5 Gründe Australien zu lieben

5 Gründe Australien zu lieben

Vor zehn Monaten haben wir Australien verlassen. Verrückt, aber es vergeht kein Tag, an dem wir nicht an unseren Roadtrip zurück denken. Ja, wir geben es zu. Wir lieben Australien. Das Land mit der roten Erde ist uns total ans Herz gewachsen. In diesem Blogpost verraten wir dir unsere 5 Gründe Australien zu lieben.

Es gibt aber noch einen anderen Grund warum wir diesen Beitrag schreiben. Wo ist der schönste Strand in Australien? Welche Stadt ist die Beste? Welches Abenteuer darf ich auf keinen Fall verpassen? Diese Fragen werden uns immer wieder gestellt. Und wenn wir ganz ehrlich sind, können wir diese Fragen nur schwer beantworten. Egal welche Stadt oder Strand, es gibt in ganz Australien unglaublich schöne Orte. Wenn wir uns aber festlegen müssen, haben wir schon ein paar Tipps.

Deshalb hier kurz und bündig: 5 Gründe Australien zu liebe.

Grund Nr. 1

Tasmanien – Der Staat mit umwerfend schöner Landschaft

Tasmanien stand schon im 2009 auf unserer Reisewunschliste. Damals dachten wir acht Monate für einen Roadtrip um Australien seien genug. Weit gefehlt. Sicher, wir haben viel gesehen, wir sind spektakuläre Offroad Strecken gefahren aber für Tasmanien hat es leider nicht gereicht. So haben wir Tassie ausgelassen und uns auf das Festland konzentriert. DAS WAR EIN GROSSER FEHLER!

Für uns war schnell klar, wir müssen zurück. Während der ersten Reise haben wir viel gesehen, es sind aber ständig mehr Dinge dazugekommen, die wir noch sehen wollen. Darunter Anlässe wie Rodeos, Goldgräber-Städte, Nationalparks und Offroadstrecken. Und natürlich Tasmanien.

Dann die grosse Frage: Können wir uns denn einen zweiten Roadtrip durch Australien leisten? Ja, das können wir. Ein langer Roadtrip muss kein Vermögen kosten. Hier findest du eine detaillierte Kostenaufstellung für 1 Jahr Roadtrip durch Australien.

Gesagt – getan. Im 2014 sind wir ein zweites Mal durch Australien gereist. 1 Jahr Roadtrip. Die beste Entscheidung unseres Lebens. Vorallem die Zeit auf Tasmanien möchten wir nicht missen.

Tassie war ein Highlight unseres Australien Roadtrip

Du denkst wir übertreiben? Na, dann überzeuge dich selbst.

Tasmania Cradle Mountain

Die Landschaft in Tasmanien hat uns umgehauen. Ein Traum für Wanderer und Naturliebhaber. Sechs Wochen haben wir uns Zeit genommen, um möglichst viele der unzähligen Nationalparks zu entdecken. Der Cradle Mountains Nationalpark hat uns mit Abstand am besten gefallen. Aber auch der Mount Field Nationalpark, die Coles Bay und die Wineglass Bay im Freycinet Nationalpark sind traumhaft. Dies sind nur ein paar Beispiele von tollen Nationalparks in Tasmanien. 45% der Inselfläche sind nämlich als Nationalpark ausgewiesen.

Wineglass Bay in Tasmanien

Einer der besten Plätze in Tassie ist für uns Cockle Creek. Die kleine Siedlung erreichen wir über eine unbefestigte Strasse die bei einem Campingplatz direkt am Meer endet. Weiter geht die Strasse nicht. Wir sind hier am südlichsten Punkt von Australien, den wir mit dem Fahrzeug erreichen können.

Cockle Creek in Tasmanien

Cockle Creek ist definitiv ein Plätzchen, das uns ewig in Erinnerung bleiben wird.

Planst du einen Trip nach Tasmanien? Unsere Empfehlung: 10 Reisetipps für Tasmanien

 

Grund Nr. 2

Australien ist das Paradies für Offroad Fans

Wir lieben abgelegene Orte, wir lieben die Natur und am liebsten reisen wir dort, wo nicht die Massen sind. Australien ist ein wahres Paradies für Offroad Fans. Es gibt unglaublich viele Tracks in allen Schwierigkeitsgraden. An vielen Stränden darf in Australien mit dem Auto gefahren werden. Je nach Strecke gibt es Flussdurchquerungen oder ausgewaschene Wege, die eher einem Flussbett gleichen als einer Strasse. Besonders spannend sind jedoch die Tracks durch die Wüste wie die Canning Stock Route, der Gunbarrel Highway oder die Durchquerung der Simpson Desert. Über 1‘100 Dünen gilt es zu überqueren. Es versteht sich von selbst, dass ein Offroad taugliches Fahrzeug und Fahrkenntnisse erforderlich sind. Für einsame Tracks ist zudem eine gute Vorbereitung wichtig. Genau das ist natürlich der Reiz und es riecht schon förmlich nach Abenteuer.

