Wie viel kostet unsere Reise durch Australien?

Kosten in Australien

Wie viel kostet unsere Reise durch Australien

Seid ihr reich? Habt ihr im Lotto gewonnen? Wie könnt ihr euch leisten für ein ganzes Jahr durch Australien zu reisen?

Wir werden immer wieder gefragt, wie viel Geld wir für unsere Reise durch Australien sparen mussten. Während unserer letzten Australienreise im 2009 haben wir alle Ausgaben aufgeschrieben und so hatten wir eine recht gute Basis, um unser Budget für die Reise im 2014 zu erstellen. Aber sind diese Daten immer noch aktuell nach 5 Jahren? Oder ist alles viel teurer geworden?

In diesem Blogeintrag werden wir verraten, wie viel Geld wir für die Reise durch Australien für ein Jahr brauchen. Du wirst auch nützliche Tipps finden, wie du deine Reisekosten reduzieren kannst und wie du mit deinem Geld länger reisen kannst.

Ist Australien ein günstiges Reiseland?

Australien ist definitiv KEIN günstiges Reiseland. Verglichen mit den Ländern in Asien sind die Lebenskosten viel höher. Die Preise für Lebensmittel, Unterkunft und Aktivitäten sind eher vergleichbar mit europäischem Standard. Die Distanzen sind sehr gross und das Netz des öffentlichen Verkehrs ist nicht sehr gut ausgebaut. Vor allem um in die abgelegeneren Gegenden und weg vom Haupttouristenstrom zu kommen, sind die Möglichkeiten dünn gesät. Zudem sind die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel hoch. Unterkünfte sind recht teuer und auch Backpacker Hostels sind nicht wirklich günstig.

Wie kannst du die Kosten für eine Reise durch Australien reduzieren?

Die gute Neuigkeit ist: Es gibt einen Weg um die Kosten einer Reise durch Australien dramatisch zu reduzieren. Alles was du benötigst, um eine Menge Geld zu sparen, sind ein eigenes Fahrzeug und eine Campingausrüstung.

Australien ist am besten mit dem eigenen Fahrzeug zu entdecken und die Infrastruktur für Camper ist unglaublich. Für uns ist Australien das perfekte Land für Camper und diese Meinung teilen auch die meisten Australier. Viele Australier besitzen einen Wohnwagen, ein Wohnmobil ein Campinganhänger oder andere Campingausrüstung und unternehmen ausgedehnte Reisen durch ihr eigenes Land. Australien könnte wohl als die Camping-Nation der Welt bezeichnet werden.

Wenn du dein eigenes Fahrzeug und eine Campingausrüstung besitzt, kannst du die Freiheit des Campens an den schönsten Orten geniessen. Du kannst hinfahren wo du willst, hast immer deine eigene Unterkunft dabei und kannst deine eigenen Malzeiten zubereiten. Als Camper kannst du sehr viel Geld für Unterkunft, Essen und Transport sparen.

Wie erstellst du ein Budget und welche Kostenpunkte gehören rein?

Im 2009 sind wir für acht Monate durch Australien gereist. Wir haben uns einen Toyota Land Cruiser Troopcarrier mit Campingausstattung gekauft. Der Toyota Land Cruiser ist das perfekte Fahrzeug für das Australische Outback. Er ist sehr massiv gebaut und extrem zuverlässig. Die Ersatzteile sind einfach und überall erhältlich und viele Australier fahren dieses Fahrzeug. In unserem Fahrzeug hatten wir ein Bett, eine kleine Küche mit Gasherd und Kühlschrank und Kästen mit Platz für Lebensmittel.

Am Ende unserer Reise haben wir das Fahrzeug wieder verkauft. Wenn du ein gutes Fahrzeug kaufst und es während der Reise regelmässig wartest, dann wird es seinen Wert behalten und du wirst beim Verkauf nicht viel Geld damit verlieren.

Während wir unseren Road Trip durch Australien planten, haben wir ein Budget mit den Ausgaben, welche wir in diesem Jahr haben werden, erstellt. Zum Glück haben wir während unserer letzten Australienreise alle Ausgaben aufgeschrieben und so hatten wir eine sehr gute Basis für das Budget.

