Wieso der Trip mit der Fähre von Melbourne nach Tasmanien viel schöner ist als fliegen

Faehre Melbourne nach Tasmanien

Als wir unseren Trip nach Tasmanien geplant haben, war von Anfang an klar: Wieso fliegen, wenn es eine Fähre gibt. Klar, in unserem Fall ist es auch die beste Variante, weil wir unseren Camper mitnehmen wollen. Aber auch für Reisende ohne Fahrzeug ist die Fahrt empfehlenswert, denn die Reise mit Spirit of Tasmania von Melbourne nach Tasmanien ist ein geniales Erlebnis.

Wir lieben es langsam zu reisen und wir können jedem, der Tasmanien auf dem Radar hat, die Reise mit der Fähre von Melbourne nach Tasmanien wärmstens empfehlen. Die Überfahrt auf der Spirit of Tasmania dauert zwar viel länger als mit dem Flugzeug, dafür ist das Reiseerlebnis umso grösser.

Ein Tag auf See – Mit Spirit of Tasmania von Melbourne nach Devonport

Um 9.30 Uhr fährt sie los. Wir freuen uns schon sehr auf die Fahrt mit Spirit of Tasmania, denn wir wissen was uns erwartet. Es ist unsere zweite Reise von Melbourne nach Tasmanien.

Spirit of Tasmania von Melbourne nach Tasmanien

Da das Check-in bereits 2.5 Stunden vor der Abfahrt beginnt, wollen wir pünktlich da sein. Ein Tag vor der Reise hat uns Spirit of Tasmania per SMS informiert, dass am Reisetag mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Als wir frühmorgens um 6 Uhr am Hafen einfahren, sehen wir zwei Kreuzfahrtschiffe im Hafen stehen.

Trotzdem geht alles sehr effizient und speditiv. Und hey, früh da sein lohnt sich. Wir sind das fünfte Fahrzeug. Beim Check-in zeigen wir unseren Ausweis und kriegen unsere Zimmerschlüssel ausgehändigt. Nach einer kurzen Wartezeit können wir aufs Schiff fahren. Wow! Das ist das erste Mal auf hoher See für unseren Camper Taku.

Spirit of Tasmania Fähre von Melbourne nach Tasmanien

Spirit of Tasmania Einfahrt

Frachtraum Spirit of Tasmania

Wir schauen uns zuerst im Infocenter um und nehmen gleich ein paar Prospekte mit aufs Zimmer. Was für ein Luxus. Diesmal kommen wir doch tatsächlich in den Genuss einer Aussenkabine. Wir lassen unsere Rücksäcke da und gehen als erstes dem Kaffeegeruch nach. Kaffee und Frühstück müssen noch etwas warten, denn schliesslich wollen wir nicht verpassen, wenn die Spirit of Tasmania ablegt.

Tschüss Melbourne – Wir sehen uns in fünf Wochen wieder

St Kilda Beach von der Fähre Melbourne nach Tasmanien

Melbourne St Kilda

Beim Ablegen in Melbourne die Skyline langsam am Horizont verschwinden zu sehen und langsam aufs Meer rauszufahren, ist genial. Wir lieben es auf dem Wasser zu sein. Herrlich, den Wind im Gesicht zu spüren, den Geruch des Meeres einzuatmen und das Salz in der Luft zu schmecken. Tassie wir kommen.

Mit der Fähre von Melbourne nach Tasmanien

Als wir vor vier Jahren mit Spirit of Tasmania von Melbourne nach Tasmanien gereist sind, haben wir uns im grossen Aufenthaltsraum einen gemütlichen Platz gesucht. Weil wir nicht wussten, wie stark es schaukelt, haben wir zur Sicherheit eine Tablette gegen Reisekrankheit genommen. Wir hatten Glück und die Überfahrt war ruhig.

Wir haben uns auf eine lange Fahrt gefasst gemacht und viel Lesestoff mitgenommen. Weisst du was, wir haben keine Seite davon gelesen. Die knapp zehn Stunden auf hoher See sind vorbei wie im Flug. Wir haben nämlich supernette Australier kennen gelernt und so viel gequatscht, dass die Fahrt unglaublich kurzweilig war. Das coolste ist, wir sind mit den beiden noch heute in Kontakt und haben sie dieses Jahr sogar auf dem Festland besucht.

Die eigene Kabine auf der Fähre von Melbourne nach Tasmanien ist Luxus

Diesmal ist alles anders. Spirit of Tasmania hat uns eine Kabine zur Verfügung gestellt. Und ganz ehrlich, das ist purer Luxus für uns. Soviel Platz haben wir nämlich in unserem Camper nicht. Was wir aber am meisten geniessen ist, dass wir uns jederzeit zurückziehen können. Wir haben zwei Einzelbetten, können uns hinlegen, gemütlich lesen oder am Laptop an Blogposts schreiben. In unserer Kabine ist alles da, was wir brauchen. Ein Tisch mit Stuhl, Strom, ein WC mit Dusche und zwei bequeme Betten. Sensationell! Wir fühlen uns wie auf einem Kreuzfahrtschiff.

Kabine auf dem Schiff Spirit of Tasmania

Badezimmer Spirit of Tasmania

So, jetzt ist aber definitiv Zeit für’s Frühstück. Das Restaurant TMK, die Abkürzung steht für Tasmanian Market Kitchen, befindet sich wie unsere Kabine auf Deck 7. Es ist einfach zu finden, einfach dem Kaffee Geruch nach. Es gibt ein Frühstücksbuffet einer guten Auswahl. Omeletten, Sandwiches, Toast, Müsli und Früchte stehen zur Auswahl. Zudem gibt es Saft und natürlich Kaffee.

