Freiheitsplatz zur Altstadt. Als Marcel vor ein paar Jahren im Februar hier war, konnte er die Eisskulpturen bewundern, die auf dem Freiheitsplatz ausgestellt waren.

Eisskulptur am Freiheitsplatz in Tallinn

Spaziergang durch die Altstadt von Tallinn

Sehenswürdigkeiten in Tallinn Altstadt

Altstadt in Tallinn Sehenswürdigkeiten

Die Stadt ist kompakt und es ist einfach die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tallinn zu Fuss zu erkunden. Bei einem Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt fühlen wir uns ins Mittelalter versetzt. Leider geht der Charme etwas verloren, wenn gerade ein Kreuzfahrtschiff ankommt. Dann platzt Tallinn nämlich aus allen Nähten und es fühlt sich total touristisch an. Grosse Gruppen sind oft bei Aussichtspunkten anzutreffen oder sie stürmen die Souvenirshops. Am frühen Morgen, zur Mittagszeit und am späten Nachmittag lockert sich das Ganze zum Glück auf.

Free City Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tallinn

Altstadt in Tallinn Sehenswürdigkeiten

Wir haben keinen Reiseführer dabei und wissen nur wenig von Tallinn. So gehen wir als erstes beim Visitor Information Center vorbei und holen uns einen Stadtplan. Dort sehen wir auch, dass es kostenlose Stadtführungen gibt. Es gibt täglich mehrere, so gönnen wir uns zuerst einen feinen Cappuccino. Um 14 Uhr sind wir zurück beim Infocenter und schliessen uns einer internationalen Gruppe an.

Sehenswürdigkeiten in Tallinn Altstadt

Es ist schon lange her, seit wir an einer Stadtführung teilgenommen haben. Zwei Stunden spazieren wir durch die Altstadt, die von einer Stadtmauer umgeben ist und erfahren viel Spannendes über die Geschichte, Politik, Menschen, Tallinn’s Spezialitäten und traditionelles Essen. Unser Guide hat auch ein paar lustige Anekdoten parat.

Verteidigungsturm „Kiek in de Kök“

Unsere Stadtführerin erzählt uns die Geschichte zum ehemaligen Verteidigungsturm in Tallinn. Wer Deutsch, Schweizerdeutsch oder Holländisch spricht kann sich bestimmt vorstellen, was „Kiek in de Kök“ heisst. Ja genau, Guck in die Küche. Der Name kommt von früher, denn damals im Mittelalter hat man von den Kanonentürmen tatsächlich den Bürgern in die Küche schauen können. In den 1470er Jahren ist der 38 m hohe Turm gebaut worden. Seine Mauern sind bis zu 4 m dick.

Der Turm ist zugänglich und interessante Ausstellungsstücke verraten mehr über die Geschichte. Von den Turmmauern hat man zudem tolle Ausblicke.

Mehr Informationen findest du hier: Offizielle Webseite Kiek in the Kök

Die Stadtmauer in Tallinn

Stadtmauer in Tallinn Sehenswürdigkeiten

Stadtmauer Sehenswürdigkeiten in Tallinn

Ein grosser Teil der Altstadt von Tallinn ist von der Stadtmauer umgeben. Die gesamte Mauer war einmal 2.4 km lang, rund 15 m hoch und die Mauern bis zu 3 m dick. Ganz schön beeindruckend. Von den einst 46 Türmen entlang der Mauer ist heute noch knapp die Hälfte vorhanden.

Wer die Mauer betrachten will, hat die beste Aussicht vom Aussichtspunkt Patkuli aus oder vom Platz der Türme.

Schloss auf dem Domberg

Schloss Domberg Tallinn Sehenswürdigkeiten

Das Schloss auf dem Domberg ist ein wunderschöner barocker Palast. Seit dem Bau ist das Schloss etliche Male umgebaut worden. Trotz allem ist die ursprüngliche Form erhalten geblieben. Besonders auffallend ist die Farbe. In Rosa leuchtet der Palast aus der Zeit von Katharina der Grossen.