Reisebudget mit den Ausgaben für zwei Personen durch Australien im 2009

Reisebudget mit den Ausgaben für zwei Personen durch Australien im 2009

Das Budget beinhaltet alle Ausgaben für die acht Monate durch Australien. Die Investition für den Kauf des Fahrzeuges ist im Budget nicht enthalten. Die Investition für den Kauf eines Fahrzeuges kann je nach Fahrzeugtyp sehr stark variieren. Du kannst dich für die sehr günstige Backpackervariante entscheiden und einen alten Kombi mit einem Zelt oder einen Minivan mit einem eingebauten Bett kaufen. Du kannst aber auch die viel teurere Variante wählen und ein 4WD Fahrzeug mit eingebauter Campingausrüstung kaufen. Wir haben das teure 4WD Fahrzeug mit Campausrüstung gewählt, weil wir durch sehr abgelegene Gegenden reisen wollen. Einige Orte, die wir besuchen wollen, sind nur mit einem 4WD Fahrzeug mit hoher Bodenfreiheit zu erreichen.

Der Flug war sehr teuer, weil er einen Stopover in Hongkong und Neuseeland beinhaltete.

Das Budget für einen Road Trip durch Australien für ein Jahr

Wir haben die Ausgaben von 2009 als Basis für das Budget für 2014 genommen und 25% Reserve zu den Ausgaben dazugerechnet, da wir gehört haben, dass die Kosten in Australien stark angestiegen sind. So haben wir einen Totalbetrag der Ausgaben von 75‘000 Australischen Dollar errechnet. Wir waren etwas geschockt, denn einen solch hohen Betrag haben wir nicht erwartet.

Nun war die grosse Frage, wie wir die Kosten für unseren Road Trip reduzieren können. Wir sind durch jeden Budgetposten gegangen und haben uns überlegt, wie wir die Kosten reduzieren könnten. Zum Glück haben wir bei den Posten Unterkunft, Fahrzeugwartung und Eintritte/Ausflüge Sparpotenzial gefunden. Am Ende haben wir unser Gesamtbudget auf 50‘000 Australische Dollar reduziert. Das ist immer noch sehr viel Geld aber schliesslich soll es für ein ganzes Jahr reichen und es ist für ein grossartiges Erlebnis.

Das erste halbe Jahr unseres Road Trips ist vorüber – Zeit das Budget zu überprüfen

Wir sind bereits wieder für mehr als ein halbes Jahr unterwegs und es ist höchste Zeit unsere finanzielle Lage zu überprüfen. Sind unsere Ausgaben im Rahmen des Budgets oder haben wir zu viel Geld ausgegeben? Haben wir noch genügend Geld, um ein weiteres halbes Jahr durch Australien zu reisen?

Reisebudget für das erste halbe Jahr für zwei Personen durch Australien

Reisebudget für das erste halbe Jahr für zwei Personen durch Australien

Nach sechs Monaten reisen haben wir alle Ausgaben in unser Budget eingetragen und hier ist das Resultat. Wir haben weniger Geld ausgegeben, als wir budgetiert haben. In den letzen beiden Linien „Ausgaben Total“ kannst du sehen, dass wir AUD 24‘150 budgetiert haben und nur AUD 13‘356 ausgegeben haben. Das heisst, dass wir statt den budgetierten AUD 123 pro Tag nur AUD 82 ausgegeben haben. Das Budget enthält alle Ausgaben ohne das Investment für den Fahrzeugkauf.

Im Oktober haben wir bereits Flüge und Unterkunft für unserern Stopover in Singapur gebucht. Somit sind auch die fünf Tage Stopover in Singapur im Budget enthalten.

Die vier grössten Ausgabepunkte im Budget und wie wir diese reduzieren konnten

Wie können wir die Kosten für Treibstoff reduzieren?

Der grösste Budgetposten ist der Treibstoff für unser Fahrzeug. Treibstoff ist teuer und unser Fahrzeug benötigt rund 12 Liter Diesel für 100 Kilometer. Um die Kosten für Treibstoff zu reduzieren, müssten wir weniger fahren und würden damit auch weniger sehen. Dies ist also keine Option.

