Top 12 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ist eines der grössten Drehkreuze für Reisen in Südostasien. Wir fliegen regelmässig über Kuala Lumpur und legen auch immer wieder mal einen Stopover in der Hauptstadt von Malaysia ein. Wieso sich ein Aufenthalt lohnt, welche Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur cool sind, wo es leckeres Essen gibt und du tolle Unterkünfte findest, erzählen wir in diesem Bericht.

Die letzten 10 Jahre hat es uns etliche Male nach Kuala Lumpur gezogen. Einerseits, weil uns die Stadt fasziniert, andererseits ist Kuala Lumpur Drehkreuz für Reisen in Südostasien. Während den verschiedenen Aufenthalten haben wir viele Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur besucht und eine Liste mit 12 sehenswerten Attraktionen zusammen gestellt.

Uns fasziniert Kuala Lumpur immer wieder aufs Neue, denn sie ist so anders als andere südostasiatische Städte wie zum Beispiel Bangkok, Ho Chi Minh City oder Vientiane. Dies liegt sicher an der Staatsreligion, dem Islam, zu dem sich rund 60 Prozent der Bevölkerung bekennen. Kuala Lumpur ist aber auch stark von Indien und China beeinflusst. In Little India und im China Town tauchst du in eine komplett andere Welt ein. Dieser Mix macht die Stadt äusserst interessant und die Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur abwechslungsreich.

Kuala Lumpur – Gut organisiert und auf Effizienz getrimmt

Die Wurzeln von Kuala Lumpur gehen auf die 1850er zurück als der Handel mit Zinn im Mittelpunkt stand. 1957 als Malaysia den Unabhängigkeitsstaus erlangte, wurde Kuala Lumpur zur Hauptstadt ernannt. Heute leben über 1.8 Millionen Menschen in Kuala Lumpur. Die Hochhäuser schiessen überall wie Pilze aus dem Boden und es wird kräftig investiert.

Der Kontrast zwischen den alten islamisch beeinflussten Gebäuden und den neuen, schlichten und zweckmässigen Gebäuden fasziniert uns immer wieder aufs Neue.

Moderne und alte Häuser im Kontrast

Unsere Top 12 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

1. Nationalmoschee

National Moschee Kuala Lumpur

Die Nationalmoschee ist eine der grössten Moscheen in Südostasien. Das Hauptgebäude hat die Form eines Sternes mit 18 Spitzen. Die 18 Spitzen symbolisieren die 13 Staaten von Malaysia und die fünf Pfeiler des Islams. Das Minarett ist 73 m hoch und ragt spitz in den Himmel.

2. Postoffice – Alt und Neu

Old Post Office Kuala Lumpur

In diesem stilvollen Gebäude war früher die Post untergebracht. Uns gefällt das Old Post Office am Merdeka Square wesentlich besser als der neue rechteckige Betonklotz, in dem sich die Post heute befindet.

3. Dayabumi Building in Kuala Lumpur

Dayabumi Building Kuala Lumpur

Dayabumi Building

Das 157 Meter hohe Dayabumi Gebäude ist einer der ersten Wolkenkratzer von Kuala Lumpur und stark von islamischen Formen geprägt. Wir sehen uns das imposante Gebäude aus der Nähe an und finden es ganz schön beeindruckend. Die Fassade ist nämlich mit kleinen, weissen Keramikplatten überzogen.

4. China Town von Kuala Lumpur

Das Chinatown ist das historische Herz der Stadt Kuala Lumpur. Rund um die Uhr geht es hier geschäftig zu und her. Ein Stadtteil von Kuala Lumpur der niemals schläft. Die Strassen sind gesäumt von Shops, Restaurants und Geschäften. Einige Bereiche sind verkehrsfrei und hier reihen sich dicht an dicht Marktstände, die ihre Produkte anbieten.

China Town

Einen sehr netten Gegensatz zu den riesigen Beton- und Glasbauten bilden die alten Häuserzeilen im Chinatown. Es gibt auch einige Strassen mit den typischen chinesischen Geschäftshäusern. Sie sind zwei bis drei Stockwerke hoch. Im Erdgeschoss befindet sich das Geschäft und darüber wird gewohnt. Somit bildet ein solches Haus die Existenzgrundlage einer Familie.

