Tipps für deinen Besuch im Komodo Nationalpark in Indonesien

Umweltfreundliche Tauchsafari durch den Komodo National Park in Indonesien

Umweltfreundliche Tauchsafari durch den Komodo National Park in Indonesien

Der Komodo Nationalpark in Indonesien steht sehr weit oben auf der Reisewunschliste vieler Urlauber. Besonders Taucher reisen aus der ganzen Welt an, um an den weltbesten Tauchplätzen abzutauchen. Andere sind mehr an den Tieren über Wasser interessiert, den Komodo Waranen welche auf der Insel Komodo leben. Wie geht aber ein kleiner Ort wie Labuan Bajo mit diesem Touristenstrom um und wie wird die Umwelt durch die vielen Besucher beeinflusst?

In diesem Beitrag werden wir dir einen Einblick in den Komodo Nationalpark in Indonesien geben und dir aufzeigen, wie du die Schönheit dieses Nationalparks umweltverträglich entdecken kannst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Komodo Nationalpark in Indonesien zu besuchen

Du liebst schöne Strände, dann bist du im Komodo Nationalpark in Indonesien genau richtig. Du liebst das Meer auf und unter Wasser, dann ist eine Tauchsafari perfekt. Der Komodo Nationalpark bietet für jeden etwas und so gibt es verschiedene Möglichkeiten den Park zu besuchen:

  • Du kannst an einem Tagesausflug teilnehmen und tauchen, schnorcheln, wandern und die Komodo Warane sehen.
  • Du kannst ein paar Tage auf einer der Inseln verbringen und dich in einem der einfachen Bungalows einquartieren. Auch von der Insel aus kannst du tauchen, schnorcheln, wandern und die Komodo Warane besuchen.
  • Die beste Möglichkeit, die ganze Schönheit des Komodo Nationalparks zu sehen, ist ein Liveaboard für mehrere Tage. Vor allem als Taucher hast du so die Möglichkeit an den besten und schönsten Tauchplätzen des Komodo Nationalparks zu tauchen.
Eine Tauchsafari ist die beste Möglichkeit die Tauchplätze des Komodo Nationalparks zu betauchen

Eine Tauchsafari ist die beste Möglichkeit die Tauchplätze des Komodo Nationalparks zu betauchen

Wieso wir mit Wicked Diving abgetaucht sind

Wir lieben das Wasser, wir lieben das Tauchen und wir lieben eine gesunde Umwelt. Genau das ist der Grund, wieso wir uns im Internet genau umgeschaut haben bis wir die richtige Tauchschule gefunden haben. Wir haben Wicked Diving aus verschiedenen Gründen ausgewählt. Einer der Gründe ist der sehr bewusste Umgang mit der Umwelt. Wicked Diving hat einen „Leitfaden für verantwortungsbewussten Tourismus“ in dem ihre Strategie und Pläne für den Schutz der Umwelt niedergeschrieben ist. Wicked Diving hat den Leitfaden aber nicht nur auf Papier, sondern lebt die niedergeschriebenen Punkte zum Schutz der Umwelt auch wirklich. Wir sind beeindruckt, wie die gesamte Bootscrew ganz im Sinne des Umweltschutzes handelt.

Hier sind ein paar Beispiele wie Wicked Diving die Umwelt schützt:

  • Reduktion des Treibstoffverbrauches: Effizienter Motor für den Antrieb des Safaribootes, der Generator wird in der Nacht ausgeschaltet, natürliche Ventilation anstatt Klimaanlage.
  • Reduktion des Wasserverbrauches: Regenwasser wird aufgefangen und biologisch abbaubares Shampoo und Seife werden zur Verfügung gestellt.
  • Reduktion von Abfall: Wiederverwendbare Aluminiumflaschen und Wasserspender, kein Einweggeschirr. Einige Anbieter von Tagestouren servieren das Mittagessen in Wegwerfgeschirr. Unterstütze solche Touranbieter nicht.
  • Beach clean-up: Während den Besuchen von Stränden wird Abfall gesammelt und in Labuan Bajo entsorgt. In nur fünf Minuten haben wir drei grosse Abfallsäcke voll Plastikmüll gesammelt.
  • Ausbildung: Für Schulen, Universitäten, Mitarbeiter und Gäste werden Ausbildungen angeboten. Ziel dieser Ausbildungen ist, die Förderung der Liebe für unsere Ozeane und den Sinn und die Motivation sich für die zerbrechliche Natur einzusetzen zu stärken und schützen. Schwimmunterricht, Meeresbiologie und Tauchausbildungen sind nur drei von vielen Beispielen.
Während den Besuchen von Stränden wird Abfall gesammelt und in Labuan Bajo entsorgt

Während den Besuchen von Stränden wird Abfall gesammelt und in Labuan Bajo entsorgt

Was kann ich tun um die Schönheit des Komodo Nationalparks zu schützen?

