Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten und unsere Tipps

Top 10 Sydney Sehenswuerdigkeiten Australien

Sydney ist eine überaus sehenswerte Stadt. Der Naturhafen gibt der Grossstadt richtig Charme. In der Innenstadt ist es zwar meist hektisch, wem das zu viel wird kann der Hektik in Sydney problemlos entfliehen. Welche Sydney Sehenswürdigkeiten unsere Top 10 sind und wieso du Sydney bei einem Besuch in Australien nicht verpassen solltest, verraten wir in diesem Beitrag.

Mit mehr als 5 Millionen Einwohnern ist Sydney die grösste Stadt Australiens. Hast du gewusst, dass sie auch die Älteste ist? Wir sind bereits zum vierten Mal in Sydney und haben in diesem Beitrag unsere Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten zusammen gefasst. Natürlich gibt es mehr als nur zehn Sehenswürdigkeiten. Deshalb geben wir auch noch ein paar Bonus Tipps dazu.

Unser Lieblingsspaziergang in Sydney

Sydney ist zwar gross, es ist aber gut möglich die Innenstadt zu Fuss zu entdecken. Wir lieben es zu Fuss eine Stadt zu erkunden. So können wir jederzeit stoppen, Gebäude im Detail anschauen, Fotos machen und auch spontan durch irgendeine Gasse schlendern, ohne bestimmtes Ziel.

Eine Tour die wir bei allen vier Besuchen in Sydney gemacht haben, ist folgende. Mit dem Zug fahren wir bis zur Station Circular Quay und dann geht es zu Fuss zum Opernhaus. Nach obligaten Selfies und Fotos von der Sydney Opera schlendern wir durch den Botanischen Garten. Ein super Spot für eine tolle Aussicht auf die Harbour Bridge. Von genau dieser Wiese haben wir übrigens im 2014 das Silvesterfeuerwerk in Sydney bestaunt. Das war ein einmaliges Erlebnis.

Zurück am Circular Quay geht’s weiter ins historische Quartier „The Rocks“. Wir lieben es durch The Rocks zu schlendern. Hier tauchen wir gedanklich in die früheren Zeiten ein. Als nächstes wollen wir über die Harbour Bridge, so suchen wir den Aufstieg zum Cahill Walk. Wir finden die Markierung und schon bald stehen wir auf der Harbour Bridge. Ach, wir lieben diese Aussicht. Von oben sehen wir das Stadtzentrum, The Rocks und natürlich das Sydney Opera House.

Der Spaziergang über die Harbour Bridge dauert ein Weilchen, ist mit einer Länge von 1149 Metern ja auch eine lange Brücke. Wir erreichen den Milsons Point. Hier ist auch der Luna Park und der North Sydney Olympic Pool. Der Milsons Point ist super um Fotos von der Sydney Opera und der Harbour Bridge zu machen. Total fotogen, findest du nicht auch?

Sydney Harbour Bridge Opera House

Wie weiter? Wir überlegen, denn vom Milsons Point gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder mit der Fähre zurück zum Circular Quay oder doch lieber zum Darling Harbour? Wir haben noch genug Energie und spazieren nochmals über die Harbour Bridge. Als wir am Australian Hotel in The Rocks vorbei kommen, gönnen wir uns ein Bier.

Und hier präsentieren wir dir unsere Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten

1. Circular Quay – Eine der schönsten Bahnstationen der Welt

Als wir vor neun Jahren zum ersten Mal am Circular Quay ausgestiegen sind, waren wir sprachlos. Dass wir gleich nach dem Aussteigen aus der Bahn das Sydney Opera House und die Harbour Bridge sehen, hätten wir nicht erwartet. Direkt vor uns der Hafen, rechts von uns die Oper und links die riesige Harbour Bridge. Wir konnten es kaum fassen tatsächlich hier in Sydney zu sein. Inzwischen ist es bereits unser vierter Besuch in Sydney und trotzdem, der Moment in dem wir am Circular Quay aussteigen, lässt noch immer unseren Atem stocken.

Es heisst Circular Quay sei das symbolische Tor zu Sydney. Das hat was.

