Ferien in der Schweiz und auf was wir uns besonders freuen

Ferien in der Schweiz

Inzwischen ist die Welt unser Zuhause und doch zieht es uns einmal im Jahr in unsere Heimat. Einmal im Jahr machen wir Ferien in der Schweiz. Da, wo unsere Familien und Freunde sind, wo es auch im Sommer schneebedeckte Berge und die beste Schokolade der Welt gibt.

Seit 10 Jahren sind wir irgendwo in der Welt unterwegs. Wenn wir nicht auf einem Roadtrip sind, arbeiten wir auf einer Insel als Tauchlehrer, machen Ferien in Bali, Thailand oder in der Schweiz.

Egal, wo wir gerade sind, einmal im Jahr Ferien in der Schweiz müssen einfach sein. Familie und Freunde besuchen, die Schweizer Bergluft einatmen und die bekannte Umgebung geniessen. Aber es gibt noch ein paar Dinge mehr, die Ferien in der Schweiz lohnenswert machen.

Kennst du den Song der Schweizer Band Plüsch? „I ha Heiweh noch de Berge, noch de Schoggi und em Wy. Noch de Wälder, noch de Seeä…“

Ja, genau danach haben wir inzwischen ein bisschen Heimweh. Wir freuen uns auf die Berge, Wälder, Seen und natürlich auf Schweizer Schokolade und Wein. Nach 9 Monaten Roadtrip durch Australien sind Schweizer Berge ein Kontrastprogramm.

Und was noch? Was ist denn so besonders an der Schweiz, dass wir jedes Jahr ein paar Wochen dort verbringen?

Ganz einfach. Es sind…

Familie und Freunde

Der Hauptgrund wieso wir einmal im Jahr Ferien in der Schweiz machen, sind ganz klar unsere Familien und Freunde. Unterwegs vermissen wir sie. Zum Glück gibt es heute Facebook, WhatsApp, Instagram & Co. und so ist es inzwischen viel einfacher als früher in Kontakt zu bleiben.

Obwohl wir auf Reisen viele trolle Bekanntschaften machen und teils auch richtige Freundschaften daraus entstehen, die Familie und Freunde zu Hause können durch nichts anderes ersetzt werden. Es ist ein Teil von uns. Geliebte Menschen zurückzulassen ist für uns auch das Schwierigste am weggehen. Umso mehr freuen wir uns auf die Ferien in der Schweiz.

Schweizer Berge

Bergsee in der Schweiz

Frische Bergluft, saftig grüne Wiesen, grasende Kühe, tiefe Schluchten und eiskalte Bergseen. Auf die Ebenalp, auf die Rigi, aufs Hörnli wandern oder einfach nur in den Sirnacher Wald spazieren gehen und die frische Schweizer Luft einatmen. Ja, darauf freuen wir uns.

Schweizer Schokolade

Marcel Schoggi

Egal ob Lindt & Sprüngli, Läderach oder Migros Budget, Schweizer Schokolade ist einfach die Beste. Da kann unserer Meinung nach kein anderes Land mithalten. Die Schoggi schmilzt im Mund und ist so zart, ein Traum. Und sie schmeckt in der Schweiz auch am besten. Ein Grund mehr für Ferien in der Schweiz.

Cervelat und Bratwurst vom Grill mit Bürli

Cervelat Schweizer Spezialität

In Australien gibt es praktisch bei jedem BBQ Würstchen. An Würsten würde es also nicht fehlen, nur sind diese aber ganz und gar nicht vergleichbar mit Cervelats und Bratwürsten, wie wir es in der Schweiz kennen. Das feine Gewürz fehlt und die Konsistenz ist auch ganz anders. Ein Grund mehr, wieder einmal Ferien in der Schweiz zu machen. Für ein Cervelat oder eine Bratwurst vom Grill und als Krönung dazu ein kruspriges Bürli.

Käse, Trockenfleisch und knuspriges Brot

Apero Plättli

Egal ob im Supermarkt oder in der Käserei, die Auswahl an gutem Käse und schmackhaftem Trockenfleisch ist in der Schweiz riesig. Und zusammen mit knusprigem Brot, das noch warm ist, weil es gerade aus dem Ofen kommt, ein Traum. Ich kann den Duft von frisch gebackenem Brot sogar beim Schreiben riechen.

