Reiseapotheke Packliste – Was gehört rein

Reiseapotheke Packliste

Egal wohin wir reisen, das wichtigste für einen Notfall haben wir in unserer Reiseapotheke dabei. Denn nichts ist ärgerlicher als im entscheidenden Moment kein Pflaster dabei zu haben oder man zuerst eine Apotheke suchen muss, um Schmerztabletten zu kaufen. In unserer Reiseapotheke Packliste findest du hilfreiche Tipps und eine Checkliste.

Seit einigen Jahren reisen wir mit dem eigenen Fahrzeug und haben unsere Reiseapotheke und eine Erste Hilfe Box immer dabei. Aber auch bei Flugreisen oder wenn wir wandern gehen, nehmen wir die wichtigsten Dinge wie Schmerztabletten, Pflaster und einen Verband mit. Denn egal, ob du eine lange Reise, einen Städtetrip oder ein Wanderwochenende planst, eine Reiseapotheke ist immer sehr nützlich.

Das kommt bei uns in die Reiseapotheke

Wir reisen oft abseits der ausgetretenen Pfade. Uns ist es deshalb wichtig, dass wir uns in einem Notfall und bei kleineren gesundheitlichen Problemen selber helfen können. Was wir immer dabei haben sind Schmerztabletten, ein Antiallergikum, Tabletten gegen Magen-Darm Beschwerden, Pflaster und Verbandsmaterial sowie ein fiebersenkendes und entzündungshemmendes Medikament (Ibuprofen).

Die folgende Liste ist unsere persönliche Reiseapotheke und nicht abschliessend. Je nach Reiseland gibt es Medikamente, die sinnvoll sind mitzunehmen, weil sie vor Ort nur schwer erhältlich sind. Am besten lässt du dich vom Arzt oder Apotheker beraten, wenn du in kritische Gebiete reist.

Das allerwichtigste ist für uns die Erste-Hilfe-Ausrüstung. In einem kompakten Beutel haben wir folgendes dabei (können wir jederzeit auch auf Wanderungen mitnehmen):

Reiseapotheke im Kleinformat 

  • Pflaster
  • Verbandmaterial (Gazekompressen, Pflaster, Klammern)
  • Desinfektionsmittel für Schürfwunden und Schnitte
  • Wundheilsalbe (Bepanthen, Merfen oder Zinksalbe)
  • Kleine Schere
  • Pinzette
  • Blasenpflaster

Die Reiseapotheke Packliste für einen Roadtrip oder eine Overland Reise

Niemand wird gerne krank, schon gar nicht im Urlaub. Wer jedoch gut vorbereitet ist und die richtigen Medikamente dabei hat, kann sich in den meisten Fällen, wie einer Erkältung, Grippe, Schürfwunden, Durchfall oder Schmerzen selber helfen. Wir hatten bis jetzt Glück und noch nie eine schlimme Krankheit oder einen Unfall. Kleinere Verletzungen und Krankheiten haben wir aber immer wieder einmal. Darum sind wir froh, haben wir für Kopfweh, Rückenschmerzen oder die Grippe unsere Medikamente dabei, die uns helfen schnell wieder gesund zu werden.