Heute befindet sich das estnische Parlament im Schloss auf dem Domberg.

Alexander Newski Kathedrale in Tallinn

Alexander Newski Kathedrale in Tallinn

Die Alexander Newski Kathedrale befindet sich ebenfalls auf dem Domberg. Die russisch-orthodoxe Kirche mit ihren Zwiebeltürmen wurde um 1900 errichtet, als Estland zum Russisch Reich gehörte. Die prächtige Kathedrale ist eine der lohnenswerten Tallinn Sehenswürdigkeiten.

Nikolaikirche in Tallinn

Nikolaikirche Tallinn Sehenswürdigkeiten

Kirchen gibt es in Tallinn sehr viele, obwohl die Religion wegen seiner turbulenten Vergangenheit nur eine untergeordnete Rolle spielt. Dies bestätigt uns auch unsere Stadtführerin. Die Nikolaikirche wurde Anfang des 12. Jahrhunderts gegründet und befindet sich am Fuss des Domberges. Den Namen hat die Kirche vom Heiligen Nikokaus, dem Schutzpatron der Seeleute, Fischer und Kaufleuten.

Beste Aussichtspunkte in Tallinn

Tallinn Sehenswürdigkeiten Patkuli Aussichtspunkt

Auf dem Domberg gibt es drei tolle Aussichtspunkte, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Die beste Aussicht über Tallinn – finden wir – gibt es von der Kohtuotsa Aussichtsplattform aus. Die Aussicht auf die Dächer der Altstadt von Tallinn ist wunderschön. Ebenfalls tolle Ausblicke gibt es von der Patkuli Plattform aus. Und im Westen befindet sich der Piiskopi Aussichtspunkt, von wo aus man auf den Bahnhof und die Telliskivi Creativ City runterschauen kann.

Wer hoch hinaus will und die beste Aussicht über die Altstadt von Tallinn und den Hafen sucht, kann für ein paar Euro auf den Turm der Olaikirche. Es führen 232 Treppenstufen hoch zur Aussichtsplattform. Achtung, im Winter ist der Turm für Besucher geschlossen.

Der Rathausplatz in Tallinn

Der Rathausplatz ist superschön, deshalb haben wir das Bild auch als Titelbild in diesem Beitrag verwendet.

Am Rathausplatz kommt eigentlich jeder vorbei. Das historische Rathaus ist bekannt mit seinem 64 m hohen achteckigen Turm. Der grosse Rathausplatz befindet sich mitten in der Altstadt von Tallinn. Im Sommer laden viele Restaurants mit Terrassen zum Verweilen ein. Auf dem Rathausplatz ist praktisch immer Trubel. Die Touristen schiessen Fotos von den schönen Gebäuden rundherum, es werden Selfies gemacht und Schnappschüsse für Instagram.

Weil es um den Rathausplatz so touristisch ist, sind leider auch die Preise in den umliegenden Restaurants überteuert. Unsere Stadtführerin gibt uns den Tipp in den Seitengassen oder im Telliskivi Creative City auf Restaurant- oder Cafésuche zu gehen. Dort sind die Preise realistisch.

Im Winter findet auf dem Rathausplatz von Mitte November bis im Januar ein toller Weihnachtsmarkt statt. Mehr Informationen findest du auf der offiziellen Webseite christmasmarket.ee.

Ganz in der Nähe des Rathausplatzes ist die Ratsapotheke. Da sollte man unbedingt kurz einen Blick reinwerfen. Sie gilt nämlich als eine der ältesten Apotheken in Europa.