  • Wähle einen Anbieter, der bewusst mit der Umwelt umgeht.
  • Schütze die Ozeane: Praktiziere gute Tauchtechnik, fasse keine Korallen an, nimm nichts aus dem Meer mit und hinterlasse nur Luftblasen.
  • Reduziere deine Abfallmenge im Park und nimm den Abfall wieder mit, wenn du den Park verlässt.
  • Reduziere deinen Wasserverbrauch und verwende nur biologisch abbaubare Seife und Shampoo.
  • Reduziere deinen Energieverbrauch. Schalte die Klimaanlage ab, wenn es eine gibt.
  • Unterstütze lokale Geschäfte und verzichte beim Einkauf auf Plastiktüten.
  • Sei ein gutes Vorbild. Werfe keinen Abfall weg. Als wir am Strand Abfall gesammelt haben, sind Einheimische gekommen und haben uns geholfen.
  • Unterstütze Projekte zur Erforschung und zum Schutz der Meere.
  • Nimm aktiv Teil an Umweltschutzprojekten teil.
Wirf keinen Abfall in unsere Ozeane

Wirf keinen Abfall in unsere Ozeane

Labuan Bajo auf Flores ist der Ausgangspunkt für den Komodo Nationalpark

Von einem kleinen Fischerdorf hat sich Labuan Bajo in kurzer Zeit zu einem florierenden Touristenzentrum gemausert.

Es gibt eine gute Auswahl an Unterkünften und viele Restaurants mit westlichem Einfluss. Vor allem Italienische Küche ist in Labuan Bajo zur Zeit sehr angesagt. Ausserdem warten einige Restaurants mit wunderschöner Aussicht über den Hafen auf.

Entlang der Hauptverkehrsstrasse durch Labuan Bajo bietet fast jedes Geschäft Ausflüge in den Komodo Nationalpark an. In jedem dritten Gebäude befindet sich eine Tauchschule, die Tauchausflüge anbietet. Und alle sind daran interessiert möglichst viele Touren zu verkaufen. Viele haben ständig Schilder mit der Aufschrift: „Wir brauchen mehr Gäste für den Ausflug von Morgen“ vor ihren Shops.

Das Angebot von Touren ist gross. Vergleiche unbedingt die verschiedenen Angebote. Achte beim Preisvergleich aber nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Qualität der Tour.

Wir haben kurzfristig eine Woche vor unserer Ankunft in Labuan Bajo eine Tauchsafari für 7 Tage gebucht. Den geeigneten Anbieter zu finden hat uns einiges an Zeit gekostet. Wir haben im Internet recherchiert, haben einige Anbieter per E-Mail kontaktiert und auch Freunde hatten Empfehlungen für uns bereit. Für längere Touren empfehlen wir im Voraus zu buchen, denn diese Touren sind während der Hochsaison oft ausgebucht.

Der Komodo Nationalpark in Indonesien

Der Komodo Nationalpark wurde 1980 gegründet und 1991 zum UNSECO Weltkulturerbe ernannt. Der Nationalpark besteht aus den drei grösseren Inseln Komodo, Rinca und Padar, und aus 26 Kleineren. Die Insellandschaft ist sehr zerklüftet und von vulkanischem Ursprung. Das Klima ist eines der trockensten in Indonesien und die Hügel sind mit Savannenvegetation überzogen.

Ungefähr 4‘000 Menschen leben im Nationalpark in den vier Orten Komodo, Rinca, Keroa und Papagaran. Alle vier Orte waren bereits vor der Gründung des Nationalparks bewohnt.

Das bekannteste Tier im Nationalpark ist der Komodo Waran. Dies ist der grösste Waran der Welt. Er kann bis zu 3 m lang und über 70 kg schwer werden.

Saum-Korallenriffe dehnen sich entlang der Inseln aus und der Nationalpark beherbergt eine extrem reiche Meeres-Fauna und Flora. Es gibt unzählige Arten von Korallen und Schwämmen, Manta Rochen, Haie, Adlerrochen, Zwergseepferdchen, Schaukelfische, Anglerfische, Skorpionsfische, Nacktschnecken, Plattwürmer, Walhaie und viele andere.

Glasklares Wasser im Komodo Nationalpark in Indonesien

Glasklares Wasser im Komodo Nationalpark in Indonesien

Was du bei der Auswahl einer Tour in den Komodo Nationalpark beachten solltest

Wenn du bereits in Flores bist, hast du eine riesige Auswahl an verschiedenen Touren. Darum ist es wichtig nicht gleich die erstbeste Tour zu buchen und die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Viele der grösseren Anbieter haben Webseiten und du kannst bereits von zu Hause aus abklären, welche Tour zu Dir passt. Wenn du eine mehrtägige Tauchsafari planst ist es sinnvoll im Voraus zu buchen.

Hier sind einige Punkte die du berücksichtigen solltest:

  • Route der Tour.
  • Was kostet die Tour.
  • Was ist im Preis enthalten. Gebühr für Nationalpark, Essen, Trinken, etc.
  • Was für ein Boot wird für die Tour verwendet und wie viele Gäste werden an Bord sein.
  • Wie umweltbewusst ist der Touranbieter.

Warum wir einen absolut genialen Trip hatten

Der Komodo Nationalpark in Indonesien ist ein extrem schöner aber zerbrechlicher Ort unseres Planeten. Die Landschaft ist spektakulär und die Artenvielfalt unter Wasser ist absolut atemberaubend. Wir haben unsere Tauchsafari durch den Komodo Nationalpark mit Wicked Diving extrem genossen. Während unseres Trips haben wir ein extrem professionelles, enthusiastisches Team kennen gelernt, das ein gutes Gefühl und Verständnis für die fragile Umwelt des Komodo Nationalparks in Indonesien mitbringt.

Es ist unsere Aufgabe diesen speziellen Ort auch für unsere nachfolgenden Generationen zu schützen und erhalten. Jeder von uns kann helfen den Komodo Nationalpark in Indonesien zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.