Für uns ist Circular Quay die schönste Bahnstation, die wir bis jetzt gesehen haben. Wir haben noch lange nicht die ganze Welt gesehen und sind gespannt, ob es noch eine Schönere gibt. Wenn du eine kennst, schreib uns doch einen Kommentar am Ende dieses Beitrags.

2. Das Sydney Opera House

Sydney Opera House Top 10 Australien

Bestimmt hat jeder schon Bilder vom Sydney Opera House gesehen. Wir haben als Kinder fast jedes Jahr an Silvester das Feuerwerk im Fernsehen bestaunt. Die Bilder vom Sydney Opera House und der Harbour Bridge waren in unseren Köpfen immer präsent. Als wir dann zum ersten Mal vor dem 67 Meter hohen Gebäude standen, kamen wir aus dem Staunen kaum heraus. Millionen von Fliesen wurden für den Bau benötigt bis es schliesslich 1973 eröffnet wurde. Entworfen wurde das Sydney Opera House übrigens von einem dänischen Architekten namens Jorn Utzon

Vom Opernhaus sieht man die Harbour Bridge, die das Zentrum (CBD) mit dem nördlichen Geschäftsviertel verbindet.

Der Spaziergang vom Sydney Opera House zur Harbour Bridge ist cool. Im Hafen gibt es nämlich immer etwas zu sehen. Entweder flitzen Speedboote vorbei, die regulären Fähren legen an oder ab und wer Glück hat, kann ein Kreuzfahrtschiff im Hafen manövrieren sehen. Ganz schön gewaltig, diese Schiffe. Da sehen die Hochhäuser im Hintergrund gerade mickrig aus.

Sydney Sehenswuerdigkeiten Harbour Australien

3. Über die Harbour Bridge spazieren

Harbour Bridge Sydney Sehenswuerdigkeiten

Die Harbour Bridge gilt als grösste Stahlbogenbrücke der Welt. 1932 wurde sie eröffnet nachdem mehr als acht Jahre daran gearbeitet wurde. Heute fahren täglich mehr als 150‘000 Fahrzeuge über die Brücke und mehr als 3 Millionen Menschen haben bereits den Harbour Bridge Climb absolviert. Wer den Nervenkitzel sucht, kann sich einer Tour anschliessen.

Harbour Bridge Sydney Sehenswuerdigkeiten Australien

Wir entscheiden uns für den „normalen“ Spaziergang, den Cahill Walk, über die Harbour Bridge. Der Cahill Walk ist die kostenlose Variante zu Fuss über die Harbour Bridge zu spazieren. Bestimmt ist der Harbour Bridge Climb cool und die Aussicht gigantisch. Uns gefällt es aber auf dem normalen Fussweg auch unglaublich gut.

Sydney Sehenswuerdigkeiten Top 10

Sydney Harbour Australien Top 10

Wer trotzdem etwas höher hinaus will, und die Aussicht von weiter oben auf das Opernhaus geniessen möchte, kann für wenig Geld (AUD 15 / CHF 11 / EUR 9.50 Erwachsene, AUD 8.50 / CHF 6.30 / EUR 5.40 Kinder von 5 bis 12 Jahren, kostenlos für Kinder 4 Jahre und jünger) zum Pylon Lookout. Im Tower gibt es zudem auf drei Etagen mehr über die Geschichte der Harbour Bridge. Der Pylon Lookout befindet sich im südöstlichen Brückenpfeiler.

4. The Rocks – Spannendes und geschichtsträchtiges Viertel

The Rocks Sydney Sehenswuerdigkeiten

Der historische Stadtteil The Rocks ist einer unserer Lieblingsquartiere. Auch wenn es sehr touristisch ist, die Gebäude und die vielen Restaurants und Bars gefallen uns. In The Rocks befindet sich auch unser Lieblingsitaliener und die Rooftop Bar im Glenmore Hotel. Ein toller Ort, den Tag ausklingen zu lassen bei einem Glas Wein oder Bier. Leider müssen wir uns diesmal einen andern Ort suchen, denn die Bar ist proppenvoll. Die Gelegenheit diesmal im legendären Pub, im Australian Hotel, ein Bier zu trinken. Das Australian Hotel wurde 1914 erbaut. Damals ist es hier bestimmt viel rauer zu und her gegangen als heute.