Wir sind insgesamt 19 Monate durch Australien gereist. Während den zwei Roadtrips sind wir bereits unzählige Tracks gefahren, aber es stehen noch immer ein paar auf der Liste, die wir irgendwann einmal noch unter die Räder nehmen wollen.

Offroad Australien

Es sind nicht nur die Offroad Strecken, die unser Herz höher schlagen lassen, sondern das ganze Drumherum. Campen im Nirgendwo fernab der Zivilisation, mit anderen Offroad Enthusiasten ums Lagerfeuer sitzen und sich Geschichten erzählen. Das ganze unter freiem Himmel mit Millionen von Sternen.

Die besten Tipps für die Weiterreise haben wir genau auf diesem Weg gekriegt. Rund ums Lagerfeuer haben wir von Campspots und wunderschönen Orten erfahren, die in keinem Reiseführer stehen.

Wir sind auch immer wieder gefragt worden, welches denn unsere Lieblings-Offroad-Strecke in Australien ist.

Das ist schwierig zu sagen, denn es gibt so unglaublich viele. Unsere Top 5 sind:

1  LEGENDÄR: Der Old Telegraph Track (OTT) am Cape York. Die Fahrt über den schwierigen, teils extrem ausgewaschenen Track mit etlichen anspruchsvollen Flussdurchquerungen bis zum nördlichsten Punkt von Australien ist ein einmaliges Abenteuer. Für die Australier ist der OTT ein MUST DO im Leben

2  ANSPRUCHSVOLL: Die Durchquerung der Simpson Desert von Dalhousie Springs bis nach Birdsville

Sonnenuntergang Big Red

3  ABENTEUERLICH: Schwieriges 4WD Abenteuer durch die Australischen Alpen. Ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet

4  MALERISCH: Die Gibb River Road durch die faszinierende Landschaft der Kimberley Region

5  OUTBACK PUR: Auf dem Oodnadatta Track von Marree nach Marla erlebt man so richtig raues Outback

Troopy Australien

Noch auf der Reisewunschliste

  • LANG UND EINSAM: Die Canning Stock Route, ein 1900 km Track durch harsches, einsames Land und durch unverzeihliches Wüstengebiet

 

Grund Nr. 3

Wildes Campen

Das Zelt aufschlagen oder den Camper irgendwo auf einer Klippe parken und campen. Das ganze mit Blick aufs Meer wo regelmässig Wale vorbei ziehen, abends vor dem Lagerfeuer sitzen, ein Bier schlürfen und die Sternschnuppen zählen, das ist perfektes Bushcamping in Australien. Und das ist für uns der Sinn des Lebens. Natur, Stille, Freiheit.

Camping Westaustralien

Australien ist für uns nicht nur das perfekte Land für einen Roadtrip, sondern auch das Camping Land schlechthin. Wir haben dank moderner Technik über die App Wiki Camps die besten Campingplätze gefunden. Dank GPS Daten sind wir an einsame Orte gekommen, die wir sonst niemals gefunden hätten.

In der Simpson Desert haben wir uns eine Düne als Campingspot ausgesucht

Egal ob Wüste, Küste oder am See. Campen in der Natur ist einfach unschlagbar.

Einer unserer Lieblingsplätze ist der Lake Keepit in New South Wales. Ideal zum Campen und Wasserski fahren.

 

Grund Nr. 4

Australien verfügt über fast 36‘000 Kilometer Küste

Kilometerlange Sandstrände, davon hat es in Australien gaaaanz viele

Der Kontinent Australien ist umgeben von fast 36‘000 Kilometer Küste. Hast du gewusst, dass 12’000 Kilometer Küste in Westaustralien sind? Wir sind ja sehr verwöhnt was Strände angeht. Für uns gibt es den schönsten Strand auf den Malediven. Die Strände in Westaustralien haben uns aber dann doch sehr beeindruckt. Der Cable Beach in Broome zum Beispiel. Weiss, breit und ultra-flachabfallend. Ein Hammer-Strand!