ABER es gibt eine Möglichkeit, wie wir die Kosten für Treibstoff reduzieren können. Wir haben gemerkt, dass unser grosser Truck etwa 12 Liter Diesel auf 100 Kilometer benötigt, wenn wir nicht schneller als 90 km/h fahren. Wenn wir schneller fahren als 100 km/h schnellt der Verbrauch in die Höhe und unser Verbrauch liegt bei über 20 Liter auf 100 Kilometer. Wenn wir also die Geschwindigkeit reduzieren, können wir die Kosten um bis zu 50 % reduzieren. Auf den gesamten Verbrauch während eines Jahres ergibt sich dabei ein Sparpotential von rund AUD 10‘000. Das ist ein sehr grosser Betrag den wir sparen können. Ausserdem können wir die Fahrt geniessen und haben viel mehr von der Landschaft, wenn wir langsamer fahren.

Wie können wir die Kosten für Lebensmittel reduzieren?

Der zweitgrösste Posten in unserem Budget sind die Lebensmittel. Wir versuchen bei diesem Posten zu sparen, auf der anderen Seite lieben wir gutes Essen und ein Glas Wein oder ein Bier dazu. Kosten können wir reduzieren, indem wir selber kochen und nur wenig in Restaurants Essen gehen.

Wir haben auch gemerkt, dass wir die Kosten senken können, wenn wir möglichst grosse Einheiten und wenn möglich direkt beim Produzenten kaufen. Je grösser die Einheit, desto tiefer ist der Preis pro Kilogramm. Zum Beispiel kostet 1kg Kartoffeln im Supermarkt fast gleich viel wie 5kg direkt vom Bauern.

Wie können wir die Kosten für Unterkunft reduzieren?

Der nächstgrösste Posten sind die Ausgaben für Unterkunft. Die Kosten für Unterkunft und Übernachtung können wir dramatisch senken indem wir teure Campingplätze vermeiden und keine Standplätze mit Stromanschluss benötigen. Wir versuchen so oft als möglich auf Gratiscampingplätzen, die es im ganzen Land verteilt gibt, zu campen. Die Infrastruktur für das freie Campen ist sehr gut in Australien. Es gibt sehr viele offizielle und inoffizielle Plätze die rege genutzt werden. Manche haben Toiletten, Duschen und Grillmöglichkeiten, andere bieten keine Infrastruktur.

Wie können wir die Kosten für Fahrzeugunterhalt reduzieren?

Ein weiterer grosser Ausgabeposten ist der Fahrzeugunterhalt. Dieses Mal haben wir uns entschieden, einen Teil des Unterhaltes unseres Fahrzeuges selber durchzuführen. Versuche aber nicht bei diesem Posten zu sparen indem du die Wartung nicht regelmässig und ordnungsgemäss ausführst. Du brauchst das nötige Wissen und das richtige Werkzeug, um die Wartung an deinem Fahrzeug selber durchzuführen.

Wie kannst du während dem Reisen Geld verdienen?

Wenn du unter 30 Jahren bist und mit einem work/travel Visum nach Australien eingereist bist, dann steht dir nichts im Wege auch einen Job zu suchen und Geld zu verdienen. (Leider sind wir dazu schon zu alt.) Wenn du zur Erntezeit in ländlichen Gegenden bist, ist es recht einfach einen Job zu finden. Wenn du arbeitest kannst du nicht nur Geld sparen sondern sogar Geld verdienen.

Wunderst du dich nun, wie viel Geld wir für die gesamte Reise ausgeben?

Dies sind die Daten, welche wir während des ersten halben Jahres gesammelt haben. Wir sind bereits gespannt, wo wir mit unseren Finanzen am Ende des Trips stehen. Wir hoffen natürlich, dass wir auch im zweiten halben Jahr weniger Geld als budgetiert ausgeben. Wir werden am Ende des Trips einen Follw-up Beitrag mit den gesamten Ausgaben veröffentlichen.

