Camps Australia Wide und ein GPS: Zwei Dinge für deinen Australien Roadtrip

Camps Australia Wide

Australien, ein Land für Outdoor Liebhaber

Camps Australia Wide 7 – Die Bibel für Gratis Campingplätze

Wir reisen schon zum zweiten Mal durch Australien und haben beim ersten Trip viel gelernt. Wir haben immer wieder von der Campingbibel Camps Australia Wide gehört. So wussten wir bereits im Vorfeld, dass wir diesmal die Campingbibel Camps Australia Wide kaufen. Ein dickes Buch mit Landkarten und Campingplätzen in ganz Australien. Die besten Campingplätze an schönster Lage haben wir nur dank Camps Australia Wide 7 gefunden. Und das Beste daran, die meisten der gelisteten Campingplätze sind kostenlos.

Wir haben uns Camps Australia Wide 9 für 59.95 Australische Dollar gekauft. Teuer meint ihr? Ja, stimmt, aber jeder Dollar zahlt sich aus. Dank Camps 8 haben wir bereits im ersten Reisemonat 21 Mal gratis übernachtet. Wenn ein Campingplatz im Durchschnitt zwischen $25 und $30 kostet, haben wir somit bereits mehr $500 Dollar gespart. Da sind die knappen $60 Dollar eine supergute Investition.

Die Wegbeschreibungen im Camps 8 sind nicht immer ganz einfach zu verstehen. Es gibt aber Koordinaten und ein GPS findet den Campingplatz ganz einfach. Auf eigene Faust – ohne jegliche Beschreibung – ist es praktisch unmöglich gewisse Plätze zu finden.

Zwei unserer Glückstreffer an Gratis Campingplätzen, die wir ohne Camps 8 nie gefunden hätten.

Campsite Lake Pamamaroo

Der gratis Campplatz am Lake Pamameroo ist ein Traum. Bei diesem Campingplatz schlägt unser Herz höher.

Campsite English's Bridge

Der gratis Campplatz bei der English’s Bridge mit Aussicht auf den kleinen Fluss.

Garmin GPS

Ein GPS auf Reisen spart Nerven und verhindert Streit. Aus Erfahrung der letzten Reise haben wir in weiser Voraussicht ein Garmin GPS für 99 Australische Dollar gekauft. Diese knappen $100 sind unsere zweitbeste Investition.

Wann immer wir vom Busch in eine Stadt fahren, ist die Navigation mit Strassenkarte äusserst schwierig. Andere Massstäbe des Kartenmaterials, Strassen die nicht angeschrieben sind und so ist vorprogrammiert, dass man sich verfährt. Nicht mit einem GPS. Und so bleibt einem erst noch der Streit zwischen Fahrer und Kartenleser erspart.

Mit dem Camps 7 und einem GPS ist das Reisen in Australien einfach, günstig und stressfrei. Zu langweilig? Wo bleibt der Reiz des Reisens und Entdeckens? Wer selber navigieren will, kann das GPS auch jederzeit ausschalten und nach Karte fahren.

 

Mit diesen beiden Hilfsmitteln kannst du während deiner Reise durch Australien sparen.Willst du unser Budget für Australien sehen und wissen, wie viel uns die Reise durch Australien kostet.

 

Anmerkung: Dieser Post enthält Affiliate Links

 

6 Gedanken zu “Camps Australia Wide und ein GPS: Zwei Dinge für deinen Australien Roadtrip

  1. Ou ja, das CAMPS ist wirklich eine super Investition! War auf unserer Reise quer über den Kontinent ein sehr wertvoller Begleiter… Geniesst Euren Trip weiterhin in vollen Zügen! Wünsche Euch auf diesem Weg frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein spannendes, erlebnisreiches und farbenfrohes 2014!

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar, Schlumpfi. Ja, wir geniessen es sehr und freuen uns jetzt riesig auf Silvester in Sydney. Auch wir wünschen Euch wunderschöne Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr. Sonnige Grüsse in die schöne Schweiz.

  2. Hallo ihr zwei!
    Wir sind derzeit in Australien. Leider geht unsere Zeit hier bald zu Ende.
    Ich kann nur zustimmen. Der Camps 7 ist gut investiertes Geld. Wir haben vom Autovermieter die Nummer 6 in die Hand gedrückt bekommen. Zusätzlich verwenden wir die App „WikiCamps Australia“. Da findet ihr Kommentare von anderen Campern, Preise falls kostenpflichtig und Bilder! Zum Testen kostenlos, dann eine Handvoll Dollar. Kommt natürlich drauf an, ob ihr eure digitalen Spielzeuge mithabt und eine Oz Sim habt. Die Sim ist nicht zwingend, man kann die Karte zur Offline Verwendung runterladen.

    Ich weiss schon, dass ich wieder nach AU komme. Hoffentlich auch für einen so langen Trip wie ihr ihn macht. Gute Reise!

    Gruess us Sydney
    Mathias

    • Hallo Mathias,

      Wir sind gestern wieder von Sydney weggefahren. Einfach eine geniale Stadt. Auch beim dritten Besuch.
      Das WikiCamps benutzen wir natürlich auch und hat uns schon sehr viele schöne Campmöglichkeiten beschert.
      Wir wünschen euch ein gutes Reiseende und dann ganz viel Spass beim planen der nächsten Reise.

      Sonnige Grüsse aus Cessnock
      Marcel

  3. Hallo zusammen

    Bin eifriger Leser eures Blogs bzw. folge euch auf Facebook. Bei mir steht in wenigen Tagen auch eine Australien-Reise an und ich bin auf der Suche nach einem GPS für unseren Mietwagen (Miete eines GPS ist teurer als eines zu kaufen). Meine Frage an euch: Wo habt ihr euer GPS gekauft. Könnt ihr in Sydney ein entsprechendes Geschäft empfehlen?

    Vielen Dank und Grüsse aus der Schweiz,
    Iris

    • Hallo Iris,

      Schön von dir zu hören. Australien ist ein grossartiges Reiseland das wir auch gerne wieder besuchen würden. Wann geht es denn los und wie lange wirst du in Australien reisen?
      Das Navi ist wirklich viel günstiger zum kaufen als zum mieten. Wir haben uns ein Einsteigermodell gekauft, das war aber völlig ausreichend. Oft kostet eine Wochenmiete gleich viel wie ein günstiges Navi. Shops gibt es überall in den Orten (vor allem Sydney). Dicksmith und JBHiFi sind zwei Beispiele für Elektronikdiscounter, die es überall gibt.
      Dicksmith gibt es in Sydney z.B. im Central Plaza und an der George Street. Da wirst du nicht lange suchen müssen.

      Sonnige Grüsse und viel Spass in Australien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.