Cable Beach in Broome in Westaustralien

Das ist aber nur einer von vielen Stränden. Zu den schönsten Stränden gehören für uns jene am Cape Leveque, der Shell Beach auf der Peron Halbinsel, die Turquoise Bay im Cape Range Nationalpark beim Ningaloo Riff (in der Nähe von Exmouth) und natürlich der 80 Mile Beach. Den weissesten Strand haben wir aber in der Lucky Bay im Cape Le Grand Nationalpark bei Esperance gefunden. An der Ostküste haben uns die mit Palmen gesäumten Strände bei Mission Beach in ihren Bann gezogen.

Etwas rauer geht es im Süden von Westaustralien zu und her. Oft gibt es dort hohe Wellen und ist somit ein Paradies für Surfer und Wellenreiter.

Bei den Sonnenuntergängen in Westaustralien vergessen wir alles um uns herum

Das sind natürlich nur ein paar Beispiele. Am besten packst du gleich deinen Koffer und gehst gleich selbst auf Entdeckungstour oder auf die Suche nach deinem ganz persönlichen schönsten Strand.

Grund Nr. 5

Fremantle – Die Stadt mit dem Cappuccino Strip

Am Cappuccino Strip gibt es tolle Garten-Cafés und Restaurants

Fremantle oder Freo, wie die Einheimischen ihre Stadt nennen, ist einer der Gründe wieso wir Australien lieben. Und auch ein Grund, wieso wir jederzeit wieder nach Australien reisen würden.

Bereits beim ersten Besuch hat es Boom gemacht. Was genau hat denn Freo so an sich? Für uns sind es die gemütlichen Cafes, die Strände in Gehdistanz zur Stadt, die Parks, das AirBnB in dem wir 10 Tage gewohnt haben (unser 2. Zuhause), die relaxten Westaustralier, die Sonntagskonzerte im Kunsthaus und der Barista-Kurs bei Oli. Für uns passt in Fremantle einfach alles.

Wir haben uns in Freo so wohl gefühlt als ob wir dorthin gehören.

Herrlicher Sommerabend in den Strassen von Fremantle

Während ich über Fremantle schreibe, habe ich die gemütliche Stadt in Westaustralien bildlich vor mir. Und ich habe dabei auch ein Kribbeln im Bauch. In diesem Moment vermisse ich Freo gerade ganz fest. Ich vermisse den leckeren Cappuccino. Ich vermisse es am Vormittag in einem der Cafés in Fremantle am Blog zu schreiben. Ich vermisse die Spaziergänge am Meer und ich vermisse die Marktbesuche am Wochenende.

150 Marktstände gibt es im Fremantle Market. Kunst, Kleider und leckeres Essen. Ein Traum!

Fremantle ist für uns eine Stadt in der wir uns sogar vorstellen könnten zu leben. Die Stadt südlich von Perth hat so den gewissen Charme. Freo hat ganz einfach das gewisse Etwas.

 

Natürlich gibt es noch viel mehr Gründe Australien zu lieben

Wunderschöne Aussicht von oben im Outback

Die Olgas sind ebenso eindrücklich wie der Uluru

Die Aussicht vom Mary's Peak auf die Flinders Ranges ist jede Anstrengung wert

Der Cathedral Gorge in den Bungle Bungles ist einr der Gründe Australien zu lieben

Warst du auch schon in Australien und hast dich in das grossartige Land verliebt? Was ist für dich der Hauptgrund, weshalb du nochmals dahin reisen würdest? Welches sinnd deine Gründe Australien zu lieben? Erzähl uns deine Geschichte.

16 Gedanken zu “5 Gründe Australien zu lieben

  1. Wow, das macht ja richtig Lust Australien auch ein 2. Mal zu besuchen.
    Auch das wird nicht reichen bei soooo vielen schönen Plätzen und interessanten Orten.
    Sind auch wieder Hammer Bilder. Bis zum nächsten Blog.

  2. Kann Euch nur zustimmen. Leider hat es für mich noch nie bis nach Tasmanien gereicht. Wird aber sicher noch kommen.
    Falls Ihr wieder mal am Cape York unterwegs seid, versucht Euch doch auch an der Old Coach Road von Laura nach Maytown. Ist schon eine rechte Herausforderung, aber macht unheimlich Spass.
    Freue mich auf weitere Berichte von Euch.
    Andy

    • Hallo Andy

      Vielen Dank für den Tipp mit der Old Coach Road. Das klingt ja spannend und wär sicher eine Reise wert. Vorallem für Marcel, er liebt anspruchsvolle Strecken 😉 Wir werden bestimmt wieder nach Australien reisen und das Cape York möchten wir auch gern nochmals machen. Passt also perfekt.

