Diese 15 schönsten Nationalparks in Australien musst du gesehen haben

Die schönsten Nationalparks in Australien

Australien bietet unglaublich spektakuläre Landschaften und sehr vielseitige Pflanzen- und Tierwelt. Zum Schutze dieser Natur wurden über 500 Nationalparks in Australien geschaffen. Diese Nationalparks bedecken ein riesiges Gebiet von 28 Millionen Hektaren. Das ist fast sieben Mal so viel wie die Fläche der Schweiz. Im Vergleich zur riesigen Fläche von Australien ist es aber nur knapp 4% der gesamten Landfläche. Die Nationalparks in Australien decken sehr vielfältige Landschaften ab. Von der Wüste mit rotem Sand bis zu tropischem Regenwald. Von alpinen Regionen mit Berggipfeln und Skigebieten bis zu Marinen Nationalparks mit tropischen Korallenriffen.

In der Liste der Top 15 Nationalparks in Australien haben wir für dich die schönsten Nationalparks in Australien zusammengetragen. Einige der grossen und bekannten Nationalparks in Australien sind extrem gut besucht und zur Hochsaison kann es sehr voll werden. Das kann dazu führen, dass das Naturerlebnis durch die vielen Besucher stark eingeschränkt wird. Wir haben darum versucht nicht nur die ganz bekannten Nationalparks zu berücksichtigen, sondern auch Alternativen zu den ganz bekannten Nationalparks aufzulisten.

Am Ende des Beitrags findest du ausserdem noch fünf Nationalparks, die eher unbekannt oder nicht ganz so einfach zu erreichen sind. Dadurch haben diese 5 Nationalparks in Australien abseits der grossen Touristenmassen ihren ganz speziellen Charme. Die Natur kann so in ihrer ganzen Schönheit viel besser genossen werden.

Einige der schönsten Nationalparks in Australien gehören zum UNESCO Weltkulturerbe

Eine ganze Anzahl der schönsten Nationalparks in Australien wurden auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Grund dafür sind die einzigartige Natur und die kulturellen Schätze, welche diese Gebiete auf dieser Welt einzigartig machen. Zu diesen Gebieten des Weltkulturerbes gehören unter anderem der Uluru-Kata Tjuta Nationalpark, der Kakadu Nationalpark, der Purnululu Nationalpark, der Blue Mountains Nationalpark, der Cradle Mountain-Lake St Clair Nationalpark, der Freycinet Nationalpark, der Ningaloo Marine Park und das Great Barrier Reef.

Die schönsten Nationalparks in Westaustralien

Westaustralien ist der grösste Staat von Australien und wartet mit einigen der schönsten Nationalparks in Australien auf. In Westaustralien gibt es über 1‘200 Schutzgebiete, von welchen 98 Nationalparks sind. Einige dieser Nationalparks zählen zu den beliebtesten Parks in Australien und bieten eine unglaublich spektakuläre Landschaft, sowie Pflanzen- und Tierwelt. Ein Roadtrip durch Westaustralien zu den Nationalparks lohnt sich also auf jeden Fall.

Der Karijini Nationalpark bietet spektakuläre Schluchtenlandschaft

Der Karijini Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks in Westaustralien. Er bietet eine zerfurchte Landschaft mit spektakulären Schluchtensystemen und uralten geologischen Felsformationen. In den Schluchten gibt es Wasserfälle und Wasserbecken, die zum Abkühlen einladen. Die roten Felsformationen und die anspruchsvollen Wanderungen haben uns auch beim dritten Besuch des Karijini Nationalparks wieder unglaublich gut gefallen.

Der Karijini Nationalpark in Australien

In unserem Beitrag findest du mehr Informationen und Fotos zum Karijini Nationalpark in Westaustralien.

Der Kalbarri Nationalpark an der Westküste Australiens

Der Kalbarri Nationalpark besteht aus zwei ganz unterschiedlichen Landschaftsformen. Er bietet einerseits spektakuläre Küstenlandschaft mit schroffen, roten Klippen und wunderschönen Stränden. Andererseits bietet der Nationalpark aber auch tolle Schluchtenlandschaft im Landesinneren. Bis anhin waren die Schluchten nur über Schotterstrassen erreichbar. Dies wird aber gerade geändert und die Strassen werden geteert. Wir haben auch gehört, dass die Infrastruktur stark ausgebaut wird und ein Skywalk entstehen soll. Die Wanderung zum Natural Window und entlang des Murchison River durch die rote Schlucht hat uns sehr gut gefallen.

