Die Kirschblüte in Seoul zu erleben ist ein Traum

Die Kirschblüte in Seoul Korea

Schon oft haben wir die verträumten Fotos der Kirschblüte in Seoul oder anderen Städten in Korea und Japan gesehen. Einmal im Leben wollen wir dieses wundervolle Naturschauspiel auch erleben und vor Ort sein, wenn die wundervolle Blütenpracht der Kirschbäume die Landschaft in eine Märchenwelt verwandelt. Die Kirschblüte wird in Korea und Japan gefeiert. Es gibt Festivals, welche riesige Menschenmassen anziehen. Die Stimmung ist verträumt, erwartungsvoll und fröhlich. Schliesslich ist die Blüte der Kirschbäume auch ein Zeichen dafür, dass die Temperaturen wieder wärmer werden, der Winter vorüber ist und der Sommer vor der Tür steht.

Bei meiner Ankunft in Seoul ist noch keinerlei Anzeichen der Kirschbaumblüte oder des Frühling zu erkennen. Es ist grau, der Himmel wolkenverhangen, es nieselt leicht und Nebelschwaden verhüllen die graue, triste Landschaft. Als ich aus dem Flughafengebäude trete, schlägt mir zudem ein bissig kalter Wind ins Gesicht. Auf der Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt beginnt es gar leicht zu schneien. Es ist bereits später Nachmittag und es wird immer düsterer. Nach dem sonnigen und tropischen Australien wirkt gerade alles sehr trist und öde. Ganz so düster habe ich mir die Ankunft in Korea nicht vorgestellt.

Die ersten Anzeichen der Kirschblüte in Seoul

Am Tag nach meiner Ankunft in Seoul mache ich mich das erste Mal auf Entdeckungstour durch die riesige Metropole Koreas. Es ist kalt, regnerisch und es hängt eine dicke graue Wolkendecke über der Stadt. Ob es nur Wolken sind oder Smog, wie mir Koreaner sagen, weiss ich nicht. Allerdings ist es wirklich nicht gerade schön und ich fühle mich noch überhaupt nicht zu Hause hier in Korea. Nach eineinhalb Jahren im vertrauten Australien bei mehrheitlich sonnigem und warmem Wetter zusammen mit Reni, fühlt es sich schon sehr eigenartig an bei grauem, düsterem Wetter hier plötzlich alleine in Seoul zu sein.

Die ersten Tage in Seoul verbringe ich wegen des schlechten Wetters entweder im gemütlichen Appartement, das ich über AirBnB gebucht habe oder in einem der vielen tollen Museen. Auf meinen Ausflügen durch die Stadt sehe ich zwar viel Beton, allerdings gibt es auch sehr viele Grünflächen und Parkanlagen in Seoul. Leider sind aber die Grasflächen nicht grün sondern braun und beige, die Bäume haben kein Laub und sind nur Gerippe. So ist alles sehr farblos, düster und leblos. Das Wetter wird aber von Tag zu Tag besser und die Temperaturen steigen jeden Tag an. Während der Kirschblüte die Sehenswürdigkeiten in Seoul zu entdecken ist ein wunderschönes Erlebnis,

Seoul vor der Kirschblüte

Am dritten Tag kündigt sich die Sonne an und ich mache mich auf zu einer Wanderung entlang der Stadtmauer auf den Namsan Berg, der mitten in Seoul liegt. Die Luft ist zwar immer noch kalt, aber die Sonne wärmt mein Gesicht und sobald ich nicht mehr dem Wind ausgesetzt bin, ist es schön angenehm. Die Vegetation ist zwar immer noch im Winterschlaf, allerdings sehe ich die ersten Anzeichen des Erwachens. Einige Büsche haben bereits Knospen. An einem windgeschützten Ort neben der Stadtmauer finde ich sogar die ersten Büsche mit gelben Blüten.

Erste Anzeichen der Kirschblüte in Seoul

Regen stoppt die Kirschblüte in Seoul erst einmal

Leider bringt der nächste Tag wieder Regen und kühlere Temperaturen. Die Kirschblüte in Seoul wird in ihrem Keime erstickt. Zwei Tage lang regnet es immer wieder und es ist stark bewölkt. Dann wird wieder Wetterbesserung angekündigt. Die Temperaturen steigen wieder und die Sonne zeigt sich auch wieder. Ich mache mich wieder auf Entdeckungstour in Seoul. Heute fahre ich zur südlichen Seite des Han Rivers. Auf dem Weg von der U-Bahn Station zum Olympic Park entdecke ich bei einem kleinen Fluss die ersten Kirschblüten. Was für eine Pracht.

Kirschblüte in Seoul Olympic Park

Nach dem Besuch im Olympic Park mache ich mich auf den Weg zum Seokchon Park. Dieser Park mit dem Seokchon See, dem Lotte Theme Park und dem riesigen Lotte Tower soll zur Kirschblütenzeit besonders schön sein. Der Seokchon See ist umgeben von Kirschbäumen und gilt als einer der Hot Spots der Kirschblüte in Seoul.

Es ist Ende März und die Kirschbäume im Seokchon Park haben noch keine Blüten, sind aber voller Knospen. Lange wird es bestimmt nicht mehr dauern und die Kirschbäume beginnen zu blühen. Das Kirschblütenfestival im Seokchon Park wurde auf den 5. April bis zum 13. April angesagt. Da bleiben ja noch einige Tage Zeit.