Australian Hotel Sydney Sehenswuerdigkeiten

Im The Rocks Discovery Museum gibt es mehr Details über die Vergangenheit und was passiert ist, als am 26. Januar 1788 die ersten europäischen Siedler an Land gingen.

The Rocks Top 10 Sydney Sehenswuerdigkeiten

Von The Rocks lohnt sich übrigens auch ein Abstecher zum charmanten Viertel Millers Point. Dort findest du neben alten Kolonialhäusern auch die Garrison Church. Sie ist aus dem Jahre 1848 und die älteste Kirche Australiens.

5. Sehenswerte Bauten an der Macquarie Street

Die Macquarie Street ist im Zentrum von Sydney. Entlang der Macquarie Street, die vom Sydney Opera House bis zum Hyde Park führt, gibt es tolle Bauten zu bewundern.

An der Macquarie Street befindet sich das Parlamentsviertel. Eine Reihe prunkvoller Sandsteingebäude, wie zum Beispiel das Government House oder das Parliament House.

Government House Sydney Sehenswuerdigkeiten

Das Government House Sydney kann auf einer kostenlosen Tour besichtigt werden. Wer sich die Räumlichkeiten von Innen ansehen möchte, sollte die Tour aber unbedingt vorbuchen. Die kostenlosen geführten Touren finden an den meisten Freitagen, Samstagen und Sonntagen und allen Feiertagen (ausser Karfreitag und am Weihnachtstag) statt.

Die Tour dauert rund 45 Minuten und startet alle 30 Minuten zwischen 10:30 und 15:00 Uhr. Nicht vergessen einen Personenausweis mitzubringen.

Der Garten des Government House Sydney ist täglich geöffnet von 10:00 bis 16 Uhr.

Mehr Informationen findest du hier.

Ganz in der Nähe befindet sich die Staatsbibliothek mit kostenlosem WiFi, das Parliament House und The Mint. Ebenfalls an der Macquarie Street, kurz vor dem Hyde Park, gibt es die St. James Church.

Im Hyde Park gibt es drei weitere sehenswerte Bauten. Hyde Park Barraks aus dem Jahr 1819, die imposante St. Mary’s Cathedral und das ANZAC Memorial. Der Hyde Park ist übrigens Australiens ältester Park.

St Marys Cathedral Sydney Sehenswuerdigkeiten

Hyde Park Sydney Sehenswuerdigkeiten

6. Das Geschäftszentrum – Central Business District (CBD)

Sydney Sehenswuerdigkeiten CBD Australien

Die geschäftige Innenstadt lebt. Uns gefällt es, uns mitten ins Gewühl zu stürzen nach den einsamen Fahrten durch das Outback oder durch die Wälder im Hinterland. Wir sind zwar anfangs immer etwas überfordert mit den vielen Menschen und der Hektik, aber interessant ist es trotzdem.

Auch wenn wir keine Shopaholics sind, durch die Einkaufszentren schlendern wir aber immer wieder gern. Vor allem wenn es sich um historische Gebäude handelt, die so prunkvoll aussehen wie das Queen Victoria Building.

Queen Victoria Building Sydney

Das Queen Victoria Building (QVB) mit glanzpolierten Mosaikböden ist schon beeindruckend. Die Boutiquen und Juweliergeschäfte beachten wir kaum, dafür staunen wir über das tolle Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert. Die Architektur ist wirklich toll und das Gebäude wurde sehr schön restauriert.

Die Strand Arcade, ein weiteres Shoppingcenter mit vielen Designermarken, befindet sich im Herzen des Geschäftsviertels zwischen der Pitt Street Mall and George Street. Das viktorianische Gebäude wurde 1891 fertiggestellt.

Strand Arcade Sydney Sehenswuerdigkeiten

Auch wenn man nicht shoppen will, es lohnt sich durch die Arkaden zu schlendern. Hier der Beweis.

7. Botanischer Garten

Durch den botanischen Garten schlendern ist herrlich, denn so können wir der Hektik der Stadt entfliehen. Die Aussicht auf die Harbour Bridge ist gigantisch. Und auch den Hafen von Sydney aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen, ist herrlich. Wir spazieren bis zum Mrs Macquarie‘s Chair, von wo aus wir das Sydney Opera House und die Harbour Bridge gleichzeitig sehen. Dies ist eine der besten Lookouts in Sydney und der perfekte Ort für ein Picknick.