Eiskaltes Hahnenwasser trinken

Auf der kleinen Insel in Westpapua war das Hahnenwasser nicht trinkbar. Es war sogar leicht salzig. In vielen anderen Ländern ist es ebenfalls so, dass Wasser ab dem Hahn nicht trinkbar ist. Da haben wir Glück in Australien, denn Wasser ab dem Hahn ist meistens trinkbar. Aber gerade im Sommer ist es warm und selten kommt es so kalt und frisch aus dem Hahn wie in der Schweiz. Eiskaltes Hahnenwasser trinken ist wohl etwas vom ersten, das wir uns gönnen.

Die Möglichkeit, an einem Tag schnell nach Deutschland und Österreich zu reisen

Die Schweiz ist genial gelegen. Sie grenzt an 5 verschiedene Länder und wir können locker in einem Tag nach Deutschland, Österreich und Liechtenstein, nach Italien oder auch nach Frankreich fahren.

Die Thurgauer Erdbeeren

Genial, im Juni ist Erdbeeren Saison im Thurgau (für die Nicht-Schweizer Leser: Thurgau ist ein Kanton in der Schweiz). Wir können es kaum erwarten wieder einmal frische, süsse, schmackhafte Thurgauer Erdbeeren zu essen. Pur, mit Zucker, mit Vanille Glace, mit Schlagrahm oder einfach direkt ab dem Strauch.

Die grosse Auswahl an frischem Gemüse und Früchte

Neben Käse, Schokolade und Würsten freuen wir uns auch auf viel Gesundes. Kopfsalat und Ruccola, Birne, Trauben, Aprikosen, Erdbeeren, Spargeln, Pilze, einfach alles was unser Herz begehrt.

In Australien gibt es in grösseren Städten schon auch eine grosse Auswahl an Frischprodukten. Im Outback sind Gemüse und Früchte jedoch rar oder sehr teuer. Und da wir meistens im Outback, weg von der Zivilisation und weg von grossen Städten sind, ist die Abwechslung an Gesundem in unserer Campküche etwas reduziert auf Kartoffeln, Karotten, Äpfel, Eisbergsalat und ab und zu Tomaten und Zucchetti.

Die frische Luft einatmen, die nachts beim Öffnen der Fenster reinströmt

Die letzten Monate waren heiss in Australien. Wir haben nachts geschwitzt und uns gewünscht, dass es etwas abkühlt. Für Wanderungen sind wir früh los, da gegen Mittag die Hitze fast unerträglich ist. Wir lieben die Wärme, aber ein bisschen Abkühlung tut auch gut. In der Schweiz finden wir bestimmt ganz viel kühle Luft, besonders nachts. Für uns eine willkommene Abwechslung.

Die Schweizer Pünktlichkeit

Obwohl wir schon so lange unterwegs sind und uns ans warten vom Leben in asiatischen Ländern gewohnt sind, in Sachen Pünktlichkeit sind wir noch immer typische Schweizer. Das merken wir auch hier in Australien, denn wenn wir uns mit jemandem um 10 Uhr verabreden, sind wir Punkt 10 Uhr da. Australier sehen das nicht so eng und sind da sehr flexibel. Eine halbe Stunde später zu kommen ist nicht ungewöhnlich, so ganz nach dem Motto „No worries“. Das ist für uns zwar gewöhnungsbedürftig, aber genau diese Gelassenheit lieben wir an den Australiern.

So, genug geschwärmt. Es ist Zeit zum Flughafen zu fahren. Heute ist es soweit. Wir fliegen in die Schweiz und bald sehen wir die Schweizer Berge, essen Schweizer Schokolade und trinken eiskaltes Hahnenwasser.

 

Auf was freust du dich am meisten, wenn du von einer Reise nach Hause kommst?

 

4 Gedanken zu “Ferien in der Schweiz und auf was wir uns besonders freuen

    • Oh, yes. Rivella of course and Vermicelle. Great ad.

      And yes, that’s Marcel with long hair. That was his diving instructor hairstyle 😉

  1. …ich freue mich vor allem, wenn ihr wieder in die Heimat kommt!! I miss you!!
    und wenn ich von Ferien zurückkehre: Aufs Bett, das eigene Klo, meinen Bass und meine Velos 🙂
    …hat zwar alles nichts mit Schweiz zu tun… Also auch Brot, Schoggi und das Gemüse „aus der Region“!
    Allerliebste Grüsse,
    Silv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.