      Viele Grüsse,
      Reni

  3. Hoi Zäme,
    hab gerade euren Blog entdeckt, super !
    Und das Bild mit der Cathedral Gorge ist wunderschön !
    Als wir dort ankamen, wollte ich auf die Knie sinken, so intensiv und unbeschreiblich war das Gefühl.
    Ein wirklich spezieller inspirierender Ort. Und der Purnululu NP ist ein Wunder der Natur. Ich war schon vier mal Down Under und es geht mir wie euch, ich denke jeden Tag daran. Das letzte Mal war 7 Wochen in 2012, von Darwin nach Perth in einem Bushcamper, war unschlagbar.
    Liebe Grüsse
    Caroline

    • Liebe Caroline

      Vielen Dank für deine Nachricht. In dem Fall hat dich auch das Australien Fieber gepackt 😉

      Ja, da können wir dich total verstehen. Der Cathedral Gorge hat sowas magisches. Wie du sagst, ein Wunder der Natur. Eigentlich alles im Purnululu NP ist so faszinierend. Waren bereits zweimal dort und würden jederzeit wieder hinfahren.

      Planst du bereits deinen nächsten Trip nach Australien? Der Australische Dollar ist im Moment so tief, da würde sich eine Reise Down Under richtiggehend anbieten.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  4. Hallo ihr beide
    Sensationäle Berichte, macht Lust auf Aussie.
    Wir vor ein paar Tagen für drei Wochen mit dem Motorrad in den USA unterwegs und plane meine nächste Reise nach Australien. Da ich selber viele Jahre als Fernfahrer in Europa und angrenzende Staaten unterwegs war, habe ich den Wunsch mal mit einem Roadtrain in Australien zufahren/mitfahren. Ich bin seit geraumer Zeit dran mich darüber zu informieren. Mir ist von Kollegen die schon einmal Downunder waren bekannt das dies möglich sein soll, leider habe ich noch keine Kontakte knüpfen können. Werde wohl im nächstem Jahr einfach mal auf gut Glück runter fliegen und mich dann dort umhören.
    Macht weiter so mit eueren Blog ist eine richtige entspannung diesen zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Gerd

    • Hallo Gerd

      Vielen Dank für Deine Nachricht. Das freut uns sehr zu hören, dass Dir unsere Berichte gefallen.

      Australien ist ein sensationelles Land für einen Roadtrip. Mit einem Roadtrip mitfahren ist ein toller Plan. So wie die Aussies drauf sind, wird das bestimmt klappen. Bei den Langzeitreisenden Sabine und Burkhard Koch von pistenkuh.de gibt es einen spannenden Reisebericht genau zu dem Thema. Burkhard’s Kindheitstraum war auch einmal im Leben mit einem Roadtrain mitzufahren. Schau doch mal auf der Webseite pistenkuh.de rein.

      Die USA mit dem Motorrad klingt aber auch super spannend. Die USA stehen bei uns auch noch auf dem Programm.

      Wir wünschen Dir viel Glück bei der Suche nach einer Roadtrain Mitfahrgelegenheit und der Australien-Reise.

      Liebe Grüsse,
      Reni

  5. Hallo, merci für diesen Bericht. Wir sind gerade in Malaysia und reisen in 2 wochen weiter nach Australien. Freuen uns schon riesig auf die 2 Monate dort! Hoffe wir finden einen zuverlässigen Van 🙂
    Damit wollen wir von Gold Coast nach Melbourne tingeln

    • Hallo Moritz

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Das sind ja grossartige Reisepläne. Werdet ihr in Australien auch Gleitschirmfliegen? Wir werden auf jeden Fall regelmässig auf Eurem Blog vorbeischauen und sind schon gespannt, ob es ein paar Bilder aus der Luft von Australiens Küste gibt 😉

      Viel Glück bei der Campervan Suche und gaaaanz viel Spass auf eurem Roadtrip. Australien ist einfach ein Traum.

      Liebe Grüsse & safe travels,
      Reni

  6. Hallo, habe gerade Euren blog entdeckt !

    Auch ich liebe Australien – ist mit dem Rad auch eine tolle Spielwiese…..
    Nur leider ist es einfach irre teuer im Moment dort zu reisen….
    Schade …

    LG aus der Welt, Heike

    • Hallo Heike

      Vielen Dank für Deine Nachricht. Ja, Australien ist einfach ein wunderbares Land. Australien ist sicher kein preiswertes Land, aber man kann auch günstig leben. Wir haben viele kostenlose Camps gefunden und meistens selber gekocht. So konnten wir unsere Ausgaben sehr tief halten.