Das haben wir dabei

  • Ibuprofen – Schmerztabletten, entzündungshemmend
  • Paracetamol – Schmerztabletten bei Kopfweh
  • Pretuval C – Brausetabletten die bei Erkältung, Grippe und Fieber helfen
  • NeoCitran Pulver – Ähnlich wie Pretuval C, hilft gegen Grippe und Fieber
  • Strepsils Lutschtabletten – lindert Halsschmerzen und hilft bei Schluckweh
  • Hustentropfen – bei trockenem Reizhusten
  • Ciprofloxacin Ohrentropfen/Augentropfen – Kombinierte Tropfen, bei Ohren- oder
  • Augenentzündung
  • Fieberthermometer
  • Triofan für Kinder – Nasenspray bei Schnupfen (die Kinder Version ist milder, hilft aber genauso)
  • Blistex Lippen Creme – Lindert Schmerzen bei Fieberblasen
  • Cetirizin Hexal oder Zyrtec – Antiallergikum (z.B. Heuschnupfen)
  • Buscopan – Beruhigt den Magen, beruhigt die Darmflora
  • Buscapina – Bei Bauchkrämpfen
  • Kohletabletten – bei Durchfall
  • Imodium – bei akutem Durchfall, wenn man zum Beispiel während einer langen Busfahrt Durchfall bekommt. Stoppt den Durchfall recht schnell, kann aber dann ins Gegenteil umschlagen. Verstopfung.)
  • Dulcolax – bei Verstopfung
  • Motilium – Hilft bei Übelkeit und Erbrechen
  • Stugeron – Tabletten bei Reisekrankheit. Wer leicht seekrank wird, sollte die Tablette idealerweise vor der Schiffsfahrt einnehmen.
  • Mückenschutzmittel z.B. Anti Brumm Forte (im Reiseland gibt es oft die wirksamsten Mückensprays. Es scheint nämlich, dass Anti Brumm bei ausländischen Mücken nicht gleich wirksam ist)
  • Fenistil Gel – Lindert Juckreiz (z.B. Mücken-, Bienenstiche) und wirkt anti-allergisch.
  • Fenipic Plus Roller – Kühlender Roller bei Mücken-, Bienen oder Wespenstichen. Lindert den Schmerz und Juckreiz.
  • Magnesium Pulver – Reni tendiert zu Muskelkrämpfen
  • Elektrolytpulver bei Flüssigkeitsmangel und Dehydratation
  • Salonpas Salbe oder Wärmepflaster – bei Muskelschmerzen, Rückenschmerzen und Zerrungen
  • Amoxicilin – Notfall Antibiotikum (sollten wir keine Möglichkeit haben einen Arzt in nützlicher Frist aufzusuchen, haben wir ein Notfall Antibiotikum dabei.)
  • Bepanthen, Merfen, Zinksalbe oder andere Wundheilsalbe
  • Desinfektionsmittel für Schürfwunden und Schnitte
  • Dreieckstuch
  • Pinzette
  • Verbandsmaterial (Pflaster, Watte und sterile Gazen)
  • Sterile Handschuhe Pflaster
  • Kleine Schere
  • Blasenpflaster

Je nach Reiseland kann es hilfreich sein Malaria Notfall Tabletten (z.B. Malarone oder Lariam) dabei zu haben. Wir hatten auf unserer Backpacker Reise durch Südostasien Malarone dabei, es aber zum Glück nicht gebraucht. Inzwischen reisen wir ohne Malaria Tabletten. Bei Verdacht auf Malaria würden wir sofort einen Arzt aufsuchen der einen Test machen kann. In Risikogebieten sind im Normalfall die richtigen Medikamente vorhanden.

Wenn du krank bist und Schmerzen, Fieber oder Durchfall anhalten, suchst du am besten einen Arzt auf. Gerade in tropischen Gebieten gibt es Krankheiten, die mit einer Grippe verwechselt werden können.

Notfall Reiseapotheke zum Wandern

Wir stellen uns unser erste Hilfe-Set selbst zusammen. Und das muss für uns mit:

  • Erste Hilfe Beutel mit Pflaster
  • Verbandsmaterial
  • Desinfektionsspray
  • Wundheilsalbe
  • Schmerztabletten
  • Zyrtec (Antiallergikum)
  • Blasenpflaster
  • Schweizer Sackmesser
  • Müsli Riegel
  • genügend Trinkwasser

Wenn du allergisch gegen Insektenstiche bist oder sonst spezielle Medikamente benötigst, gehört dies natürlich auch in deinen persönlichen Erste Hilfe Beutel.

Dies ist unser Vorschlag für eine gute Reiseapotheke. Was gehört bei dir unbedingt in die Reiseapotheke?

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Reiseapotheke Packliste

2 Gedanken zu “Reiseapotheke Packliste – Was gehört rein

  1. Da habt Ihr aber auch an alles gedacht. Aber kostet ggf auch einige hundert Euro, wenn man sich komplett alles besorgt wie auf Eurer Liste für Notfall-Medizin angegeben.

    • Das ist natürlich nur ein Vorschlag und je nach Reiseland ist es auch nicht nötig, alles mit dabei zu haben. Wenn man jedoch länger unterwegs ist und auch an abgelegene Orte reist, kriegt man gewisse Dinge nicht. Einiges auf der Liste haben wir sogar im Ausland gekauft und dort war es um einiges günstiger als in der Schweiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.