Nach dem Frühstück geniessen wir unsere Kabine. Es ist herrlich, sich zurückziehen zu können. Schade, geht die Zeit so schnell vorbei.

Schon bald ist die hälfte der Fahrt um und das Mittagessen steht an. Wir gehen wieder ins TMK Restaurant. Die Auswahl ist super. Diverse Salate, Pommes und Pasta, Hähnchen, Fisch und Braten. Es schmeckt lecker.

Mittagessen Spirit of Tasmania

Die Begegnung mit dem Schwesternschiff der Spirit of Tasmania

Wir sind mit Spirit of Tasmania I unterwegs. Als wir an Bord kamen, hat der Captain bereits informiert, dass wir etwa um 13:30 Uhr das Schwesternschiff kreuzen. Das wollen wir natürlich nicht verpassen. Mit Spiegelreflexkamera und Smartphone bewaffnet gehen wir kurz nach dem Mittagessen auf das Deck 9. Wir schauen in die Ferne, können jedoch noch kein anderes Schiff sehen. Plötzlich sehen wir einen winzigen Punkt am Horizont. Das muss das Schwesternschiff Spirit of Tasmania II sein, die von Devonport in Tasmanien nach Melbourne fährt.

Spirit of Tasmania Fähre von Melbourne nach Tasmanien

Die Begegnung mit dem Schwesternschiff ist auch ein Zeichen, dass wir die Hälfte der Reise bereits hinter uns haben. Wir gehen zurück in die Kabine und geniessen die Ruhe und das für unsere Verhältnisse geräumige Zimmer. Im Vergleich zu unserem Camper Taku ist diese Kabine echter Luxus.

Rund neun Stunden später auf offener See ist plötzlich Land in Sicht. Wir sind fast da. Diese Aussicht hätten wir verpasst, wären wir mit dem Flugzeug auf schnellstem Weg von Melbourne nach Tasmanien gereist.

Spirit of Tasmania Hafen in Devonport

Viel zu schnell vergeht die Zeit. Wir hätten gut noch ein paar Tage länger auf dem Schiff ausgehalten.

Für uns ist ganz klar, egal ob mit oder ohne Camper, die Fähre ist unserer Meinung nach die erlebnisreichere Variante um nach Tasmanien zu kommen. Es ist aber leider nicht die Günstigste.

Die Rückfahrt ist genauso angenehm wie die Hinfahrt. Von Devonport nach Melbourne haben wir sogar totales Wetterglück. Wir sind sehr happy, dass wir Tasmanien ein zweites Mal besuchen konnten. Die Leute auf der Insel sind super freundlich, die Landschaft faszinierend und das Essen ein Traum.

Mini-Kreuzfahrt: Mit der Fähre von Melbourne nach Tasmanien

Von Melbourne nach Devonport sind es 429 Kilometer. Die Überfahrt dauert zwischen 9 und 11 Stunden. Zu lange? Im Gegenteil. Die Zeit geht um wie im Flug. Es gibt verschiedene Bereiche zum Sitzen und Relaxen, es gibt ein Kino, Livemusik, einen Leseraum oder einen Playroom mit Videospielen. Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt. In den Kids Play Areas können sich die Kinder austoben.

Auf Deck 7 gibt es zudem ein Informationscenter, wo man sich gleich mit Broschüren eindecken kann. Die freundlichen Mitarbeiter geben auch Tipps über Aktivitäten und Nationalparks.

Wer Internet braucht, kann gegen eine Gebühr WiFi kaufen. Eine Stunde kostet AUD 6 / CHF 4.50 / EUR 3.80 pro Stunde oder AUD 18 / CHF 13.40 / EUR 11.50 für die gesamte Reisedauer. Empfang gibt es in den öffentlichen Bereichen auf Deck 7, 8 (Recliners), 9 und 10.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im TMK Restaurant gibt es ein Frühstücks- und Lunchbuffet. Für den kleinen Hunger bietet sich The Pantry an oder eine der Bars, die es auf dem Schiff gibt.

Spirit of Tasmania – Interessante Zahlen

Kapazität – Das hat alles Platz auf dem Schiff

  • 1400 Personen
  • 500 Fahrzeuge
  • 222 Kabinen
  • 121 Recliners (bequeme Sitze)

Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h.

Wieviel kostet die Fahrt auf dem Schiff Spirit of Tasmania?

  • Die Fahrt mit Spirit of Tasmania von Melbourne nach Tasmanien (Devonport) und zurück kostet pro Person ca. AUD 198.
  • Eine Porthole Private Cabin mit Dusche, Fenster und zwei Einzelbetten kostet ca. AUD 180 und eine Innenkabine mit Dusche und Etagenbett ca. 132 Dollar

Die Preisstruktur ist komplex. Die Preise setzten sich aus Passagiergebühr (Tages- oder Nachtfahrt), Fahrzeug und Kabine zusammen und sind auch saisonal unterschiedlich. Aktuelle Preise und Detailinformationen findest du auf der Internetseite von Spirit of Tasmania

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Fähre von Melbourne nach Tasmanien

Würdest du lieber fliegen oder magst du auch lieber die langsame Reisevariante mit der Fähre?

 

Offenlegung: Wir wurden von Spirit of Tasmania für die Überfahrt eingeladen. Wir versichern unseren Lesern, dass die Einladung keinen Einfluss auf unsere ehrliche Meinung hat. Wir schreiben was wir denken, das versichern wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.