Der Kalbarri Nationalpark in Australien

Wenn du einen Roadtrip durch Westaustralien planst, dann besuche doch den Kalbarri Nationalpark an der Westküste.

Weitere schöne Nationalparks in Westaustralien

Es gibt noch weitere schöne Nationalparks in Westaustralien, welche wir sehr empfehlen können. Zu diesen gehören der Cape Le Grand Nationalpark, der Francois Peron Nationalpark, der Geikie Gorge, Gloucester Nationalpark, der John Forrest Nationalpark, der Millstream-Chichester Nationalpark, der Mount Augustus Nationalpark, der Porongurup Nationalpark, der Stirling Range Nationalpark, der Windjana Gorge Nationalpark, der Wolfe Creek Meteorite Crater Nationalpark und der Walpole-Nornalup Nationalpark. Ausserdem sind die Reserves Hamelin Pool, Ningaloo, Shark Bay sehr lohnenswert.

Die schönsten Nationalparks im Northern Territory von Australien

Im Northern Territory gibt es zwar nur gerade 18 Nationalparks. Diese beinhalten aber mit dem Uluru-Kata Tjuta Nationalpark, bekannt durch den Uluru (Ayers Rock) und Kata Tjuta (Olgas), gleich eines der ganz grossen Highlights von Australien. Nebst den Nationalparks gibt es noch eine ganze Menge Conservation Reserves, Conservation Areas, Historical Reserves und Nature Parks.

Der Uluru-Kata Tjuta Nationalpark ist wohl der bekannteste Nationalpark in Australien

Wer kennt ihn nicht, den Uluru oder auch Ayers Rock genannt. Diesen riesigen Monolithen, der mitten in der kargen Wüstenlandschaft des Red Centres von Australien aus dem Boden ragt. Es ist die Ikone unter den Sehenswürdigkeiten in Australien und man muss ihn einfach gesehen haben. Der Uluru / Ayers Rock liegt, zusammen mit den Olgas / Kata Tjuta, im Uluru-Kata Tjuta Nationalpark.

Der Uluru Kata Tjuta Nationalpark in Australien

Die Wanderung um den Uluru lohnt sich sehr, denn so hast du genügend Zeit den Felsen aus jeder Richtung zu bestaunen. Für uns ist aber das Highlight der Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Die Veränderung der Farbe des Felsens ist einfach magisch. Die Wanderungen bei den Olgas / Kata Tjuta sind abwechslungsreicher, da du zwischen den Felsdomen hindurch wandern kannst. Wenn du mehr über die besten Aussichtspunkte für den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang wissen möchtest, schau dir unbedingt unseren Beitrag zum Uluru-Kata Tjuta Nationalpark an.

Der Besuch des Uluru im Red Centre von Australien gehört bei einer Reise nach Australien einfach dazu. Allerdings wäre es schade das Red Centre und die Umgebung von Alice Springs nur auf den Uluru zu reduzieren, denn es gibt noch ganz viele andere Sehenswürdigkeiten die sich lohnen. In unserem Bericht haben wir einen Roadtrip zu den Alice Springs Sehenswürdigkeiten und durch das Red Centre zusammengestellt.

Kakadu Nationalpark

Der Kakadu Nationalpark ist der grösste Nationalpark in Australien. Er besticht durch seine wundervolle Natur, der Tierwelt und auch den kulturellen Reichtum der traditionellen Landbewohner, den Aborigines. Der Kakadu Nationalpark ist aber auch einer der beliebtesten Nationalparks in Australien und so erstaunt es nicht, dass es trotz seiner Grösse sehr voll sein kann. Zur Hauptsaison ist es schwierig einen Campingplatz zu finden und an manchen Orten im Park fühlt es sich an wie auf einem Rummelplatz.

Der Kakadu Nationalpark in Australien

Litchfield Nationalpark

Der Litchfield Nationalpark ist zwar viel kleiner als der Kakadu Nationalpark, dafür hat es aber auch nicht ganz so viele Besucher und die Natur ist auch wunderschön. Es gibt traumhaft schöne Wasserfälle mit schönen Badepools. Je weiter südlich wir im Nationalpark fahren, desto weniger Besucher hat es und teilweise sind wir fast alleine. So können wir die wunderschöne Natur viel besser geniessen und fühlen uns wohler. Der südliche Teil ist über den Reynolds Track, eine 4WD Piste mit mehreren Flussdurchquerungen, erreichbar.