8. Darling Harbour

Einst war Darling Harbour ein industrielles Hafenviertel. Davon merkt man heute nicht mehr viel, denn es wurde viel gebaut in den letzten Jahren. Darling Harbour ist kitschig und touristisch. Von dem her sollten wir eigentlich Darling Harbour nicht als eines der Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten erwähnen.

Darling Harbour Sydney Sehenswuerdigkeiten

Wieso es Darling Harbour trotzdem in die Top 10 geschafft hat, ist wegen dem Australian National Maritime Museum und dem historischen Schiff im Hafen. Der Nachbau von Captain Cooks berühmtem Entdeckerschiff, der HMB Endeavour, steht nämlich hier. Wahnsinn, mit diesem Schiff hat Captain Cook von 1768 bis 1771 die Welt umsegelt. Das finden wir schon sehr beeindruckend.

Darling Harbour Sydney Sehenswuerdigkeiten

Abends ist in Darling Harbour viel los. Kein Wunder, denn es gibt ein grosses Angebot an edlen, trendigen Bars und Lounges, Restaurants mit Küche aus der ganzen Welt und auch Fastfood Ketten. Uns war Darling Harbour zu kitschig, touristisch und überteuert. Aber für einen Spaziergang lohnt sich der Besuch trotzdem. Besonders bei Sonnenuntergang,

In Darling Harbour kann man zudem in eine ganz andere Welt eintauchen. Im Chinese Garden of Friendship gibt es einen traumhaften Garten mit Seen, Wasserfällen, exotischen Pflanzen und ein Pavillon im Chinesischem Stil.

Der Chinesische Garten ist jeden Tag geöffnet (ausser Karfreitag und am Weihnachtstag). Öffnungszeiten: 9:30 bis 17:00 Uhr (April bis September) und 9:30 bis 17:30 Uhr (Oktober bis März), Kosten: AUD 6 Erwachsene, AUD 3 Kinder unter 12, Familie: AUD 15 (zwei Erwachsene, zwei Kinder)

9. Mit der Fähre nach Manly

Mit der Fähre von Circular Quay bis nach Manly ist eine günstige Möglichkeit, eine Stadtbesichtigung vom Wasser aus zu machen. Besonders gut gefällt uns die Aussicht auf das Sydney Opera House und die Harbour Bridge, eine ganz andere Perspektive vom Schiff aus.

Die Überfahrt dauert rund 30 Minuten von Circular Quay bis Manly. Vom Hafen in Manly schlendern wir durch die breite Einkaufsstrasse „The Corso“. Die Atmosphäre ist genial. Sonnengebräunte Jungs und Girls laufen hier im Bikini oder Badehosen in der Strasse rum, in einer Hand das Surfbrett und in der andern ein Eis. Wir lieben es den Surfern zuzuschauen. Das ist doch Australien, wie man es sich vorstellt.

Manly Sydney Sehenswuerdigkeiten

10. Bondi Beach

Auch wenn Bondi Beach von Menschenmassen heimgesucht wird, muss man einfach hier gewesen sein. Am Strand die Füsse in den Sand stecken und den Surfern beim Wellenreiten zuschauen, da kommt sofort Urlaubsfeeling auf. Wer lieber etwas weniger Menschen hat, kann auch vom Bondi Beach auf der Klippenwanderung Richtung Coogee Beach spazieren. Auf dem Weg gibt es auch ruhigere Strände. So zum Beispiel der Bronte Beach oder die Gordon’s Bay. Mehr zum Bondi to Coogee Coastal Walk nachfolgend als Bonus Tipp.

Bonus Tipps zu den Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten

Bondi to Coogee Coastal Walk

Erst beim vierten Besuch in Sydney haben wir es geschafft, die Küstenwanderung vom Bondi Beach zum Coogee Beach zu machen. Wie konnten wir bloss so lange damit warten? Der Bondi to Coogee Coastal Walk ist genial. Die Küste ist traumhaft schön und beliebt. Während den Sommerferien und an Wochenenden ist die gefühlte ganze Welt hier unterwegs.