Die St. Katharinen Passage mit den Mauerbogen

Sankt Katharinen Passage in Tallinn

Die malerischste und fotogenste Gasse der Altstadt ist die St. Katharinen Passage mit den steinernen Mauerbogen. Die Gasse strahlt eine mittelalterliche Atmosphäre aus. Hier sind Künstler und Handwerkstätten zu Hause. Sie bieten Glaswaren, Keramik, Schmuck und viele andere handgefertigte Waren an. Bei vielen Werkstätten können Besucher den Künstlern gleich bei der Arbeit zusehen. Toll, dass einiges an Tradition noch erhalten bleibt und weitergeführt wird.

Die Markthalle „Balti Jaama Turg“

Von der Altstadt spazieren wir zum Bahnhof. Hinter dem Bahnhof befindet sich gleich die Markthalle „Balti Jaama Turg“. In der grossen Markthalle gibt es frisches Gemüse, Früchte, Fleisch und Fisch aber auch Kleider, Desinershops und coole Essensstände. Eigentlich alles was das Herz begehrt. Uns gefällt auch der bunte Mix an Menschen hier.

Wir schauen auch mal noch im oberen Stock der Markthalle um und entdecken die Humalakoda Brauerei mit Restaurant und Pub. Zum Glück fängt es gerade an zu regnen, so haben wir einen guten Grund etwas länger zu bleiben. Die Auswahl an Bieren ist gross und wir können uns nicht entscheiden. So probieren wir uns doch einfach durch die verschiedenen Biere.

Beer Tasting Balti Jaama Turg in Tallinn

Die Telliskivi Creative City in Tallinn

Wir gehen an den Bahngeleisen entlang bis zur Telliskivi Creative City. Das ehemalige Industriequartier ist heute ein trendiges Ausgehquartier. Es gibt Restaurants, Bars und Cafés aber auch Galerien, Designshops, Reparaturwerkstätten und coole Street Art. Wir finden, dass die Adjektive hipp, trendig, alternativ, herzlich und gemütlich alle sehr gut zum Telliskivi passen. Im Quartier werden auch regelmässig Konzerte und Flohmärkte veranstaltet.

Sehenswürdigkeiten in Tallinn Telliskivi Creative City

Flohmarkt im Telliskivi in Tallinn

Hier haben wir auch unser Lieblingsrestaurant gefunden. Die Atmosphäre im F-Hoone ist einfach genial. Hier kommen hippe Leute, Ökos, Geschäftsherren aber auch Nerds, Familien mit Kindern, Opas und Omas auf ein Glas Wein, ein feines Stück Kuchen oder den leckeren Burger vorbei. Einfach gemütlich zusammen sein scheint hier die Devise.

Telliskivi F-Hoone Bar in Tallinn

Burger im Restaurant F-Hoone Tallinn

Spare Ribs Restaurant in Tallinn

Tipp für Sonntagabend

Bei unserem Besuch war am Sonntagabend nicht mehr viel los in der City. In der Telliskivi Creative City wollten wir kurz nach 18 Uhr noch was zu Abend essen. Wir sind gemütlich im F-Hoone gesessen, gönnten uns ein Bier und wollten um halb Sieben noch was zum Essen bestellen. Die Küche hat aber bereits um 18 Uhr zu und das Restaurant schliesst um 19 Uhr. Ausgehen ist definitiv am Wochenende angesagt. Ab Donnerstag sind die Lokale praktisch überall gut besucht.

Parkplätze in Tallinn

In der Telliskivi Creative City Parkplatz ab EUR 3 für 24 Stunden.

Wir haben im Zentrum auf einem bewachten Parkplatz geparkt für EUR 12 für 24 Stunden.

Das Hafengelände Sadama mit vielen Restaurants und riesigen Kreuzfahrtschiffen

Wer ein riesiges Kreuzfahrtschiff aus der Nähe betrachten will, kann einen Abstecher zum Hafengelände in Tallinn machen. Der Hafen ist knapp 1 km von der Altstadt entfernt und gut zu Fuss, mit dem Bus oder Taxi erreichbar.