Der Litchfield Nationalpark in Australien

Weitere schöne Nationalparks im Northern Territory von Australien

Andere schöne Nationalparks und Reserves im Northern Territory, die wir sehr empfehlen können, sind der Watarrka Nationalpark / Kings Canyon, der Nitmiluk Nationalpark, der Judbarra / Gregory Nationalpark, der Keep River Nationalpark und der West MacDonnell Nationalpark. Ausserdem sind die Reserves Karlu Karlu / Devils Marbles, Rainbow Valley, Arltunga und Chambers Pillar sehr empfehlenswert.

Die schönsten Nationalparks in Queensland

In Queensland gibt es fast 300 Nationalparks, welche sowohl die trockene Landschaft des Outbacks aber auch die wundervollen Korallenriffe im Ozean abdecken. Der tropische Regenwald des Daintree Nationalparks sowie der subtropische Regenwald von Queensland wurde sogar ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Daintree Nationalpark

Im Daintree Nationalpark wächst der Regenwald bis in den Ozean. Doch Vorsicht in dieser Region nördlich von Cairns locken zwar wundervolle Strände zum Baden, doch du befindest dich im Territorium der gefährlichen Leistenkrokodile. Der Daintree Nationalpark ist in die beiden Gebiete Mossman Gorge und Cape Tribulation unterteilt. In der Cape Tribulation Sektion kannst du den wundervollen Regenwald entlang der Küste mit Mangrovenwäldern und schönen Buchten geniessen. Im Mossman Gorge Abschnitt kannst du kürzere Wanderungen durch den Regenwald und entlang des Mossman Rivers unternehmen.

Der Daintree Nationalpark in Australien

In unserem Beitrag findest du mehr zur Fahrt entlang der Ostküste von Cairns durch den Daintree Nationalpark bis nach Cooktown.

Great Sandy Nationalpark / Fraser Island

Der Great Sandy Nationalpark ist vor allem durch die riesige Sandinsel Fraser Island bekannt, zu deren Schutz der Nationalpark etabliert wurde. Fraser Island ist die grösste Sandinsel der Welt und ein absolutes Naturparadies. Allerdings braucht man zum erkunden der Insel ein 4WD Fahrzeug mit hoher Bodenfreiheit und Kenntnis über das Fahren in Sand. Hast du das nicht, kannst du dich auch einer Tour anschliessen um trotzdem die wundervolle Natur, das kristallklare Wasser in den Seen, die traumhaften Strände und das Fahren am Strand zu erleben.

Der Great Sandy Nationalpark in Australien

In unserem Bericht verraten wir dir, welches die schönsten Plätze auf der Sandinsel Fraser Island in Australien sind.

Weitere schöne Nationalparks in Queensland

Andere schöne Nationalparks in Queensland, die wir sehr empfehlen können, sind der Lamington Nationalpark, der Boodjamulla Lawn Hill Nationalpark, der Jardine River Nationalpark / Cape York, der Munga-Thirri Nationalpark / Simpson Desert und der Springbrook Nationalpark.

Die schönsten Nationalparks Australiens in New South Wales

Die fast 200 Nationalparks in New South Wales bieten eine grosse Vielfalt von Landschaften. Der wohl bekannteste Nationalpark in New South Wales ist der Blue Mountains Nationalpark. Er ist bekannt für die riesigen Wälder und die steilen Klippen. Es gibt aber noch viele andere Nationalparks mit schönen Landschaften und guten Wandermöglichkeiten.

Der Blue Mountains Nationalpark ist von Sydney als Tagesausflug erreichbar

Die Hauptattraktion im Blue Mountains Nationalpark sind die Three Sisters. Diese markante Felsformation mit drei Felsnadeln an einer steilen Klippe kann von einem Aussichtspukt mitten im Ort Katoomba bestaunt werden. Der Nationalpark kann von Sydney aus gut als Tagesausflug besucht werden. Wer mehr vom Nationalpark sehen möchte, der übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, sollte etwas mehr Zeit einplanen. Denn der Blue Mountains Nationalpark bietet wunderschöne Wanderungen, Buschcamping und viele Aussichtspunkte über die grandiose Landschaft.

