Raymond Island, der beste Ort für Koalas in Australien

Koala

Wer Koalas in freier Wildbahn sehen will, sollte einen Besuch auf Raymond Island einplanen.

Beim letzten Australientrip mussten wir mehr als sieben Monate warten, bis wir den ersten Koala in freier Wildbahn gesichtet haben. Dieses Mal haben wir mehr Glück. Wir kriegen bereits im zweiten Reisemonat mehrere Koalas zu Gesicht. Du willst auch Koalas sehen? Unser Tipp, fahr nach Raymond Island. Koala Sichtungen praktisch garantiert.

Du denkst jetzt bestimmt, wo ist denn Raymond Island? Raymond Island befindet sich an der Südküste Australiens, rund 200 Kilometer östlich von Melbourne.

So kommst du zu den Koalas auf Raymond Island

Von der Stadt Bairnsdale erreichst du das Küstenstädtchen Paynesville in 20 Minuten mit dem Auto. Weiter geht es mit der Fähre. Das Fahrzeug parkt man am besten im Hafen von Paynesville, dort gibt es genügend Parkmöglichkeiten. Die Fähre fährt alle 20 Minuten von früh morgens bis Mitternacht. Da Raymond Island nur gerade 200 Meter vom Festland entfernt ist, dauert die Fahrt wirklich nur wenige Minuten. Für Fussgänger ist die kurze Fahrt kostenlos.

Fähre Raymond Island

Die Fähre fährt von Paynesville nach Raymond Island.

Wer will, kann auch mit dem Fahrzeug auf die Insel. Für die Überfahrt wird eine Gebühr von 10 Dollar erhoben. Wir empfehlen jedoch das Auto in Paynesville zu lassen und zu Fuss die Insel zu erkunden. Die Insel ist klein und der Koala Trail ist zu Fuss einfach zu bewältigen.

Koala

Dieser Koala schaut kurz zu uns her, aber schlafen ist ihm wichtiger.

Wie du die Koalas auf Raymond Island findest

Koalas schlafen mindestens 18 Stunden am Tag. Du kannst die knuddeligen Fellknäuel also kaum verpassen. Nach Ankunft auf Raymond Island findest du Koala Köpfe, die als Wegweiser auf die Strasse gemalt wurden. Folge einfach diesen Markierungen und schon bist du auf dem richtigen Weg. Der Koala Trail startet im Park gleich gegenüber von der Fähre. Im Park findest du eine Informationstafel mit einer Übersicht und Karte zum Koala Trail. Der gesamte Weg ist etwa 1.2 km lang und in 20 Minuten zu schaffen. Wir haben mehr als eine Stunde gebraucht, weil wir bereits in den ersten fünf Minuten mehrere Koalas entdeckt haben.

Schlafender Koala

Abhängen. Wenn Koalas schlafen, ist ihnen sonst so ziemlich alles egal.

Koalas sehen wir nicht jeden Tag und so MUSSTEN wir natürlich viele Fotos von den süssen Knuddeldingern schiessen. Es ist faszinierend, sobald wir den ersten Koala entdecken, sehen wir sie überall. Es ist fast unmöglich auf dieser Insel keinen Koala zu sehen. Unser Tip, einfach in die Bäume schauen, einen Bündel Fell suchen und unbedingt die Kamera bereithalten.

Schlafender Koala

Koalas schlafen sehr viel. 18 Stunden und mehr im Tag ist normal. In der übrigen Zeit wird gefressen. Was für ein Leben.

Als wir durch die Strassen von Raymond Island schlendern um Koalas zu sehen, treffen wir Peter. Der pensionierte Einheimische ist auf Raymond Island aufgewachsen. Interessiert hören wir seinen Erzählungen über das Leben und die Tierwelt auf der Insel zu.

Schlafender Koala

Koalas sind gute Kletterer. Mit ihren scharfen Krallen können sie sich einfach festkrallen. Runterfallen fast unmöglich.

Wir erfahren, dass rund 500 Menschen und genauso viele Kängurus aber auch Echidnas, Vögel und natürlich Koalas auf der Insel leben. Die ersten 32 Koalas wurden 1953 auf Raymond Island freigelassen. In der letzten Zählung wurden 130 Koalas registriert.

Känguru

Känguru auf Raymond Island

Für uns ist Raymond Island der beste Ort um Koalas in freier Wildbahn zu sehen. Wir haben zwar auch welche am Cape Otway gesehen, aber Raymond Island ist trotzdem unser Favorit. Warum? Die Koalas sitzen auf kleineren Bäumen und so ist es einfacher sie zu entdecken und sie sind viel näher.

Baby Koala

Auch dieser junge Koala will wissen, was um ihn rum passiert.

Kennst du auch einen Ort, wo es Koalas zu sehen gibt? Wir freuen uns über Kommentare und Tipps.

4 Gedanken zu “Raymond Island, der beste Ort für Koalas in Australien

  1. Hallo ihr beiden!

    Wir waren im Oktober auch auf Raymond Island und haben uns die Koalas angesehen. Der Besuch ist wirklich ein absolutes Muss, wenn man Koalas in freier Wildbahn sehen will.

    Im Otway Nationalpark kann man übrigens auch viele Koalas sehen. Wir haben dort im Bimbipark (Caravan Park) übernachtet. Die Bäume sind dort (wie auf Raymond Island) voll mit Koalas 🙂

    • Hallo Thomas,

      Ja, Raymond Island ist wirklich toll zum Koalas sehen. Beim Otway Nationalpark waren als wir das letzte Mal da waren nicht so viele Koalas zu sehen, es war aber auch extrem trocken und so hatten sie wahrscheinlich einfach nicht genügend zu Fressen.

      Sonnige Grüsse aus Fremantle,

      Marcel

  2. Hallo Ihr zwei, wir haben vor ein paar Jahren, auf einem unserer alljählichen Ferientripps durch Australien, ganze zwei Wochen auf Kangaroo-Island verbracht. Dort hat es unweit des Resorts auch einen“Park“ wo Koalas frei leben. (keine Zäune oder so etwas). Im Otway Nationalpark haben wir auch schon vereinzelt welche gesehen. Aber sonst sind sie inzwischen rar.
    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spass bei Euren Erkundungstouren in Australien.
    Kühlere Grüsse aus der Schweiz.

    Rosmarie

    • Hallo Rosmarie

      Vielen Dank für deine Nachricht. Kangaroo Island haben wir leider noch nicht bereist. Klingt ja sehr sehr toll. Ja, oft kriegt man Koalas in freier Wildbahn nicht zu gesicht. Im Otway Nationalpark haben wir sie auch gesehen. Zum Glück ist ein Auto vor uns stehen geblieben, hat in die Bäume geschaut und so haben auch wir sie entdeckt. So süsse Tiere.

      Lieder sind wir nicht mehr in Australien, wir vermissen das tolle Land.

      Liebe Grüsse aus Südkorea,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.