Bondi Coogee Kuestenwanderung Australien

Bondi Coogee Sydney Sehenswuerdigkeiten

Coogee Beach Sydney Sehenswuerdigkeiten

Für den gesamten Bondi to Coogee Coastal Walk (5.5 km) sollte man mindestens zwei Stunden einrechnen. Es gibt nämlich viel zu sehen und zu fotografieren. Wer viel Zeit mitbringt, kann auch gut den ganzen Tag am Küstenweg entlang verbringen. Entlang des Küstenwegs gibt es immer wieder tolle Strände, Buchten aber auch Cafés und Restaurants.

Iceberg Bondi Beach Sydney Sehenswuerdigkeiten

Start oder Ende des Küstenwanderweges ist Bondi Beach, hinter dem Bondi Iceberg Swimming Pool, oder der Coogee Beach. Wir sind von der Sydney Central Station mit der Bahn bis Bondi Junction gefahren, sind dort auf den Bus nach Bondi Beach umgestiegen und zu Fuss zum Bondi Iceberg Swimming Pool gelaufen. Für die Wanderung entlang der Küsten haben wir knapp 2.5 Stunden gebraucht mit vielen Stopps zum Fotografieren. In Coogee Beach haben wir den Bus zurück in die Stadt genommen.

Busse und Züge verkehren regelmässig. Mit der Opal Card kannst du einfach die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Details findest du hier:

Free Walking Tours – Kostenlose Tour mit Guide durch Sydney

Wer sich einer Free Walking Tour anschliesst, erfährt von einer lokalen Person viel über Sydney. Die Sydney Free Walking Tour dauert rund drei Stunden und findet jeden Tag statt. Einfach Ausschau nach einem lokalen Guide in grünem T-Shirt mit dem Aufdruck „I’m Free“ Ausschau halten. Keine Buchung notwendig.

Wann: täglich 10:30 und 14:30 Uhr
Wo: Town Hall Square – George St zwischen Sydney Town Hall und St Andrew’s Cathedral

Die zweite Tour ist die Rocks Free Walking Tour. Jeden Abend um 18 Uhr erfährst du mehr über die Geschichte von The Rocks und dem Ort, wo die ersten europäischen Siedler an Land gekommen sind. Spannende Geschichten warten auf dich auf der 1.5-stündigen Tour.

Wann: täglich um 18 Uhr
Wo: Vor dem Cadman’s Cottage (Wasserseite)

Mehr Informationen findest du unter imfree.com.au/sydney

Foto Tipp

Harbour Bridge Sydney Sehenswuerdigkeiten

  • Harbour Bridge bei Nacht
  • Opera House bei Nacht vom Hafengelände aus, wo die grossen Kreuzfahrtsschiffe ankern
  • Skyline von Sydney von der Harbour Bridge aus
  • Kreuzfahrtschiff mit Skyline oder der Harbour Bridge im Hintergrund für Grössenvergleich

Mit dem Zug oder Bus nach Sydney – Stressfrei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Wenn es nicht sein muss, fahre nicht mit dem Auto sondern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Sydney. Parkplätze sind rar oder teuer und es ist mit den ÖV viel weniger stressig.

Fahrplan und Preise findest du hier.

Unterkünfte in Sydney

Übernachtung auf dem Campingplatz in der Nähe von Sydney

  • Sheralee Tourist Caravan Park in Rockdale, nähe Botany Bay
  • Poplar Tourist Park in Camden – kostengünstiger Campingplatz in der Nähe von Sydney

Am besten lässt man den Camper stehen und fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Sydney.

Hotel Tipps in Sydney

Sydney Harbour YHA – Top Lage in The Rocks, kurzer Spaziergang zum Circular Quay, super Preis-Leistungsverhältnis, gigantische Aussicht von der Dachterrasse auf das Sydney Opera House

Four Seasons Hotel Sydney – Tolle Lage in der CBD, kurzer Fussmarsch zum Circular Quay, schönes Hotel mit tollem Blick auf die Oper und den Hafen

Mantra 2 Bond Street – Apartments an zentraler Lage, grosse Zimmer, super für längeren Aufenthalt und Selbstversorger

Startest du deine Reise in Sydney? Du planst einen Roadtrip?