Der Blue Mountains Nationalpark in Australien

In unserem Bericht zum Blue Mountains Nationalpark kannst du nachlesen, welche Wanderungen du auf keinen Fall verpassen solltest.

Der Kosciuszko Nationalpark mit dem höchsten Berg Australiens

Im Kosciuszko Nationalpark befindet sich auch der, mit 2228 m, höchste Berg Australiens. Im Sommer wir der Nationalpark von Wanderbegeisterten besucht, welche den höchsten Gipfel des Landes besteigen möchten. Allerdings geht es im Sommer recht gemächlich zu und her und es hat nicht so viele Besucher. Denn der Kosciuszko Nationalpark ist vor allem ein sehr beliebtes Gebiet zum Skifahren. Im Winter erwachen die Skigebiete zum Leben und die Resorts füllen sich.

Der Kosciuszko Nationalpark in Australien

In unserem Bericht zur Wanderung auf den Mount Kosciuszko kannst du nachlesen, ob du für die Besteigung des höchsten Gipfels in Australien eine Kletterausrüstung mit Steigeisen benötigst oder ob Wanderschuhe reichen.

Weitere schöne Nationalparks in New South Wales

Andere schöne Nationalparks in New South Wales, die wir auch sehr empfehlen können sind der Kanangra Boyd Nationalpark, der Border Ranges Nationalpark und der Mungo Nationalpark.

Die schönsten Nationalparks Australiens in Victoria

Victoria ist zwar der kleinste Staat des Australischen Festlandes, trotzdem gibt es 45 Nationalparks und über 2‘800 Schutzgebiete. Diese machen über 17% der Fläche des Staates aus. Die Nationalparks bieten grosse Abwechslung. Von Alpinen Landschaften im Victorian High Country mit populären Skigebieten bis zu traumhafter Küstenlandschaft mit der Great Ocean Road und den 12 Aposteln, da ist für alle etwas dabei.

Der Port Campbell Nationalpark ist durch die 12 Apostel entlang der Great Ocean Road bekannt

Der Port Campbell Nationalpark ist von seinem Namen her nicht sehr bekannt. Die 12 Apostel entlang der Great Ocean Road kennt aber sicher Jeder. Genau diese befinden sich im Port Campbell Nationalpark. Der Nationalpark ist klein und deckt nur ein Gebiet von 17.5 Quadratkilometer ab. In diesem Gebiet befindet sich aber einer der spektakulärsten Küstenabschnitte ganz Australiens.

Der Port Campbell Nationalpark in Australien

Die 12 Apostel sind eine der Hauptattraktionen. Es gibt aber noch viele weitere Felsformationen entlang der Great Ocean Road zu bestaunen. Über Jahrtausende haben Wellen, die stetig auf die Küste auftreffen, einmalige Felsformationen geschaffen. Der Port Campbell Nationalpark wir von sehr vielen Tourgruppen besucht. Mach dich also auf Massentourismus gefasst und versuche die Randstunden mit weniger Betrieb zu nutzen. Um die Mittagszeit sind am meisten Leute da.

Lass dich von den Fotos in unserem Beitrag zu den Stopps entlang der Great Ocean Road inspirieren.

Wilsons Promontory Nationalpark ist einer der meistbesuchten Nationalparks in Australien

Der Wilsons Promontory Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks in Victoria. Er liegt nur gerade 160 km südöstlich von Melbourne. So kann der Wilson Prom, wie ihn die Australier nennen, sogar als Tagesausflug von Melbourne aus besucht werden. Der Park befindet sich auf einer Halbinsel und ist von traumhafter Küste umgeben. Es gibt wunderschöne Buchten mit ruhigen Badestränden aber auch ein dichtes Netz an Wanderwegen von einer Stunde bis zu drei Tagen.

Der Wilsons Promontroy Nationalpark in Australien

Während der grossen Australischen Schulferien wird es im Wilsons Promontory Nationalpark extrem voll. Der Tidal River Campingplatz im Nationalpark bietet 484 Stellplätze. Der Campingplatz wird aber auch gerne von Tourgruppen besucht. Während der Schulferien müssen die Campingplätze ein Jahr im Voraus gebucht werden, um einen Stellplatz zu ergattern.

