Tauchen lernen ist ganz einfach?

Wie kannst du tauchen lernen?

Ein Taucher am Wrack. Das könntest du sein.

Willst du wissen, was du tun musst, um die atemberaubende Unterwasserwelt unserer Weltmeere erkunden zu können? Wie du mit Haien, Manta Rochen und anderen Meeresbewohnern auf gleicher Augenhöhe durch die Unterwasserwelt gleiten oder gar ein versunkenes Schiffswrack erkunden? Hier findest du Informationen, wie du Tauchen lernen kannst.

Bereits mit einer Taucherbrille, einem Schnorchel und Flossen ist es möglich sehr viel von der unglaublichen Vielfalt der Unterwasserwelt zu erkunden. Allerdings bist du beim Schnorcheln an die Wasseroberfläche gebunden. Du kannst zwar zwischendurch auch mal ein paar Meter tief abtauchen, aber bei diesem untertauchen bist du natürlich auf eine kurze Zeit limitiert, da der nächste Atemzug an der Oberfläche eingesogen werden muss. Wenn du inmitten von Fischschwärmen hindurchtauchen, auf Augenhöhe mit einer Muräne, einem Hai oder einer Schildkröte schwimmen möchtest, musst du unbedingt tauchen lernen.

Du willst tauchen?

Um abtauchen zu können gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vom Schnuppertauchen, um einen ersten Eindruck zu erhalten, bis zum „Open Water Diver“ (Grundkurs), der dir erlaubt auf der ganzen Welt zu tauchen. Es gibt verschiedene Tauchorganisationen, die Tauchausbildungen anbieten. Die grösste Organisation ist PADI, andere sind SSI, CMAS, NAUI und einige mehr.

Um die ersten Atemzüge unter Wasser zu machen, brauchst du nicht gleich einen ganzen Kurs absolvieren. Discover Scuba Diving ist ein erster Einstieg und du kannst nach kurzer Theorie und Übungen unter Wasser Tauchen ohne Tauchschein. Natürlich nur mit einem zertifizierten Tauchlehrer und bis maximal 12 Meter Tiefe.

Du willst tauchen lernen?

Wenn du deine Tauchausbildung mit PADI absolvierst, hast du den Vorteil, dass die Ausbildung weltweit an den meisten Orten akzeptiert wird. Die Grundausbildung zum Taucher heisst bei PADI „Open Water Diver“. Mit dem Abschluss dieser Ausbildung erhältst du eine Karte, die dir die Tür zur Erkundung der Unterwasserwelt öffnet.

Ein „Open Water Diver“ Kurs dauert bei uns hier auf Komandoo rund fünf Tage. Du erhältst ein Buch mit Theorie, aufgeteilt in fünf Kapitel. Während des Kurses liest du alle fünf Kapitel und löst die zugehörigen Wiederholungsfragen. Ergänzend schaust du zu allen fünf Theoriekapiteln einen Video und löst einen kleinen Test zur Überprüfung des Lernerfolges. Anschliessend wirst du zu jedem Theorieteil einen Flachwassertauchgang mit vielen Übungen in unserer Lagune machen.

Wie lerne ich Tauchen

Reni bei Übungen während einem Tauchkurs

Wenn du die Übungen im flachen Wasser beherrscht, geht es ins tiefere Wasser und dort wirst du vier Freiwassertauchgänge absolvieren. Auch bei diesen Tauchgängen wirst du nochmals Übungen absolvieren, die du bereits im flachen Wasser einmal geübt hast.

Nach dem Kurs bekommst du die Zertifikationskarte von PADI und bist damit zertifizierter Taucher und kannst weltweit mit Tauchschulen tauchen gehen.

Taucher beim Sprung ins Wasser

Taucher beim Sprung ins Wasser

Mit der „Open Water Diver“ Zertifizierung kannst du selbständig mit einem Tauchkollegen bis maximal 18 Meter Tiefe abtauchen.

Wenn du tiefer tauchen willst oder dich in Spezialthemen weiterbilden möchtest, bietet PADI eine Vielzahl von weiterführenden Kursen an.

Bei uns auf Komandoo kostet der „Open Water Diver“ Kurs USD 765 (Stand Juli 2013). In diesem Preis sind alle Kosten wie Kursunterlagen, Mietausrüstung, Bootsausflüge und Zertifizierung inklusive.

An anderen Orten wird die Ausbildung zum „Open Water Diver“ auch günstiger angeboten. In Thailand kannst du den „Open Water Diver“ Kurs schon ab USD 300 kriegen. Bei der Auswahl der Tauchschule lohnt es sich etwas kritisch zu sein. Schliesslich geht es um dein Leben und bestimmt möchtest du gut auf zukünftige Tauchgänge vorbereitet sein.

 

Möchtest du wissen wie du die Malediven auch mit kleinem Budget bereisen kannst? Wir haben viele nützliche Tipps für die Malediven als Backpacker Destination zusammengetragen. Wenn dir die Malediven zu Teuer sind dann können wir dir die Gili Inseln in Indonesien sehr empfehlen. Wenn du bereits erfahrener Taucher bist und du eine Karriere als Tauchlehrer ins Auge fasst, willst du vielleicht wissen, was du als Tauchlehrer verdienen kannst. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.