Perfekt. Wie wär’s mit einem Roadtrip der Küste entlang, durch Regenwälder oder die australischen Alpen?

Hier findest du Inspiration und einen Reisevorschlag für deinen Roadtrip:

Australien mit dem Camper zu bereisen, ist unserer Meinung nach das Beste. So kommt man überall hin, muss nicht auf Fahrpläne achten und ist flexibel.

Hast du wenig Zeit, ist es am besten ein Fahrzeug zu mieten. Eine gute Auswahl an Autos und Camper findest du auf RentalCars.com, wo du mehr Informationen zu den Fahrzeugtypen und Preisen findest. (Wenn du auf den Link oben klickst, kannst du eine Anfrage stellen oder buchen.)

Wir sind am liebsten lange unterwegs und haben uns deshalb einen 4×4 Camper gekauft. Wenn du länger als drei Monate Australien entdecken willst, lohnt sich allenfalls ein Kauf eines eigenen Fahrzeuges. Wie das geht, haben wir in diesem Beitrag „Wie kaufe ich ein Auto in Australien“ beschrieben.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Die Top 10 Sydney Sehenswürigkeiten

Steht Sydney auf deiner Reisewunschliste oder warst du bereits dort? Hast du einen Tipp oder Ergänzung zu unseren Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Offenlegung: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Falls du über einen dieser Links buchst oder etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entsteht dadurch kein Nachteil.

6 Gedanken zu “Top 10 Sydney Sehenswürdigkeiten und unsere Tipps

  1. An einem verschneiten, kalten Tag am Bodensee, bringen eure Berichte etwas Sonne ins Haus und Herz. Wieder ein toller Bericht und super Fotos. Weiterhin spannende Abenteuer und eine schöne Zeit für euch!

    • Liebe Viola

      Vielen Dank für deine Nachricht. Wir haben gerade eben Fotos von der verschneiten Heimat gesehen. Irgendwie komisch, denn bei uns hier ist ja Sommer 😉

      Herzliche Grüsse aus Tasmanien,
      Reni

  2. Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für eure Top Ten Sehenswürdigkeiten in Sydney; da sind auch noch ein paar Ideen für mich dabei. 🙂

    Ich habe 2011 ja ein halbes Jahr in Sydney gearbeitet. Das Opernhaus und die Harbour Bridge sind natürlich ein Muss, aber auch ein Spaziergang am Darling Harbour oder durch the Rocks ist schön und entspannend. Der Botanische Garten, das Queen Victoria Building und The Strand Arcade haben mir auch sehr gut gefallen und auch eine Fährfahrt durch die zerklüfteten Buchten der Stadt ist sehr empfehlenswert (und v.a. auch wesentlich günstiger als die angebotenen Touren). Ansonsten bin ich ein Fan von Paddys Market, der quasi auf dem Weg von der Central Station zum Darling Harbour liegt; ein reinstes Souvenirparadies (für diejenigen, die Souvenirs mögen) und Markthalle für alles Mögliche (von Kleidung bis Gemüse). Darüber hinaus gibt es den Sydney Tower (der goldene Turm mit der Westfield-Aufschrift), von dem aus man auch einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt hat (Eintritt: ca. 30 AUS). Dort gibt es außerdem ein sich um 360 Grad drehendes Restaurant, was allerdings nicht so ganz preisgünstig ist (Ich hatte damals ca. 200 AUS für Tisch u. 3-Gänge-Menü bezahlt, um meinen Freund zu überraschen.). Viel Gutes habe ich auch schon vom Tongariro Zoo gehört, der östlich der Harbour Bridge und quasi gegenüber des Circular Quay liegt.

    Viele Grüße

    Julia

    • Liebe Julia

      Herzlichen Dank für deine ergänzenden Tipps. Das ist ja cool, dass du ein halbes Jahr in Sydney gearbeitet hast. Bestimmt gibt es noch viiiiiel mehr über Sydney zu berichten. Wir hätten zu gern noch ein paar Tage länger Zeit gehabt um noch ein paar coole Cafés auszuchecken. Ach, Sydney ist einfach immer wieder schön.

      Sonnige Grüsse aus Hobart,
      Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.