Weitere schöne Nationalparks in Victoria

Andere schöne Nationalparks in Victoria, die wir sehr empfehlen können, sind der Alpine Nationalpark, der Grampians Nationalpark, der Great Otway Nationalpark, der Snowy River Nationalpark sowie der Croajingolong Nationalpark.

Die schönsten Nationalparks in Südaustralien

In Südaustralien gibt es 22 Nationalparks und über 350 Schutzgebiete. Im Süden des Staates dominieren wunderschöne und teilweise recht unberührte Küstenlandschaften das Bild. Gegen Norden wird es karger und es gibt wundervolle Outback- und Wüstenlandschaften.

Wilde Landschaft im Ikara-Flinders Ranges Nationalpark

Der Ikara-Flinders Ranges Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks in Südaustralien. Durch seine abgelegene Lage ist er aber bei weitem nicht so überfüllt, wie andere schöne Nationalparks in Australien. Er ist durch seine wilde und zerklüftete Landschaft geprägt. Das Klima ist extrem. Es kann sehr heiss werden im australischen Sommer und einige der Wanderungen werden dann gesperrt. Es kann aber auch sehr kalt und windig sein und das Wetter kann sich extrem schnell ändern.

Der Ikara Flinders Ranges Nationalpark in Australien

Ein absolutes Highlight waren für uns die Wildblumen, welche gerade geblüht haben und die Landschaft in ein Farbenmeer verwandelt haben. Die Wanderungen sind sehr schön und auch die 4WD Strecken durch den Nationalpark sind sehr interessant.

In unserem Beitrag zum Ikara-Flinders Ranges Nationalpark kannst du mehr über die Wanderungen und 4WD Strecken durch den Park erfahren.

Weitere schöne Nationalparks in Südaustralien

Ebenfalls sehr lohnenswert sind auch der Great Australian Bight Marine Nationalpark, der Innes Nationalpark und der Kati Thanda-Lake Eyre Nationalpark.

Die schönsten Nationalparks in Tasmanien

Tasmanien bietet eine spektakuläre Landschaft auf verhältnismässig kleinem Gebiet. Von Alpinen Berglandschaften, welche durch Gletscher geformt wurden, über Regenwald bis zu traumhaft schönen Küstenlandschaften. Auf Tasmanien findest du einige der schönsten Nationalparks in Australien.

Der Cradle Mountain-Lake St Clair Nationalpark auf Tasmanien

Der Cradle Mountain-Lake St Clair Nationalpark auf Tasmanien ist ein wahres Wanderparadies. Der Nationalpark bietet wunderschöne Alpine Landschaften mit Berggipfeln, tiefblauen Bergseen, wundervoller Pflanzen- und Tierwelt und einmaligen Wanderwegen. Der Nationalpark ist in zwei Teile gegliedert. Der aus dem Norden zugängliche Cradle Mountain und der vom Süden her erreichbare Lake St Clair. Die beiden Gebiete sind nur durch den Overlander Track, einer populären Mehrtageswanderung, verbunden.

Der Cradle Mountain Lake St Clair Nationalpark in Australien

Uns gefallen vor allem die sehr abwechslungsreichen Wanderungen im nördlichen Teil des Cradle Mountain-Lake St Clair Nationalparks. In diesem Beitrag kannst du mehr über die wunderschönen Wanderungen lesen.

Der Freycinet Nationalpark mit der traumhaften Wineglass Bay

Der Freycinet Nationalpark im Osten von Tasmanien ist vor allem durch seine traumhaft schönen Strände und Buchten bekannt. Die Wineglass Bay mit dem weissen Strand und der perfekten Halbmond Form ist atemberaubend schön. Am besten kann man die Wineglass Bay vom Wineglass Bay Lookout oder dem Gipfel von Mt Amos bestaunen. Doch sei gewarnt. Der Aufstieg auf den Mt Amos ist extrem steil und nichts für dich, wenn du Höhenangst hast. Der Wanderweg verläuft über Felsplatten, die bei Regen ganz schön rutschig werden können.

Der Freycinet Nationalpark in Australien

Uns gefällt die Wanderung auf den Mt Amos sehr gut. Die Aussicht über die Landschaft des Freycinet Nationalparks mit den traumhaften Buchten und Stränden ist einmalig. Die Rundwanderung zum Wineglass Bay Lookout , dem Strand der Wineglass Bay und dem Hazards Beach ist auch sehr zu empfehlen.