Kirschbäume im Seokchon Park vor der Kirschblüte in Seoul

Die Kirschblüte in Seoul verwandelt die Stadt in eine Märchenwelt

Anfang April wird wieder Sonne angekündigt und die Temperaturen werden milder. Die perfekten Voraussetzungen für die Kirschblüte in Seoul und anderen Orten in Korea. Inzwischen ist auch Reni hier in Seoul angekommen und gemeinsam machen wir uns auf den Zauber der Kirschblüte in Seoul zu erleben. Schliesslich ist ja die Kirschblütenzeit auch die Zeit der Liebe.

Bereits auf dem Weg von unserem Guesthouse zur U-Bahn Station sehen wir die ersten blühenden Kirschbäume in einer Seitenstrasse. Mit der U-Bahn fahren wir zum Seokchon Park, wo ich bereits vor ein paar Tage war, und all die Kirschbäume nur mit den Knospen aber ohne Blüten gesehen habe. Um den See gibt es einen Gehweg und am besten geht man in Gegenuhrzeigerrichtung um den See.

Kirschblüte mitten in Seoul

Von der U-Bahn Station beim Lotte Tower gehen wir zum Seokchon Park. Bereits um den riesigen Lotte Tower sehen wir die ersten Kirschbäume strahlend weiss leuchten. Was für eine Pracht. Die Kirschblüte in Seoul ist jetzt in vollem Gange. Wir schlendern gemütlich um den See, lassen uns Zeit und machen es den Einheimischen gleich und fotografieren was das Zeug hält. An der Ostseite gibt es eine Plattform mit Sitzgelegenheiten am See. Wir kaufen uns Snacks, etwas zu trinken, setzten uns und geniessen die Blütenpracht der Kirschblüte in Seoul.

Der Seokchon Park während der Kirschblüte in Seoul

Kirschblüte in Seoul Seokchon Park

Kirschblüte in Seoul Seokchon Park in Korea

Beliebt Orte um die Kirschblüte in Seoul zu sehen

Seoul liegt umringt von bewaldeten Hügeln und es gibt sehr viele Orte, wo du die Kirschblüte in Seoul sehen kannst. Es macht Spass einfach durch die Stadt zu schlendern und die Augen nach blühenden Kirschbäumen offen zu halten. Die Palastanlagen von Seoul sind von Grünanlagen umgeben, die sich perfekt eignen, um die Kirschblüte in Seoul zu sehen. Natürlich sind sämtliche Parks überaus beliebt, die blühenden Kirschbäume zu bestaunen. Auch entlang der Flüsse und in den Wäldern wirst du immer wieder auf blühende Kirschbäume treffen.

Weisse Kirschblüte in Seoul

Rosa Kirschblüten in Seoul

Es gibt aber ein paar Hot Spots, welche sehr beliebt sind die Kirschblüte in Seoul mitzuerleben. An diesen Orten kann es während der Kirschblütenzeit sehr voll sein, denn tausende von Einheimischen wollen natürlich die Blütenpracht auch sehen. Vor allem an Wochenenden ist während der Kirschblütezeit in Seoul sehr viel los und du musst aufpassen nicht einen Selfiestick ins Auge zu kriegen.

Kirschblüte in Seoul im Gyeongbokgung Palce

Kirschblüte in Seoul Gyeongbokgung Palce

Auf der offiziellen Tourismusseite von Korea findest du die aktuellen Daten und Informationen zur Kirschblüte in Seoul und anderen Orten in Korea.

Kirschblütenfestival im Seokchon Park

Das Kirschblütenfestival im Seokchon Park um den Seockchon Lake hat im 2018 vom 5. April bis zum 13. April stattgefunden. Der Gehweg um den Seockchon Lake ist sehr beliebt und am Wochenende ist es extrem voll während der Kirschblütezeit in Seoul. Es gibt Essensstände und in der Nacht ist der Gehweg beleuchtet.

Kirschblüte in Seoul Reni

Yeongdeungpo Yeouido Spring Festival

Das Yeongdeungpo Yeouido Spring Festival findet auf der Yeoui Insel statt. Dieses Jahr hat das Festival vom 7. April bis zum 12. April 2018 stattgefunden. Die Strasse Yeusido ist von Kirschbäumen gesäumt und es sollen 1‘400 Kirschbäume sein. Diese verwandeln die Insel zu einem Kirschblütenmeer.

Der Namsan Park

Der Namsan Berg befindet sich mitten in Seoul und wird von der Stadt umgeben. Über den Berg verläuft die Stadtmauer und auf dem Gipfel steht der N-Seoul Tower. Im Park befinden sich viele Kirschbäume und diese machen den Park zu einem sehr beliebten Ziel während der Kirschblüte in Seoul.

Das Korean Folk Museum und die Palastanlagen von Seoul

Das Korean Folk Museum und die Palastanlagen von Seoul sind allesamt von schönen Parkanlagen umgeben. Natürlich gibt es auch in diesen Parkanlagen viele Kirschbäume. Die historischen Gebäude bieten einen tollen Hintergrund für die Kirschblüten und so sind auch diese Orte sehr beliebt während der Kirschblüte in Seoul.

Kirschblüte in Seoul National Folk Museum of Korea

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Die Kirschblüte in Seoul Korea

Hast du die märchenhafte Kirschblüte in Seoul auch schon miterlebt? Wo hat hast du die schönste Kirschblüte erlebt? Die Verschiffung unseres Fahrzeuges von Australien nach Korea dauert etwas länger als erwartet, trotzdem erleben wir aber auch unterwegs mit unserem eigenen Fahrzeug noch die wunderbare Kirschblüte auf dem Lande, 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.