Nachtrag

Gesamte Kosten Australien: Reisekosten in Australien für 1 ganzes Jahr

20 Gedanken zu “Wie viel kostet unsere Reise durch Australien?

  1. Super-tolle Zusammenstellung! Kompliment! Australien wäre auch ein Land, das wir gerne mit den Kindern bereisen würden. Für fünf Personen schlagen allerdings die Flüge schon extrem zu Buche. Aber wer weiss, vielleicht schaffen wir das irgendwann mal. Man soll ja immer grosse Ziele haben! Und dann freue ich mich, wenn ich von Eurer reichhaltigen Erfahrung profitieren kann!
    Ganz lieber Gruss aus der Ostschweiz!

    • Vielen Dank für das Kompliment. Freut mich zu hören. Ja, bei fünf Personen sind natürlich die Flugkosten gleich schon sehr hoch. Australien ist sonst sehr Familienfreundlich. Familien haben oft vergünstigungen und profitieren von Rabatten. Wir können Australien auf jeden Fall für Familien empfehlen. Wir haben auch schon ein paar Familien getroffen, welche Australien mit Kindern bereisen. Zum beispiel haben wir Caz und Craig kennen gelernt. Die beiden reisen mit der Familie und bloggen unter . Liebe Grüsse in die Ostschweiz.

  2. Hi zusammen
    Danke für das übersichtliche Budget. Es ist immer hilfreich bzw. nützlich zu sehen, was andere Reisende für ein Budget haben und wie es mit den tatsächlichen Kosten ausschaut.
    Wir sind derzeit in den nördlichen Ländern Europas (aktuell Norwegen) unterwegs und müssen daher auch immer sehr genau auf die Ausgaben achten.
    Australien steht auch auf unserer Weltreise-Liste. Dort möchten wir auch einen Campervan kaufen. Erfahrungen haben wir bereits in NZ vor ein paar Jahren damit gemacht. Das ideale Fortbewegungsmittel für diese Länder, da der Kauf recht einfach ist.
    An einen 4WD habe ich bis zu eurem Post noch nicht gedacht. Im Outback wäre das sehr nützlich. Wie viel habt ihr für den Toyota Land Cruiser ausgegeben?
    Grüsse
    Phil / http://www.gustofrenzy.com

    • Hallo zusammen,
      Europa und vor allem die Länder im Norden stehen bei uns auch noch auf dem Programm. Was habt ihr denn für ein Tagesbudget für diese Länder?
      Auch bei 4WD Fahrzeugen gibt es natürlich eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten. Eine günstige Variante ist ein nrmaler 4WD mit Zelt, die gibts schon für unter 10’000 AUD. Unsere Variante mit dem Toyota Landcruiser ist eher teurer, weil da natürlich die gesamte Campingausrüstung (Bett, Küche, usw.) drin ist. Mit etwas Glück gibt es ab 15’000 diese Fahrzeuge. So um die 20’000 AUD gibt es ein gutes Fahrzeug, dass auch während der Reise nicht zu viel Schwierigkeiten machen sollte und am Ende auch wieder gut verkauft werden kann.
      Sonnige Grüsse Marcel

      • Hi,
        Der Toyota Landcruiser kostet ja ganz schön viel. Mit unserem Budget wird es wohl eher die „Normal-Variante“ oder wir werkeln selber an der Innenausstattung ;-). Beim Wiederverkauf sind wir eher vorsichtig. Unser Wagen in NZ hat die Reise leider nicht überlebt.
        Bei Tagesbudget gehen wir nicht so organisiert wie ihr vor. Wir schätzen in den nördlichen Ländern (Schweden, Island, Norwegen, Finnland) zwischen 30-50 CHF pro Tag pro Person. Hängt immer davon ab, wie wir uns fortbewegen (ÖV, Hitchhiking usw.) und wie wir übernachten (Zelt, Couchsurfen, Hostel etc.) Eine genauere Übersicht liefern wir sonst im September in einem Blogbeitrag nach. Anschliessend reisen wir in Richtung Osten.
        Grüsse und safe travel.
        Phil

  3. Hallo und danke fuer die ausfuehrliche kostenliste.
    Unter „Wie können wir die Kosten für Unterkunft reduzieren?“ schreibt ihr von „Gratis campingplaetzen“ – ist damit die uebernachtung in den nationalparks gemeint oder gibt es dafuer irgend eine webseite oder verzeichniss wo man solche campingplaetze findet?
    Gab es gruende warum ihr euch fuer einen Diesel entschieden habt? Waere ein Fahrzeig mit LPG nicht guenstiger im verbrauch und mit besserem wiederverkaufswert?