Schau dir unseren Beitrag zu den schönsten Wanderungen in Tasmanien an, wenn du mehr über die Wanderungen im Freycinet Nationalpark lesen möchtest.

Die spektakulären Klippen des Tasman Nationalpark

Der Tasman Nationalpark liegt ebenfalls an der Ostküste von Tasmanien. Er befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel und besticht durch seine dramatischen Felsformationen entlang der Küste. Steile Klippen, durch die Brandung entstandene Felsformationen, aber auch wunderschöne Strände. All das gibt es im Tasman Nationalpark.

Der Tasman Nationalpark in Australien

Uns gefällt die Wanderung zum Cape Hauy entlang der steilen Klippen sehr gut. Während der gesamten Wanderung kann immer wieder die herrliche Aussicht von den Klippen auf den Ozean genossen werden. Die Remarkable Cave und der Tasman Arch sind weitere Highlights des Tasman Nationalparks

Weitere schöne Nationalparks auf Tasmanien

Andere schöne Nationalparks auf Tasmanien sind der Southwest Nationalpark, der Franklin-Gordon Wild Rivers Nationalpark, der Hartz Mountains Nationalpark, der South Bruny Nationalpark sowie der Ben Lomond Nationalpark

Die fünf schönsten Nationalparks in Australien abseits der grossen Touristenmassen

In einigen der schönsten Nationalparks in Australien kann es sehr voll werden. Vor allem während der grossen Schulferien in Australien sind sehr viele Familien unterwegs. Dann füllen sich die Campingplätze oft sehr schnell. In manchen Nationalparks muss man für diese Zeiten die Campingplätze weit im Voraus buchen. Vor allem die gut erreichbaren Nationalparks sind natürlich sehr beliebt. Aus diesem Grund haben wir hier noch fünf schöne Nationalparks aufgelistet, die etwas abseits der grossen Touristenströme liegen. Einige sind nicht ganz einfach erreichbar, und genau das macht den Charme dieser schönen Nationalparks aus.

Der Purnululu Nationalpark mit den Bungle Bungles Felsformationen in Westaustralien

Die Bungle Bungles Hügelketten im Purnululu Nationalpark sind eine wahre Märchenwelt. Die domförmigen Sandsteingebilde bestehen aus verschiedenfarbigen Schichten. Durch Erosion wurde diese atemberaubende Landschaft aus Felsdomen und tiefen Schluchten gebildet. Die Wanderungen zu den Schluchten und das Campen im Nationalpark sind die Highlights einer Australien Reise.

Der Purnululu Nationalpark in Australien

Der Purnululu Nationalpark liegt rund 53 km entfernt vom Great Northern Highway, der Broome mit Kununurra im Norden Westaustraliens verbindet. Die 53 km lange Zufahrtsstrasse zum Purnululu Nationalpark ist nur mit einem 4WD Fahrzeug mit hoher Bodenfreiheit befahrbar. Die Schotterstrasse ist recht rau und je nach Saison kann es in den Flüssen, welche durchquert werden müssen, recht tiefes Wasser haben.

Willst du mehr über diesen wunderschönen, nicht ganz so einfach erreichbaren Nationalpark wissen, dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zum Purnululu Nationalpark an.

Der Limmen Nationalpark im Northern Territory ist ein Geheimtipp

Der Limmen Nationalpark liegt fernab von den Hauptrouten des Massentourismus in Australien. Der Nationalpark ist schwer zugänglich und auch noch sehr jung. Sozusagen noch ein Geheimtipp. Wir haben den Limmen Nationalpark besucht und sind begeistert von der wundervollen Natur mit den atemberaubenden Felsformationen. Es gibt aber auch sehr viel Wasser in Flüssen, Wasserlöchern und Lagunen im Park. Ein weiteres Highlight im Limmen Nationalpark ist der 4WD Track zur abgelegenen Western Lost City.

Der Limmen Nationalpark in Australien

Willst du mehr über diesen wunderschönen, abgelegenen Nationalpark wissen? Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zum Limmen Nationalpark an.

