Die Gibbon Experience in Laos mit Baumhaus auf 40 Metern Höhe

Baumhaus mit Zipline in Laos - Gibbon Experience in Laos

Reisen ist eine Sucht, das haben wir ja bereits festgestellt. Auf Reise sein heisst, neues entdecken, unterwegs sein, loslassen, sich treiben lassen und abenteuerliches erleben. Irgendwann ist jedoch jede Reise zu Ende. Was nun? Tja, entweder die nächste Reise planen, in Erinnerungen schwelgen oder die Reiseerlebnisse mit anderen teilen. Wir träumen gerade von unserem schönsten Schlafzimmer im Dschungel von Laos. Bei der Gibbon Experience in Laos haben wir im Baumhaus auf 40 Metern Höhe geschlafen.

Auch wenn wir in der paradiesischen Inselwelt der Malediven leben, träumen wir von fernen Reisen. Beim träumen schwelgen wir auch immer gerne in Erinnerungen an vergangene Reisen. Kürzlich habe ich mich dann gefragt, was war eigentlich unser bestes Reiseerlebnis. Es gibt viele unvergessliche Reiseerlebnisse, oft sind es auch nur ganz kleine Dinge, ein spezieller Ort, herzliche Menschen oder die Schönheit der Natur. Und doch, etwas ganz spezielles bleibt mir immer in Erinnerung.

Die Gibbon Experience in Laos ist eines unnserer genialsten Reiseerlebnisse

Damals, in Laos. Als wir 2007 auf unserer langen Südostasienreise waren, haben wir uns ganz spontan und auf Empfehlung anderer Reisender für die Gibbon Experience in Laos entschieden. Es war nicht nur die Empfehlung des anderen Pärchens das uns überzeugt hat, sondern deren leuchten in den Augen als sie vom Erlebnis erzählten. Wer hätte damals gedacht, dass uns diese drei Tage noch Jahre später so gut in Erinnerung bleiben.

Aussicht vom Baumhaus in Laos

Das Buchungsoffice ist in der unscheinbaren Stadt Houay Xai, gleich an der Grenze zu Thailand, zu finden. Wir wussten, der Andrang auf die Gibbon Experience in Laos ist gross. Der Trip galt als Geheimtipp und doch wussten schon viele davon. Wir hatten nichts vorgebucht und sind auf gut Glück einfach vorbei. Leider alles ausgebucht, war die Antwort. Aber, da es immer kurzfristige Absagen gäbe, sollen wir einfach unsere Telefonnummer dalassen. Wenn wir bis acht Uhr am nächsten morgen nichts hören, ist nix. Morgens um acht, wir sitzen nervös im Guesthouse, aber leider kein Anruf. Schade! Kaum haben wir uns mit der Enttäuschung abgefunden, klingelt im Guesthouse dann tatsächlich doch noch das Telefon. Wir dürfen mit. Gerade eben sei eine Absage reingekommen und es hätte nun für uns Platz. Wie von Bienen gestochen sind wir aufgesprungen und sofort ins Office in der Stadt gefahren. Wie aufregend, es klappt doch!

Ihr fragt euch jetzt sicher, was ist denn so faszinieredn an der Gibbon Experience in Laos? An Drahtseilen wie Tarzan durch den Urwald düsen, auf 40 Meter in den Baumkronen des laotischen Urwalds übernachten und das weit weg von der Zivilisation. Freiheit pur sag ich da nur.

Bett im Baumhaus der Gibbon Experience in Laos

Für mich ist es vergleichbar mit dem Tauchen. Das Gefühl an diesen Zip-Lines zu hängen und durch die Bäume zu fliegen ist einmalig. Du fliegst und vergisst dabei alle Alltagssorgen. Genauso ist es beim Tauchen. Schweben, abschalten und den Flug geniessen.

Reni an der Zipline der Gibbon Experience in Laos

Hast du schon mal von der Gibbon Experience in Laos gehört? Was war dein speziellstes Reiseerlebnis?

2 Gedanken zu “Die Gibbon Experience in Laos mit Baumhaus auf 40 Metern Höhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.