Kuala Lumpur Zentralmarkt

Chinatown ist wie ein kleines Dorf in einer grossen Stadt. Alles wirkt sehr geschäftig und es gibt an jeder Strassenecke etwas zu essen. In der Nacht verwandeln sich die Strassen in einen riesigen Nachtmarkt mit hunderten von kleinen Ständen, die zu günstigsten Preisen Waren anbieten. Hier gibt es praktisch alles. Uhren von Rolex, Handtaschen von Cucci, Shirts von Billabong, Nike und Adidas Schuhe und Elektronik. Aber Vorsicht, viele – wenn nicht die meisten – der angebotenen Artikel sind Kopien.

Central Market Kuala Lumpur

Viel gesitteter und aufgeräumter schaut es in den Hallen des Central Markets aus. Für einen Asiatischen Markt wirkt dieser Markt schon fast zu steril.

Chinesischer Tempel Kuala Lumpur

Räucherstäbchen im Chinesischen Tempel

Wo es ein Chinatown gibt, da gibt es natürlich auch einen chinesischen Tempel. Der Guan Di Tempel ist einer der ältesten Tempel in Kuala Lumpur und stammt aus dem Jahre 1888. Die Luft ist gesättigt vom Duft der Räucherstäbchen und den lange glimmenden Räucherspiralen.

Moderne Hochhäuser treffen auf alte Gebäude

China Town Kuala Lumpur

Immer wieder treffen wir auf alte und einfache zwei- bis dreistöckige Gebäude, die eingekeilt zwischen den modernen, hohen Wolkenkratzern überlebt haben. Dies sind Shophouses, welche gleichzeitig als Geschäft im Erdgeschoss und als Wohnhaus in den oberen Stockwerken dienen.

Vor allem im Chinatown und beim Central Market sind noch viele dieser Gebäude erhalten geblieben. Hoffentlich werden diese interessanten Gebäude die Modernisierung überleben.

Farbenfrohe Hausfassade in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur Hotel

Wir lieben es einfach zu Fuss durch die Strassen zu schlendern und die Eindrücke, Düfte und Geräusche auf uns einwirken zu lassen. Immer wieder treffen wir auf Farbtupfer im grauen Beton-Dschungel der Grossstadt. Hier wurde ein altes Gebäude sehr schön renoviert und zu einem Hotel umgebaut.

5. Der alte Bahnhof von Kuala Lumpur

Bahnhof Kuala Lumpur

Auch das alte Bahnhofsgebäude weist starke islamische Einflüsse auf. Die verspielten Bögen und Minarette lassen das Gebäude sehr romantisch erscheinen.

Wer würde bei diesem Anblick schon an einen Bahnhof denken?

6. Verwaltungsgebäude KTM

KTM Verwaltung Kuala Lumpur

Das Verwaltungsgebäude der malaysischen Bahngesellschaft KTM ist gleich gegenüber des alten Bahnhofsgebäude und ähnlich eindrucksvoll.

Die Treppenaufgänge des Verwaltungsgebäudes erinnern uns an ein romantisches Schloss.

7. Das Sultan Abdul Samad Gebäude in Kuala Lumpur

Sultan Abdul Samad Gebäude Kuala Lumpur

Sultan Abdul Samad Kuala Lumpur

Das Sultan Abdul Samad Gebäude ist eines der Wahrzeichen Kuala Lumpurs. Es liegt am Merdeka Square, wo auch die malaysische Flagge an einem 95 Meter hohen Mast weht.

Gebaut wurde das Sultan Abdul Samad Gebäude im Jahre 1897 und diente während der britischen Ära als Regierungssitz. Heute ist hier das Gericht untergebracht.

Der Merdeka Square stellt das traditionelle Herz Kuala Lumpurs dar. Merdeka ist das malaysische Wort für Unabhängigkeit. Am 31. August 1957 wurde hier die Unabhängigkeit von Malaysia ausgerufen. Stolz weht seither die malaysische Flagge.