Der Keep River Nationalpark im Northern Territory bietet unglaublich viel auf kleiner Fläche

Der Keep River Nationalpark ist relativ klein, bietet aber trotzdem sehr viel. Es gibt eine wunderschöne Lagune mit Seerosen und sehr vielen Vögel. Die Felsformationen sind ein anderes Highlight des Keep River Nationalparks. Sie erinnern etwas an die Bungle Bungles im Purnululu Nationalpark. Die beiden Campingplätze im Nationalpark verfügen über grundlegende Infrastruktur und bieten tolles Buschcamp-Feeling.

Der Keep River Nationalpark in Australien

Schau dir unseren Beitrag zum Keep River Nationalpark an, wenn du mehr über diesen schönen Nationalpark erfahren möchtest.

Simpson Desert Regional Reserve und Conservation Park in Südaustralien

Die Durchquerung der Simpson Desert ist bei Australiern sehr beliebt. Da dazu ein geländetaugliches 4WD Fahrzeug mit hoher Bodenfreiheit nötig und das Gebiet sehr abgelegen ist, bleibt aber der grosse Massentourismus aus. Mit Mietfahrzeugen ist es zudem normalerweise nicht erlaubt die Simpson Desert zu durchqueren. So ist dieses Abenteuer für viele Urlauber in Australien unerreichbar.

Der Simpson Desert Nationalpark in Australien

Die Simpson Desert in Zentralaustralien liegt grenzübergreifend in den Staaten Northern Territoy, Queensland und Südaustralien. Wir haben die Simpson Desert entlang der French Line durchquert, die von Dalhousie Springs bis zum Poeppel Corner verläuft. Dabei sind rund 1‘100 Sanddünen zu überqueren.

Schau dir unseren Beitrag mit den spektakulären Bildern der Sanddünen in der Simpson Desert an.

Der Carnarvon Gorge Nationalpark

Der Carnarvon Gorge Nationalpark befindet sich im Landesinnern, rund 700 km nordwestlich von Brisbane. Somit liegt er nicht an den Hauptreiserouten und ist darum nicht so überlaufen wie andere schöne Nationalparks in Australien. Der Nationalpark befindet sich in den zerklüfteten Central Highlands von Queensland. Die Hauptattraktion ist der Carnarvon Gorge mit seinen steilen Klippen. Sie bietet die Lebensgrundlage für eine facettenreiche Fauna und Flora. Ausserdem gibt es Felsenmalereien der Aborigines zu bestaunen.

Der Carnarvon Nationalpark in Australien

Uns hat die Wanderung durch die Carnarvon Gorge mit den Abstechern zu den Attraktionen der Schlucht sehr gut gefallen.

In unserem Beitrag findest du mehr Informationen zur die Wanderung durch die Schlucht und den Carnarvon Gorge Nationalpark.

Natürlich gibt es noch viele schöne Nationalparks in Australien, welche wir hier nicht erwähnt haben. Diese Liste soll dir bei deiner Planung für eine Australien Reise helfen. Die Nationalparks in Australien decken eine extrem facettenreiche Landschaft ab. So kann Jeder für sich die Nationalparks aussuchen, die einem am besten gefallen. Auf der offiziellen Webseite der Australischen Tourismus Büro und den jeweiligen Nationalparks Behörden der Staaten findest du noch mehr Informationen zu den Nationalparks in Australien

Pinne diesen Artikel auf Pinterest

Die schönsten Nationalparks in Australien

Warst du auch schon in Australien und hast einen Nationalpark besucht, der dir besonders gut gefallen hat? Lass uns wissen, welches für dich der schönste Nationalpark in Australien ist.

2 Gedanken zu “Diese 15 schönsten Nationalparks in Australien musst du gesehen haben

  1. Hallo Marcel,

    das ist eine sehr gelungene Zusamnenfassung! Evtl. kommt das Great Barrier Reef mit seiner wunderschönen Unterwasserwelt und seinen traumhaften Inseln ein wenig zu kurz (- oder ich habe es einfach überlesen 😉).