    • Hallo Daniel,
      Die meisten Campingplätze in Nationalparks sind gebührenpflichtig, aber manchmal gibt es auch da Gratisplätze.
      Gratis Campingplätze sind in ganz Australien verteilt, und werden entweder von Privaten, Gemeinden und Staat betrieben.
      Es gibt das Buch „Camps Australia Wide 7“ oder die App WikiCamps welche viele dieser Gartisplätze listen.

      Disel ist viel verbreiteter als LPG. Sobald man weg von den Haupttouristenrouten reist ist es viel besser einen Diesel zu haben, denn Diesel gibt es überall.
      Der Wiederverkaufswert bei Landcruisern ist dementsprechend auch viel besser für Diesel als für LPG.

      Sonnige Grüsse aus Down Under,

      Marcel

  4. Hallo Reisende.

    Tolle Zusammenstellung und Hilfestellung für künftige Reisen. Wir konnten die Kosten auch deutlich reduzieren. Wir befürchteten zunächst früher abreisen zu müssen, sind aber länger geblieben!

    Noch eine Ergänzung zum Abschnitt ‚Essen‘: Wir haben im Supermarkt häufig nach den reduzierten Artikeln gefragt oder gesucht. Häufig waren diese bei der Milch anzutreffen. Mit etwas Fantasie ergab sich ein Menü, oder auch nicht.

    Mein zweiter Gedanke zum Thema ist das ‚dumpster diving‘. Wir haben Leute getroffen, die das gemacht haben. Wir selber nicht.

    Allzeit gute Fahrt!
    Grüsse aus Kolumbien.

    • Hallo Mathias,

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Das mit den reduzierten Artikeln ist eine gute Möglichkeit die Kosten fürs Essen zu reduzieren.
      Vor allem gegen Abend oder vor einem Wochenende werden oft Artikel reduziert, welche noch verkauft werden müssen.

      Das Thema Dumpster Diving ist ein bisschen schwierig. Wir haben auch schon Leute beobachtet, die im Müll nach Essbarem gesucht haben.
      Die haben da auch noch gute Sachen gefunden, aber ein Mitarbeiter des Ladens hat sie dann fortgeschickt.

      Wir versuchen zwar zu sparen aber im Müll nach Essen suchen machen wir nicht.

      Sonnige Grüsse

      Marcel

  5. Super Zusammenstellung!!! Vielen herzlichen Dank dafür. Wir werden im April (leider nur) 3 Wochen in Australien rumreisen mit Mietcampervan. Eure Zusammenstellung hat unsere vorher erhaltenen Angaben, dass Australien fast unbezahlbar ist, entschärft. Wir werden sehen……….

    • Hallo Isi
      Vielen Dank für Deine Nachricht. 3 Wochen sind für Australien zwar nicht viel, aber besser als gar nichts. Wir wünschen Euch schon jetzt schöne Vorfreude und hoffentlich könnt ihr von unseren Tipps profitieren. Welchen Teil von Australien werdet ihr denn bereisen?
      Viele Grüsse
      Reni

  6. Toller Artikel mit einer richtig guten Zusammenstellung. So kann man sich einen Überblick über die Kosten verschaffen, die einem vor Ort erwarten können. Über die finanziellen Bereich sollte man sich unbedingt immer vor einer Reise ausreichend informieren, denn schleißlich möchte man nicht plötzlich vor Ort ohne Geld dastehen.