8. Little India

Kuala Lumpur Malaysia

In Little India in Kuala Lumpur fliessen die beiden Flüsse Sungai Gombak und Sungai Klang zusammen. Von hier aus sehen wir die Petronas Twin Towers und rechts davon ragt der Menara Tower in die Höhe.

Bunte Häuser in Little India

Little India ist geprägt von knalligen Farben, verschiedensten Gerüchen und vollgestopften Shops. Wer Wühlkisten, Unmengen von Textilien und buntes Chaos liebt, ist hier genau richtig. Da Kopftücher und Saris nicht zu unserer Alltagsrobe gehören, verschieben wir das mit dem Einkauf auf ein anderes Mal.

9. Bukit Bintang – Shopping und Vergnügungsviertel

Bukit Bintang ist das Shopping- und Vergnügungsviertel von Kuala Lumpur. Hier reihen sich schicke Boutiquen der Top Mode Labels aneinander und alles ist auf Hochglanz poliert. Das Viertel ist überaus beliebt und es wird fleissig gebaut. Wo noch ein Platz frei ist und nicht schon ein Hochhaus steht, wird ein Neues gebaut.

10. Petronas Twin Towers – Weltberühmte Zwillingstürme

Petronas Twin Towers Kuala Lumpur

Wer kennt sie nicht, die Petronas Twin Towers. Sicher hast auch du schon einmal Fotos von den Petronas Zwillingstürmen gesehen oder bist sogar selbst schon einmal vor dem eindrücklichen Bauwerk gestanden.

Als wir 2007 Kuala Lumpur zum ersten Mal besuchten, waren die Petronas Twin Towers mit knapp 452 Metern Höhe die zweithöchsten Wolkenkratzer der Welt. Dies ist schon lange nicht mehr der Fall. Inzwischen sind die Zwillingstürme auf Platz 16 gerutscht. Das höchste Gebäude der Welt ist Burj Khalifa in Dubai mit 828 Metern.

Die Petronas Twin Towers sind auf dem 41. Stockwerk miteinander verbunden. Diese Verbindung ist die Skybridge, die du besichtigen kannst. Wir wollten auf die Skybridge und sind am Vormittag zum Ticketschalter. Die Anzahl Besucher pro Tag ist limitiert, so lohnt es sich früh morgens da zu sein. Leider waren wir etwas zu spät dran, denn kurz vor uns wurde die Kasse geschlossen.

So haben wir die Petronas Twin Towers von aussen bewundert. Die Türme stehen mitten im Stadtzentrum (KLCC = Kuala Lumpur City Center), wo es neben den Türmen einen grossen Park, ein modernes Konferenzzentrum, ein edles Einkaufszentrum, eine Moschee und ein 5-Sterne Hotel gibt.

Die Grösse der Zwillingstürme nehmen wir aber erst so richtig wahr, als wir uns einige hundert Meter davon entfernen. Den Namen hat das aus Stahl und Glas gebauten Gebäude von der nationalen Ölfirma Petronas. Die Grundform der Türme ist von islamischen Symbolen abgeleitet.

  • Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 9 bis 21 Uhr (freitags zwischen 13 und 14.30 Uhr geschlossen); achte auch auf spezielle Öffnungszeiten während des Ramadans.
  • Achtung: montags sind die Petronas Twin Towers geschlossen
  • Kosten: RM 80 Erwachsene (13 bis 60 Jahre), RM 33 Kinder (3 bis 12 Jahre), RM 42 Senioren (61+ Jahre)

Auf der offiziellen Webseite www.petronastwintowers.com.my kannst du dein Ticket bis spätestens 24 Stunden vor dem Besuch online bestellen. Ansonsten musst du das Ticket an der Kasse vor Ort kaufen. Plane genügend Zeit ein, denn es kann lange Warteschlangen haben.

11. Menara Tower

Da wir Kuala Lumpur nicht von der Skybridge aus bestaunen können, versuchen wir es beim Menara Tower. Der Menara Tower ist 421 m hoch und da er auf dem Hügel Bukit Nanas steht, wirkt er sogar noch viel höher. Obwohl wir auf dem Observationsdeck „nur“ auf einer Höhe von 275 m befinden, wirken die anderen Hochhäuser winzig.

Menara Tower Kuala Lumpur

Der Tower liegt mitten im fast 10 Hektar grossen Naturpark Bukit Nanas. Nur wenige Sekunden dauert die Fahrt mit dem Lift in die Höhe von 275 m und schon sind wir in einer anderen Welt.

Richtung Nordosten haben wir einen herrlichen Blick auf die Petronas Tower und von hier oben haben wir den Eindruck auf gleicher Höhe mit den Spitzen der höchsten Gebäude dieser Stadt zu sein.

Petronas Twin Towers Kuala Lumpur

Zum Abschluss des Tages fahren wir nach Einbruch der Dunkelheit nochmals zu den Petronas Twin Towers. Der erste Eindruck von den Towern bei Nacht ist noch überwältigender als bei Tageslicht. Wie zwei gigantische Lichtkegel ragen die beleuchteten Türme in den Himmel. Die Glas- und Stahlkonstruktion wird nachts beleuchtet und sieht filigran und schon fast zerbrechlich aus.

12. Die Batu Caves nördlich von Kuala Lumpur

Batu Caves Kuala Lumpur

Zu den lohnenden Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur gehören die Batu Caves. Sie befinden sich rund 15 Kilometer nördlich vom Zentrum. Mit dem Kommuter Zug erreichen wir die Höhlen in wenigen Minuten. Wir steigen an der Endstation aus, die genauso heisst wie das Höhlensystem. Den Eingang zu den Höhlen sehen wir sofort und steuern auf die fast 43 Meter hohe Statue von Lord Murugan zu.

Schon auf dem Vorplatz ist sofort ersichtlich, dass die Batu Caves ein indisches Heiligtum darstellen.

Hindu Shrine Batu Caves

272 steile Treppenstufen führen zu den Höhlen, so haben wir das Fitnessprogramm gleich inklusive. Achtung vor den frechen Makaken, die sich überall auf den Treppen tummeln. Sie warten nur darauf von den Touristen Esswaren und Getränke zu ergattern. Leider werden die Affen für Selfies gefüttert und so erstaunt es nicht, dass die Tiere aggressiv werden, wenn man nichts gibt.

Die Haupthöhle der Batu Caves ist riesig und es gibt mehrere Schreine in dieser Höhle. Über eine Treppe erreichen wir eine zweite Höhle, die gegen oben offen ist und durch die einfallende Sonne beleuchtet wird. Hier steht auch der Haupttempel, in dem sich die indischen Besucher segnen lassen und Almosen niederlegen.

Batu Caves Kuala Lumpur

Affe bei den Batu Caves

Auch hier gibt es ganz viele Makaken. Dieser kleine Kerl hat sich eine Blume geschnappt, die er nun verzehrt.

Anfahrt vom Zentrum zu den Batu Caves

Von der Sentral Station erreichst du mit dem KTM Komuter Train in 30 Minuten die Station Batu Caves. Von dort aus sind es nur wenige Gehminuten bis zum Eingang. Eine einfache Fahrt kostet MYR 2, das sind umgerechnet CHF 0.48 / EUR 0.43. So günstig sollte das Zugfahren in der Schweiz sein, das wär der Traum.

Kuala Lumpur bei Nacht

Eine Grossstadt hat vorallem auch nachts ihren Charme. Die unzähligen Lichter verwandeln eine hektische Stadt in eine Traumwelt.

Vom 27. Stock auf der Dachterrasse unserer Unterkunft im Regalia Building geniessen wir die Aussicht auf die Zwillingstürme in der Ferne.

Petronas Twin Towers Kuala Lumpur

Eine gigantische Aussicht auf Kuala Lumpur bei Nacht gibt es auch von der Heli Lounge Bar im Stadtzentrum.

Heli Lounge Bar Kuala Lumpur

Am schönsten ist es den Sonnenuntergang auf dem Rooftop des Menara KH Gebäudes zu geniessen. Die Aussicht auf die Skyline ist genial. Besonders cool ist die 360 Rundumsicht.

Die Bar befindet sich im 34. Stock des Menara KH Gebäudes. Ab 18 Uhr kann man sogar ganz hoch auf die Dachterrasse, wo der Helipad (Helikopter Landeplatz) in eine Bar umfunktioniert wird. Die Rooftop Terrasse wird nur bei schönem Wetter freigegeben. Aus Sicherheitsgründen wird bei Regen und Gewitter die Dachterrasse geschlossen.

Achtung: Ab 21 Uhr ist ein Dresscode vorgeschrieben. Geschlossene Schuhe und angemessene Kleidung werden verlangt.

Wo ist die Heli Lounge Bar in Kuala Lumpur

Die Heli Lounge Bar befindet sich im 34. Stock des Menara KH Gebäude. Das Menara KH findest du neben der Monorail Haltestelle Raja Chulan im Gebiet Bukit Bintang.

So kommst du einfach zu den Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Kostenlose Citytour mit dem GoKL Bus

Es gibt in Kuala Lumpur den kostenlosen Hop-on Hop-off Bus GoKL. GoKL City Bus bietet drei verschiedene Routen an. Die Green, Purple, Blue und Red Line. Die Fahrt mit den GoKL Bussen ist kostenlos und es gibt sogar Free WiFi an Bord. Eine super Sache! Einfach nach dem rosa Bus Ausschau halten.

Wir sind so von der Sentral Station in die Shopping-Meile Bukit Bintang und zu den Petronas Twin Towers gefahren. Der GoKL wird auch von vielen Einheimischen benutzt und so ist er zu Stosszeiten sehr voll. Zudem fahren die Busse nicht so regelmässig, wie es auf den Fahrplänen steht. Man braucht etwas Geduld.

Wenn du effizient von A nach B kommen willst, empfehlen wir dir mit der MRT oder Monorail zu fahren. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Kuala Lumpur sind preiswert, sodass es keine grosse Rolle spielt, welche Variante man wählt.

Öffentliche Verkehrsmittel

In Kuala Lumpur gibt es gute und günstige öffentliche Verkehrsmittel. Busse, Züge und Schnellbahnen verkehren in regelmässigen Abständen und es ist eine effiziente Art die Stadt zu entdecken. Wir sind jeden Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren und haben nie länger als 15 Minuten gewartet.

Anreise vom Flughafen

Der Flughafen liegt ausserhalb der Stadt und ist mit dem Bus eine Stunde vom Zentrum entfernt. Mit dem KLIA Ekspres, der modernen Schnellbahn, dauert die Fahrt zur Station KL Sentral nur gerade 35 Minuten, ist aber auch mehr als dreimal teurer als die Busfahrt.

Was kostet der Flughafen Transfer ins Zentrum von Kuala Lumpur

  • Skybus von Flughafen LCCT KL/KLIA2 bis KL Sentral kostet MYR 11 (CHF 2.65 / EUR 2.40) pro Weg
  • KLIA Ekspres MYR 55 (CHF 13 / EUR 12) pro Weg

Der Skybus fährt beim Eingang am KLIA2 stündlich zu jeder vollen Stunde in die City. Wenn du nur einen kurzen Stopover in Kuala Lumpur einlegen willst, können wir dir das Tune Hotel am Flughafen empfehlen. Zu Fuss bist du vom Tune Hotel in vier Minuten beim Bus. Das Ticket kannst du im Bus kaufen.

Unterkunft in Kuala Lumpur

Unsere Tipps und Empfehlungen

Tune Hotel KLIA2

Unterkunft am Flughafen KLIA2, ideal für einen kurzen Zwischenstopp. Einfaches Check-in, zweckmässige, saubere Zimmer.

Unterkunft in der Stadt

Wir haben bereits zweimal im Regalia Building übernachtet. Im Wohnkomplex gibt es verschiedene Anbieter von Apartments und Studios. Die Lage ist super, es gibt eine KTM und MRT Station in der Nähe. Die Sunway Putra Mall ist auch in Gehdistanz mit vielen Shops und einem tollen Foodcourt. Das Highlight der Unterkunft im Regalia Building ist der Infinity Pool mit Sicht auf die Petronas Twin Towers.