    Leider war ich selbst noch lange nicht in allen Nationalparks, die du aufgelistet hast, aber was nicht ist, kann ja noch werden. 😉

    Zu den von mir besuchten Nationalparks gehören der Karajini, Kalbarri, Uluru-Kata Tjuta, Kakadu, Litchfield, Karlu Karlu, Great Sandy, Blue Mountains, Cradle Mountain und der Freycinet NP. Über den Purnululu bin ich bisher nur geflogen, weil wir auf unseren Reisen bisher leider keinen 4WD hatten. Ich denke, dass es viel interessanter ist, wenn man sich tatsächlich zwischen den Felsendomen bewegen kann (- wobei die Vogelperspektive natürlich auch ihren Reiz hat. 🙂). Bei der 1. Reise war eigentlich auch der Watarrka NP eingeplant, allerdings haben wir damals die Distanz vom Uluru nach Alice Springs unterschätzt (- ein typischer Anföngerfehler 😉), so dass am Ende keine Zeit für den Kings Canyon blieb. Sehr gerne würde ich auch die Simpson Desert durchqueren, aber einmal ist es eher unwahrscheinlich, dass mir in Australien in der Gegend mal ein Nicht-Mietwagen zur Verfügung stehen wird und zum anderen habe ich auch ein wenig „Muffensausen“ davor. 😆 Die Carnarvan Gorge muss wunderschön sein. Mein Cousin hat dort ein paar Tage mit seiner Familie verbracht; alle waren begeistert und die Fotos sahen toll aus!

    „Wer kennt ihn nicht, den Uluru oder auch Ayers Rock…“ Für mich ist er DAS Sinnbild für Australien, aber ich bin immer wieder erstaunt, wie viele ihn doch nicht kennen! (Wahrscheinlich weil sie sich noch nich für Australien interessiert haben.) Für mich ist der Besuch des Uluru bei einer Australienreise ein Muss; wer nicht dort war, war für mich nicht in Australien! 😜 Ansonsten haben mich die tiefen Schluchten im Karajini u. die vielen Badepools im Litchfield NP begeistert. Fraser Island ist wunderschön (v.a. der glasklare Lake McKenzie) und die Devils Marbles und der Cradle Mountain NP haben mich auch sehr beeindruckt.

    Die anderen Nationalparks (Kalbarri, Kakadu, Blue Mountains und Freycinet NP) haben mich nicht ganz so mitgerissen. Beim Kalbarri mag es daran gelegen haben, dass wir keinen 4WD hatten u. deshalb z.B. nicht zum Natural Window gekommen sind und beim Kakadu an seiner immensen Größe, wodurch er viel Zeit kostet (- auch wenn die Felszeichnungen schon sehr beeindruckend sind!). Der Blue Mountains und Freycinet Natinalpark ist zwar auch sehr schön, sehe ich aber irgendwie als nicht so herausragend an.

    Liebe Grüße

    Julia

    PS: Mir ist da noch ein Fehlerchen aufgefallen: Unter „Die schönsten NPs in Queensland“ müsste es „Weitere schön NPs in Queensland“ (nicht NSW) heißen. 😉

    • Hallo Julia,

      Ganz herzlichen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und die Inputs.
      Den Fehler habe ich bereits korrigiert. Vielen Dank fürs aufspüren. 😉

      Die Nationalparks in Australien sind extrem vielseitig und da hat es für Jeden etwas dabei. Je nach Jahreszeit und Saison kann ein Besuch ganz anders sein und die Natur völlig anders aussehen. Wir haben z.B. den Karijini bei Hochsaison besucht aber auch in der Tiefsaison. Das Erlebnis war ein ganz anderes. Das eine Mal voller Leute und übernachten auf dem Overflow Camping, dann fast menschenleer und wunderschön ruhig.

      Uluru gehört unserer Meinung nach auch einfach dazu. Obwohl es ja nur ein Felsen ist… aber fas für einer.

      Kalbarri wurde in der Zwischenzeit stark ausgebaut und die Strassen befestigt. So ist nun auch das Natural Window über befestigte Strassen erreichbar. Der Blue Mountains NP hat für uns sch richtig zwei Gesichter. Auf der einen Seite riesige Touristenmassen bei Katoomba und den Three Sisters und die auf der anderen Seite die absolut geniale Natur mit riesigen unberührten Wäldern und coolen Waldwegen für 4WD Abenteuer und Campingplätze mitten im Wald.

      Die Bungle Bungles sind für uns ein absolutes Highlight. Ob drüberfliegen oder Wandern. Die sind der Hammer. Für Offroad Fans können wir den Limmen NP empfehlen, der vom Landschaftsbild etwas an die Bungle Bungles erinnern.

      Schau dir doch auch mal den Bericht über Südkorea an, auch da gibt es wunderschöne Natur und Nationalparks.

      Liebe Grüsse,

      Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.