Der Monsunwechsel auf den Malediven

Monsunwechsel auf den Malediven

Monsunwechsel auf der Malediveninsel Komandoo

Der Monsunwechsel auf den Malediven sollte bei einem Urlaub mitberücksichtigt werden. Die Malediven kennen keine vier Jahreszeiten wie unsere Heimat die Schweiz. Das Klima ist hier viel ausgeglichener. Es gibt keine kalten Winter und heisse Sommer. Das Klima ist das ganze Jahr über stabil tropisch und warm. Selbst während der Nacht fallen die Temperaturen kaum unter 25 Grad Celsius. Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 29 und 32 Grad Celsius bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Statt der vier Jahreszeiten wird das Wetter vom Monsunwechsel auf den Malediven bestimmt. Von Mai bis Oktober herrscht der Südwest-Monsun. Von November bis April herrscht der Nordost-Monsun. Als beste Reisezeit empfehlen wir November bis April. Im März sind die Sichtweiten unter Wasser am Besten und diese Zeit ist für Taucher natürlich sehr interessant.

Der Monsunwechsel auf den Malediven bestimmt die Jahreszeiten

Mit dem Monsunwechsel im Mai beginnt auf den Malediven die regenreiche Zeit. Der Südwest-Monsun sorgt dann für kräftige Niederschläge. In dieser Zeit kann es auch kräftige Gewitter und Stürme geben. Der meiste Regen fällt im Juni und Juli.

Regen auf den Malediven

Regen auf den Malediven

Im Oktober bringt der Monsunwechsel dann wieder die regenarme Zeit. Der Nordost-Monsun sorgt dann für viel Sonnenschein und wenig Niederschlag. In dieser Zeit ist auf den Malediven Hochsaison und viele Hotels sind ausgebucht. Kein Wunder, denn die Sonne scheint dann für acht bis neun Stunden am Tag.

Das Wetter wird hier auf den Malediven auch sehr stark vom Mond beeinflusst. Generell ist das Wetter während des Vollmondes eher unstabil und kann dann auch umschlagen. Am 25. April war Vollmond. Dieser Vollmond hat nach vielen Wochen konstantem Sonnenschein und schwachem Wind plötzlich wieder Wind und Regen gebracht. Da sowieso die Zeit mit viel Regen ansteht, haben wir uns dann gefragt, ob das nun einfach ein bisschen Regen ist oder der Monsunwechsel. Nach ein paar regenreichen Tagen und sehr unbeständigem Wetter können wir nun wohl davon ausgehen, dass der Monsunwechsel in vollem Gange ist.

Zwischendurch haben wir zwar auch immer wieder schöne Tage mit Sonnenschein, aber das Wetter ist nun auch sehr wechselhaft und die Sonnenstunden werden immer wieder durch Regenfälle unterbrochen. Dazu kommt, dass die Windrichtung nun geändert hat und der Wind nun konstant aus südwestlicher Richtung weht.

 

Möchtest du wissen wie du die Malediven auch mit kleinem Budget bereisen kannst? Wir haben viele nützliche Tipps für die Malediven als Backpacker Destination zusammengetragen. Wenn dir die Malediven zu Teuer sind dann können wir dir die Gili Inseln in Indonesien sehr empfehlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.