Am Hafen kann man auch sonst etwas verweilen, denn es gibt Einkaufszentren, den Sadama Turg Harbour Market sowie viele Restaurants und Cafés.

Hotel Viru und KGB-Museum

Wer Lust auf etwas andere Geschichten hat, sollte sich das KGB-Museum im Hotel Viru ansehen. Das Hotel Viru wurde zu Sowjetzeiten vom KGB für Abhörzwecke benutzt. Auf der Tour kriegst du spannende Einblicke in die verschiedenen Überwachungsmethoden des KGB. Das kleine Museum gibt ebenfalls interessante Einblicke in die Zeit als der Geheimdienst aktiv war. Einen wunderbaren Ausblick auf Tallinn gibt es zudem vom Balkon des 23. Stocks aus. Unbedingt vorausbuchen, wenn du an der Tour teilnehmen willst.

Im Hotel Viru kann man auch übernachten. Die Hotelzimmer sind modern ausgestattet und bieten eine super Aussicht auf den Hafen und die Altstadt von Tallinn. Es ist doch schon was Spezielles in einem ehemaligen KGB-Hotel zu übernachten.

Hier kommst du direkt auf den Link von Booking.com, wo du weitere Informationen und Fotos von den Zimmern im Hotel Viru findest.

Du suchst eine Unterkunft in Tallinn?

Unsere Hotel Tipps in Tallinn

Rapunzel Tower Apartment – Adresse: Pikk 62, Stadtzentrum Tallinn

Zentrale Lage. Aussergewöhnliche Übernachtung in einem Turm der mittelalterlichen Stadtmauer. Im Apartment gibt es eine kleine Küche, wo man bei Bedarf selber kochen kann. In Tallinn gibt es jedoch so viele tolle Restaurants, ob man da Lust hat selber zu kochen? Kostenloses WLAN vorhanden.

Saue 1 Apartment – Adresse: Saue 1, Põhja-Tallinn

Super Lage in der Nähe der Creative City Telliskivi. Die Altstadt ist zu Fuss in 20 Minuten erreichbar (ca. 1.7 km bis zur Burg in Tallinn). Kostenloses WLAN und Parkplätze vorhanden.

City Center Garden Camping – Adresse: Videviku 30

Eine etwas andere Übernachtungsmöglichkeit. Einfache und günstige Unterkunft in Zimmern oder im Zelt im Grünen. Gute Lage, zu Fuss sind es rund 15 Minuten bis in die Altstadt. WLAN und Parkplätze vorhanden.

Beste Reisezeit für Tallinn

Die beste Reisezeit für Tallinn ist für die meisten in den Sommermonaten Juli und August, obwohl dann auch am meisten Regen fällt. Juli und August sind die wärmsten Monate und die Innenstadt ist dann sehr gut besucht. Bei unserem Besuch im Oktober war es schon recht kühl, dafür war der Himmel sehr klar. Im Februar ist es am kältesten, das hat Marcel am eigenen Leib erlebt.

Im Sommer sind die Tage sehr lang, dafür im Winter umso kürzer. Im Juni dauern die Tage fast 19 Stunden, im Winter dauern die Nächte dafür fast 18 Stunden. Dies weil Estland sich relativ hoch im Norden der Nordhalbkugel befindet.

Reisetipp: Geld beziehen in Tallinn

Die Währung in Estland ist der Euro. Wir haben problemlos mit unserer kostenlosen DKB Kreditkarte bezahlen und Geld abheben können.

Hast du schon eine Kreditkarte für deine Reise? Hier kannst du eine DKB Karte beantragen.

Mehr Informationen und unsere Erfahrungen über die DKB findest du hier: Beste Kreditkarte auf Reisen

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Warst du auch schon einmal in Tallinn? Hast du Reisetipps für Tallinn Sehenswürdigkeiten? Dann schreib uns deinen Tipp unten in die Kommentare. Vielen Dank.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen der Links eine Buchung tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht dadurch kein Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.