Unterkunft in Kuala Lumpur

Regalia Homes im Regalia Building – Adresse: 2, Jalan Anjung Putra, Off Jalan Sultan Ismail

Regalia Residence – Adresse: Block C(Milan) Lobby, 2 Jalan Anjung Putra, Off Jalan Sultan Ismail

Apartment mit Schlafzimmer und kleiner Küche. Zugang zu Fitnesscenter und spektakulärem Infinity Pool im 37. Stock. Besonders nachts ist die Aussicht unbeschreiblich schön. Zugang zum Pool bis 22 Uhr. Kleiner Shop auf dem Gelände.

Regali Hotel Infinity Pool

Anfahrt zum Regalia Building

KTM Station Putra. Von Putra sind es nur drei Stationen bis zur Station KL Sentral, dem Drehkreuz für alle Züge und Schnellbahnen. Die MRT Station PWTC ist ebenfalls in wenigen Gehminuten vom Apartment im Regali Building erreichbar.

Essen in Kuala Lumpur

Roti indisches Essen

Wer indisches Essen liebt, ist in Kuala Lumpur genau richtig.

Roti, Naan, Chapati, Curries in allen Variationen oder Tandoori Chicken. Die Auswahl ist riesig. Die besten Restaurants sind die, wo möglichst viele Einheimischen essen gehen. Kostenpunkt für ein Abendessen in einem Foodcourt, einfachen Restaurants oder Garküchen liegt bei rund CHF 3 / EUR 2.70 wenn Fleisch dabei ist. Vegetarisch ist noch günstiger.

Wo essen – Garküche oder Restaurant?

Indische Garküche

Natürlich gibt es nicht nur Garküchen, sondern auch eine grosse Auswahl an einfachen und gehobeneren Restaurants mit lokaler oder westlicher Küche. Unser Tipp jedoch, go local. Das Essen schmeckt herrlich und die Atmosphäre ist ein Erlebnis für sich.

Liebst du indisches Curry genauso wie wir? Dann können wir dir das Restoran Yusoof beim Central Market wärmstens empfehlen. Bei Yusoof gibt’s unserer Meinung nach das beste Tandoori Chicken und Nan.

Indisch Essen in Malaysia

Restoran Yusoof Dan Zakhir, Jalan Hang Kasturi, Central Market Area

Super Essen für ganz wenig Geld. Indische Spezialitäten, Buffet zum selbst aussuchen. Unser absoluter Favorit: Tandoori Chicken mit Naan (aus dem Tandoori Ofen frisch zubereitet). Ein Gedicht uns so günstig.

Es gibt aber auch viele Essensstände bei den Märkten, Foodcourts in Shoppingzentren oder touristischen Attraktionen.

Die beste Reisezeit für Kuala Lumpur

Kuala Lumpur kannst du das ganze Jahr besuchen. Die Temperaturen sind das ganze Jahr warm. Januar, Februar sowie Juni bis August gelten als die Monate, in denen es am wenigsten Niederschläge gibt. Eine gute Zeit also, um sich die Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur anzusehen.

In den Monaten März, April sowie Oktober bis Dezember regnet es in Kuala Lumpur am meisten. Leider kann man sich nicht 100-prozentig darauf verlassen, da sich auch in Asien das Klima verändert.

Gewitter und heftiger Regen in Kuala Lumpur

Das Klima in Malaysia ist tropisch feucht. Auch wir haben bei einem Aufenthalt in Kuala Lumpur schon richtige Tropengewitter erlebt. Meistens kündigt ein starker Wind den Regen an und plötzlich macht der Himmel die Schleusen auf. Der starke Regen dauert oft nicht lange an, es regnet aber oft mehrmals am Tag.

Warst du auch schon einmal in der Hauptstadt von Malaysia? Welche Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur haben dir am besten gefallen?

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du über einen der Links ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht dadurch kein Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.