      Ich hab mir gerade Deinen Blog etwas genauer angeschaut. Ist ja Wahnsinn, wie viele Kilometer Du die letzten 28 Monate zurück gelegt hast. Da kann ich nur sagen Wow. Sehr spannend und werde in Zukunft wohl öfters auf Deinem Blog reinschauen.

      Weiterhin eine spannende Reise und take care.

      Reni

      • Hallihallo Reni,

        danke, freu mich ueber Dein Lob.

        Klar kann man es billig gestalten, stimmt, aber dann ist es immernoch sehr teuer, weil man es eben woanders auch billig gestalten kann und dann ist es eben richtig billig 😉

        Aber Australien wird auch wieder billiger – sicherlich sehr bald sogar.

        LG von der Strasse, Heike

        • Hallo Heike

          Gern geschehen.

          Ja, das stimmt schon. Australien ist nicht günstig, vorallem im Vergleich zu Asien zum Beispiel. Kann man aber auch nicht wirklich vergleichen 😉

          Liebe Grüsse und allzeit gute Fahrt,
          Reni

  7. Hallo ihr beiden,

    auch ich liebe Australien; 2011 hat es mich erwischt und ich würde am liebsten jedes Jahr dort Urlaub machen!

    Damals habe ich 6 Monate ein Praktikum in Sydney gemacht und bin auch im Camper vom Uluru bis nach Darwin und von Cairns nach Brisbane gefahren. 2015 habe ich es dann wieder geschafft, mir einen kleinen Traum zu erfüllen und bin von Perth nach Darwin gefahren; außerdem habe ich eine knappe Woche auf Tasmanien verbracht (- und war in dieser Zeit zum Glück auch im Cradle Mountain und Freycinet NP, welche ihr u.a. zu den Highlights zählt 🙂 ). An eine richtige Allradstrecke haben wir uns bisher noch nicht herangedruckt; wir waren nur die Streckevom Uluru nach Alice Springs mit einem 4WD unterwegs.

    Die nächste Reise ist auch schon geplant. Beim nächsten Mal wollen wir den Südwesten erkunden (Perth, Kalgoorlie, Cape Esperance, Margerete River usw.) sowie vom Uluru über den südlichen Stuart Hwy u. die Great Ocean Road nach Melbourne fahren. Wir wissen noch noch nicht, wann das sein wird. 😀 Nach Fremantle habe ich es bisher noch nicht geschafft, aber ich habe schon öfter gelesen, dass es sehr schön sein will u. nach eurem Beitrag will ich erst recht dorthin! 🙂

    Ich mag an Australien viele Dinge, die ihr auch mögt, wie z.B. den Cradle Mountain u. die Wineglass Bay sowie das wilde Campen unterm schönsten Sternenhimmel der Welt und fernab der Zivilisation. Auch mag ich die Weite und v.a. auch die Vielfältigkeit der Landschaft; es gibt ja wirklich allles von Wald über Küste über Berge bis zur Wüste etc.! Und so viel Natur pur! Außerdem gefällt mir die Lockerheit der Aussies und was mich auch immer wieder fasziniert, ist das besondere Blau des australischen Himmels! Auch die Klarheit der Luft dort!

    Ich bin regelrecht australiensüchtig und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an den 5. Kontinent denke. Zuhause gibt es in jedem Raum irgendetwas, das mit Ausrralien zu tun hat, sei es ein zu einem Poster vergrößertes Foto, ein Bumerang, eine Postkarte, ein Känguru-Topfuntersetzer, die Handyhülle mit dem Umriss des Kontinents, die Opal-Kette oder die sydney’sche Uhrzeit im Bad! 😀 Und in den letzten Wochen verschlinge ich in jeder freien Minute euren Blog! 🙂

    Viele liebe Grüße nach Downunder,

    Julia

    • Liebe Julia

      Vielen lieben Dank für deine Nachricht. Es freut uns riesig zu hören, dass du viel auf unserem Blog liest. Wir bleiben noch ein paar weitere Monate hier und es folgen noch einige Berichte über Down Under. Vielleicht hat es da auch noch ein paar Dinge dabei, die dir für deine nächste Reise helfen.

      Wow, dann hast du ja auch schon sehr viel von Australien gesehen. Uns geht es genauso wie dir, wir lieben Australien und finden immer wieder etwas neues zum entdecken. Die Herzlichkeit und Offenheit der Australier finden wir auch so genial. Und diese Sternenhimmel, einfach Wahnsinn.

      Wir sind gerade auf dem Savannah Way von Mataranka via Roper Bar nach Cairns unterwegs. Auch eine total spannende Strecke. Ach, es gibt ja so viele tolle Dinge hier.

      Liebe Grüsse,
      Reni und Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.