    • Vielen Dank, Katja. Ja, das stimmt. Bei der Vorbereitung ist es sehr wichtig sich über die finanzielle Situation im Reiseland vorher zu informieren, um auch die Dauer der Reise bestimmen zu können.
      Viele Grüsse,
      Reni

  7. Hallo,
    ich interessiere mich für kostenlose Übernachtungsplätze mit Wohnmobil in Süd und Westküste. Wir wollen von Ende Febr.- bis Ende Mai mit gemietetem Wohnmboil fahren auch 1 Woche Tasmanien. Wo sind die aufgelistet. Ich war schon einmal 1971 in Australien, das ist lange her…..
    Gruß Margit

    • Hallo Margrit

      Ach, so schöne Reisepläne. Da hast Du ja eine tolle Zeit vor Dir. Tasmanien hat uns total begeistert, unglaublich schöne Natur, eine faszinierende Tierwelt und so herzliche Menschen. Falls Du noch Tipps zu Tasmanien brauchst, schau Dir doch mal unseren Blogeintrag Reisetipps Tasmanien an.

      Zu Deiner Frage wegen Gratis Campingplätzen: Wir haben zwei super Quellen benutzt. Eins ist das Campingplatz Buch „Camps Australia Wide 7“, inzwischen gibt es bestimmt schon die 8. Ausgabe. Falls Du ein Smartphone oder Tablet hast, ist die App „WikiCamps“ total hilfreich bei der Campingplatzsuche. Auch dazu haben wir einen Bericht geschrieben. Link dazu hier: Unverzichtbare Tools: Camps Australia Wide & GPS

      Hoffe das hilft Dir bei der Reise weiter. Falls Du noch was wissen möchtest, schreib uns einfach wieder. Wir helfen gerne weiter.

      Liebe Grüsse,
      Reni

      • Hallo Reni,
        vielen Dank für die tolle Info und die super Bilder!!!!Was ist sinnvoller und auch billier in Tasmanien zu verreisen mit PKW oder WOhnmobil? Gibt es dort genügende Motels odg.?
        Wir sind noch unschlüssig ob wir die Reiseroute Perth Westk. mit PKW oder WOhnmobil machen sollen. Von Sydney nach Cairs wollen wir WOhnmobil nehmen….In Sydney wohnen wir bei Verwandten.
        Wir wollen mit unserem FLug gleich 3 Innlandflüge mitbuchen.
        Liebe Grüße
        Margit.

        • Hallo Margit

          Gern geschehen. Da wir ein Fahrzeug gekauft haben, ist für uns definitiv das Reisen mit Campervan billiger geworden. Dank der App und dem Campingbuch haben wir oft auf Gratiscampingplätzen übernachten können. Wenn man die Natur und das einfache Camperleben liebt, ist das die perfekte Reiseart.

          Wenn ihr PKW oder Wohnmobil mieten müsst, wäre es bestimmt sinnvoll einmal einen Kostenvergleich zu machen. B&B’s, Cabins auf Campingplätzen, Hotels oder Hostels ist in Australien teuer. Da kommt es ganz auf das Budget an. Campen ist im Normalfall viel günstiger.

          Perth und die Westküste würden wir unbedingt im Wohnmobil machen, denn es gibt da so schöne Strände und Campingmöglichkeiten direkt am Meer. Einfach der Hammer! Wenn ihr von Perth Richtung Broome und Exmouth, d.h. in nördliche Richtung fahrt, sind die Distanzen enorm und mit WoMo hat man dann die Flexibilität irgendwo bei einer Raststätte zu übernachten.

          Von Perth südlich der Küste runter ist auch im PKW ok, denn da ist es besiedelter und es gibt viele Übernachtungsmöglichkeiten.

          Hoffe das hilft weiter. Weiterhin viel Spass bei der Vorbereitung.

          Liebe Grüsse,
          Reni

    • Hi Moritz,

      Vielen Dank 😊

      Cool! Ihr habt weniger als CHF 50 pro Person und Tag ausgegeben. Echt super, das beweist einmal mehr, es ist möglich günstig durch Australien zu reisen. Danke für den Link, hilfreich für alle die mit einem Mietfahrzeug durch Australien reisen.

      Liebe Grüsse,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *